Umweltschutz

Beiträge zum Thema Umweltschutz

3 Bilder

Natur-Erlebnisclub
Die "Weltretter" starten wieder!

Nach zwei erfolgreichen Jahren startet der "Club der Weltretter" ab dem 09.09.20 in eine neue Runde.  Draußen in der Natur erleben die Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit der Natur- und Umweltpädagogin sowie Kräuterpädagogin Angela Fackler so Allerlei rund um unsere Heimat Pfaffenhofen, über die Umwelt, die Tiere und unsere heimischen Pflanzen. Das Ganze wird liebevoll pädagogisch verpackt in Spiele, Bastelaktionen, kleine Wanderungen, Kreativarbeit, Naturerkundungen, damit die Kinder...

  • Pfaffenhofen
  • 03.09.20

Eine Welt Laden Pfaffenhofen sammelt Althandys

Schatzkiste statt Elektroschrott Der Eine Welt Laden Pfaffenhofen, Auenstraße 42 sammelt Althandys für den Recycling-Kreislauf Endlich wieder Platz in der Schublade: Ab sofort können Althandys noch eingebautem Ladegerät und Zusatzmaterial im Eine Welt Laden abgegeben werden. Wir haben eine Sammelbox für ausgediente Mobiltelefone aufgestellt. Damit beteiligen wir uns an der HANDYAKTION Bayern. Denn Handys sind wahre Schatzkisten. Sie enthalten wertvolle Metalle wie Gold, Silber oder...

  • Pfaffenhofen
  • 02.02.18

Unliebsames Erbe: der Mischwasserkanal

Unliebsames Erbe: der Mischwasserkanal – Stadtwerke Pfaffenhofen bereiten getrenntes Abwassersystem mit eigenem Kanal für Niederschlagswasser vor. 100 Kilometer ist es lang, das Mischwasserkanalsystem in Pfaffenhofen, in dem noch immer Schmutzwasser und Niederschlagswasser zusammen in die Kläranlage fließen – und das obwohl sauberes Niederschlagswasser gar nicht gereinigt werden muss. Mit der Information zur gesplitteten Abwassergebühr leben auch wieder hartnäckige Gerüchte über die...

  • Pfaffenhofen
  • 03.08.17
Die Grundstücksflächen sind farbig markiert

Stadtwerke verschicken Erhebungsbögen zur gesplitteten Abwassergebühr

Gesplittete Abwassergebühr Stadtwerke Pfaffenhofen verschicken Erhebungsbögen Grundstücksbesitzer können darin Versiegelungsart von Teilflächen prüfen. Die Stadtwerke Pfaffenhofen verschicken in den nächsten Tagen sogenannte Erhebungsbögen. Darin sind versiegelte, teilversiegelte und unversiegelte Teilflächen von Grundstücken eingezeichnet und farbig markiert. Das ist wichtig für die gesplittete Abwassergebühr, die in 2018 kommt und zwischen Schmutz- und Niederschlagswasser...

  • Pfaffenhofen
  • 02.08.17
Unter dem Strich bleibt das Gebührenaufkommen für die Stadtwerke gleich

Die gesplittete Abwassergebühr: Mehr Umweltschutz, mehr Gerechtigkeit

Die qualitativ hochwertige Reinigung von Abwasser kostet Geld. Letztlich zahlen alle Grundstückseigentümer dafür. Jahrzehntelang gab es in Pfaffenhofen eine einheitliche Abwassergebühr, berechnet allein nach der Menge des verbrauchten Trinkwassers. Ab 2018 unterscheiden die Stadtwerke Schmutz-und Niederschlagswasser in der Kanalisation. Die Faustregel dabei: Je mehr Niederschlagswasser auf einem Grundstück versickert, umso weniger Gebühren zahlt dessen Besitzer. Mit der Umstellung verfolgen...

  • Pfaffenhofen
  • 17.07.17
Hauseigentümer können Regenwasser in der Kläranlage reduzieren.

Abwasser – aus den Augen, aus dem Sinn?

Pfaffenhofen auf dem Weg zur