Wohnen

Beiträge zum Thema Wohnen

Bauleitplanung
Neunte Änderung des Bebauungsplans Nr. 5 „Ziegellohfeld“ mit Teiländerung des Bebauungsplans Nr. 13 „Stettiner Straße“

Der Planungs-, Bau- und Umweltausschuss der Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm hat in seiner Sitzung am 10.10.2019 die neunte Änderung des Bebauungsplans Nr. 5 „Ziegellohfeld“ mit Teiländerung des Bebauungsplanes Nr. 13 „Stettiner Straße“ beschlossen. Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt. Die Vorprüfung des Einzelfalls nach § 13a Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 BauGB hat folgendes ergeben: Die Vorprüfung...

  • Pfaffenhofen
  • 13.11.20

FORUM BAUKULTUR
Bauherrenpreis 2020

Nach einer kleinen Pause und reger Bautätigkeit in den letzten Jahren, lobt das FORUM BAUKULTUR im Landkreis Pfaffenhofen e.V. nun schon zum siebten Mal den Bauherrenpreis aus. Die Unterlagen und Informationen für eine Bewerbung stehen unter www.forum baukultur.de zum Download bereit. Dieses Mal dreht sich alles um „Regionales Bauen“ ein Thema , das dem FORUM BAUKULTUR sehr am Herzen liegt Regional, hochwertig, zeitgemäß, energiebewusst, kostenbewusst und ökologisch sollten die...

  • Pfaffenhofen
  • 26.10.20
Grundstück am Schleiferberg

"Tiny-Houses"
Platz für kleinste Häuser – Erste Grundstücke für „Tiny-Houses“ in Pfaffenhofen

Die Stadt Pfaffenhofen hat erste Grundstücke für die Bebauung mit so genannten „Tiny-Houses“ ausgewiesen. Damit unterstützt die Stadt die Bemühungen der Pfaffenhofener „Tiny-Living“-Initiative, die sich für die Kleinsthäuser engagiert. Bei den Grundstücken handelt es sich um Flächen für drei einzelne „Tiny-Houses“ oder Modulhäuser. Die Grundstücke befinden sich an der Beethovenstraße und am Schleiferberg. Der Stadtrat hat beschlossen, zwei der Grundstücke zur Pacht und ein weiteres im...

  • Pfaffenhofen
  • 01.07.20
  • 2
3 Bilder

Gloaheisler vernetzen sich
Großes Interesse für kleine Häuser

Interessengemeinschaft für Tiny Living Nach dem Thinkathon #FuturePAF im Februar, bei dem sich viele kreative Köpfe zusammengesetzt haben und sich verschiedenen regionalen Themen angenommen haben, hat sich eine Interessengemeinschaft herauskristallisiert, die sich diesem Thema annimmt: Die Tiny Living Initiative Pfaffenhofen. Infoveranstaltung #2 Bei einer zweiten Infoveranstaltung am 23.05 tauschten sich 20 Teilnehmer via Videokonferenz zum Thema Tiny Living aus. Nach einer kurzen...

  • Pfaffenhofen
  • 24.05.20
  • 2
In diesem Abschnitt der Moosburger Straße gilt das Halteverbot.

Nachmittags bis abends
Halteverbot in der Moosburger Straße

In einem Teil der Moosburger Straße gilt ab Montag in Richtung stadtauswärts zu bestimmten Tageszeiten ein Halteverbot. Das Halteverbot betrifft einen Bereich von rund 150 Metern Länge zwischen dem Kuglweg und dem Kreisverkehr am Ortsausgang. Es gilt täglich von 16 bis 20 Uhr. Wegen der neu errichteten Wohnanlagen an der Moosburger Straße hat die Zahl der dort parkenden Fahrzeuge stark zugenommen. Das führt dazu, dass Autofahrern die Sicht erschwert ist, es sich staut und im...

  • Pfaffenhofen
  • 28.04.20
5 Bilder

Modulbauweise
Sozialwohnungen in Rekordzeit fertig

Nach weniger als einem halben Jahr Bauzeit sind die Mieter in die Sozialwohnungen der städtischen Wohnraumbeschaffungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft Pfaffenhofen (WBG) in der Wolfstraße eingezogen. Dank Modulbauweise konnte das Mehrfamilienhaus mit acht Wohnungen in Rekordzeit fertig gestellt werden. Baubeginn war am 3. Juli 2019, die ersten Mieter sind kurz vor Weihnachten eingezogen. Fertige Module Ziel der WBG ist es, schnell und günstig bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Die...

  • Pfaffenhofen
  • 21.01.20
Schlüsselübergabe durch Bürgermeister Thomas Herker (rechts) an die Familie Limani, die als eine der ersten Familien in die neue Wohnanlage an der Kellerstraße eingezogen ist. Mit im Bild (von links) Hans-Dieter Kappelmeier, WBG-Projektleiterin Birgit Mitterhuber und der stellvertretende Aufsichtsrats-Vorsitzende Albert Gürtner.

Größtes Wohnbauprojekt der Stadt Pfaffenhofen steht vor der Fertigstellung: Mieter ziehen in 36 Wohnungen in der Kellerstraße

Das bisher größte Wohnbauprojekt der Stadt Pfaffenhofen ist nahezu fertiggestellt. Jetzt ziehen die ersten Mieter in die Wohnanlage an der Kellerstraße 12–14 ein. Von den insgesamt 36 Wohnungen hat die Stadt Pfaffenhofen bzw. ihr Tochterunternehmen, die städtische Wohnraumbeschaffungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft (WBG), 32 mit öffentlicher Förderung errichtet. Bürgermeister Thomas Herker konnte jetzt den ersten Mietern ihre Schlüssel aushändigen. Bis November sollen alle Wohnungen...

  • Pfaffenhofen
  • 04.10.19
11 Bilder

Erfolgreicher Aktionstag im Seniorenbüro

Viele wertvolle Tipps zum Thema „Wohnen im Alter“ gab es im Seniorenbüro am Samstag, 25. Mai. Vorträge und ein vielfältiges Rahmenprogramm boten interessante Informationen für die zahlreichen Besucher. Die Veranstaltung im Bürgerzentrum Hofberg fand im Rahmen der bayernweiten Aktionswoche „Zu Hause Daheim“ 2019 des Bayrischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales statt. Eröffnet wurde der Aktionstag mit Grußworten durch die Leiterin des Seniorenbüros Heidi Andre, dem Ersten...

  • Pfaffenhofen
  • 27.05.19
„Wohnen im Alter“ ist das Thema eines Aktionstags am 25. Mai im Seniorenbüro. Dabei werden auch Führungen durch barrierefreie Wohnungen in der Wohnanlage St. Josef angeboten.

Aktionstag „Wohnen im Alter“

Rund um das „Wohnen im Alter“ dreht sich ein Aktionstag, den das Seniorenbüro Pfaffenhofen im Rahmen der Aktionswoche „Zu Hause daheim“ 2019 des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales veranstaltet. Am Samstag, 25. Mai, von 11 bis 16 Uhr gibt es im Hofbergsaal und im Foyer des Bürgerzentrums Hofberg Informationsstände, einen Kurzfilm und Kurzvorträge rund um das Thema „Selbstbestimmtes Leben im Alter“. Zwischendurch können sich die Besucher bei einem Weißwurstfrühstück...

  • Pfaffenhofen
  • 15.05.19

Das neue Bürgermagazin ist da!

Das neue Bürgermagazin für März 2019 beinhaltet wieder eine Vielzahl von Themen: Im Leitartikel dreht sich alles um Wohnen in Pfaffenhofen. Es werden drei Ansätze vorgestellt, mit deren Hilfe Stadt und Bürger erschwinglichen Wohnraum schaffen. Durch das Einheimischenmodell sollen vor allem Pfaffenhofener Bürger vergünstigte Bauplätze erhalten. Aktuell läuft die Bewerbungsphase für Grundstücke im Wohngebiet Heißmanning-Weingartenfeld. Schnee war ein allgegenwärtiges Thema in den...

  • Pfaffenhofen
  • 27.02.19
3 Bilder

Wohnen in Pfaffenhofen - Wie Stadt und Bürger erschwinglichen Wohnraum schaffen

EHM, WBG, WoGeno. Diese Kürzel stehen für drei Ansätze, das Wohnen in Pfaffenhofen für alle erschwinglich zu machen. Im Einheimischenmodell (EHM) vergibt die Stadt wieder vergünstigte Baugrundstücke. Die Wohnraumbeschaffungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft Pfaffenhofen a. d. Ilm (WBG) baut Sozialwohnungen. Und in der Wohnungsbau-Genossenschaft RaumPfaffenhofen e. G. (WoGeno) haben sich Bürgerinnen und Bürger zusammengeschlossen, um gemeinschaftlich und gemeinwohlorientiert Wohnraum zu...

  • Pfaffenhofen
  • 27.02.19
Bei der Abschlussdiskussion nach den Vorträgen in Hannover (von links): Sylke Hildebrandt (Stadt Pritzwalk), Dr. Sabine Michalek (Bürgermeisterin der Stadt Einbeck), Christine Bardin (Bürgermeisterin der Stadt Ummerstadt), der Pfaffenhofener Bürgermeister Thomas Herker und Prof. Dr. Hagen Eyink vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
2 Bilder

Bürgermeister Herker spricht beim Bundeskongress Nationale Stadtentwicklung in Hannover über „Kommunale Strategien“

Der Pfaffenhofener Bürgermeister Thomas Herker nahm vom 14. bis 16. September am Bundeskongress Nationale Stadtentwicklung in Hannover teil. Er wurde vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit eingeladen, bei zwei Rahmenveranstaltungen Vorträge zu halten. So sprach er am Mittwoch zunächst bei einem Forum mit dem Titel „Kleinstädte der Zukunft – neue Aufgaben und Perspektiven“ und am späteren Nachmittag beim Verbändetreffen des Deutschen Städtetags und des...

  • Pfaffenhofen
  • 19.09.16
Der Wohnungsmarkt in Pfaffenhofen boomt (hier das Wohngebiet am Ambergerweg). Der jetzt beschlossene qualifizierte Mietspiegel macht das örtliche Mietpreisgefüge transparenter.

Erster qualifizierter Mietspiegel der Stadt Pfaffenhofen liegt vor

Der erste Mietspiegel der Stadt Pfaffenhofen ist fertiggestellt. Vom Stadtrat wurde er in der Sitzung am 7. Juli als „qualifizierter Mietspiegel“ anerkannt. In gedruckter Form liegt der Mietspiegel ab der kommenden Woche im Rathaus und bei der Stadtverwaltung kostenlos zum Mitnehmen aus. Im Internet ist er auf www.pfaffenhofen.de/mietspiegel zu finden. Hier wird auch ein online-Rechner angeboten, mit dem man für „sein“ Objekt die ortsübliche Miete errechnen kann. Der Mietspiegel stellt eine...

  • Pfaffenhofen
  • 08.07.16

Mieten sollen bezahlbar bleiben

Die Bemühungen waren erfolgreich: Pfaffenhofen wurde vom Justizministerium als Ort mit angespanntem Wohnungsmarkt eingestuft. Daher kann künftig bei Mieterhöhungen die „Kappungsgrenze“ und bei Wiedervermietungen die „Mietpreisbremse“ greifen. Zudem hat der Stadtrat die Erstellung eines Mietspiegels beschlossen. Die sogenannte Mietpreisbremse bezieht sich auf Neuvermietungen: Der Mietpreis darf hier künftig höchstens 10 Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen. Dies gilt jedoch...

  • Pfaffenhofen
  • 21.07.15

Interesse an Einheimischenmodell anmelden

Zunächst unkompliziert Interesse bekunden; wenn es konkret wird, bewerben. So ist das neue Verfahren beim Einheimischenmodell (EHM). Wer das EHM nutzen will, kann sich jederzeit als Interessent bei der Stadtverwaltung melden. Erst bei konkreter Kaufabsicht muss der Bewerbungsbogen mit allen Nachweisen ausgefüllt werden. Schließlich können sich bis zur Vergabe wichtige Voraussetzungen wie das Einkommen ändern. Die Interessenbekundung ist aber keine Voraussetzung für eine...

  • Pfaffenhofen
  • 21.07.15
Mehr als 150 Familien haben seit 1991 dank des Pfaffenhofener Einheimischenmodells ein Eigenheim bauen können – so wie hier im Baugebiet „Radlhöfe“

Das Einheimischenmodell macht’s möglich

Das Erfolgsmodell Einheimischenmodell geht weiter: Mit ihm sollen Familien zu einem Eigenheim kommen, die es sich auf dem freien Markt nicht leisten können – und vielleicht wegziehen müssten. 1991 hat die Stadt Pfaffenhofen ihr Einheimischenmodell (EHM) eingeführt – und war damit Vorbild für andere Kommunen. Mehr als 150 Familien haben bislang davon profitiert, 120 Bewerber stehen auf der Warteliste. Dies zeigt den großen Bedarf angesichts der gestiegenen Immobilienpreise in der Kreisstadt....

  • Pfaffenhofen
  • 21.07.15
An der äußeren Moosburger Straße will die Stadt Pfaffenhofen das zwölf Hektar große Baugebiet „Pfaffelleiten“ ausweisen.
2 Bilder

Neue Baugebiete – die Planung läuft

Rund 180 Baugrundstücke werden im Weingartenfeld in Heißmanning entstehen, bis zu 400 Wohneinheiten im Baugebiet Pfaffelleiten. Mit diesen beiden größeren neuen Wohngebieten kann Pfaffenhofen mittelfristig bedarfsgerecht Bauland bieten. Zuletzt hat die Stadt Pfaffenhofen lediglich kleinere Baugebiete in Kernstadt und Ortsteilen erschließen können. So sind neben Flächen im ecoQuartier derzeit nur vereinzelt Baulücken verfügbar. Das neue „Weingartenfeld“ liegt zwischen Heißmanning und...

  • Pfaffenhofen
  • 21.07.15
Erschwinglicher Wohnraum für Familien – dieses Ziel verfolgt die Stadt Pfaffenhofen mit einer aktiven Bauland- und Wohnraumpolitik.
5 Bilder

Mit Video: Gut und erschwinglich wohnen – für alle

Baugebiete, Sozialwohnungen, Mietpreise: Top-Thema Wohnungswirtschaft Die Stadt Pfaffenhofen hat das Thema Wohnen derzeit ganz oben auf ihrer Agenda stehen. Schließlich wächst die Kreisstadt, zuletzt um rund 350 Einwohner pro Jahr. Und auch die Immobilienpreise haben stark zugelegt. Damit dauerhaft genug erschwinglicher Wohnraum für Einheimische und Neubürger zur Verfügung steht, ist in den letzten Wochen ein ganzes Bündel an Maßnahmen beschlossen worden: Neue Baugebiete werden ausgewiesen,...

  • Pfaffenhofen
  • 21.07.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.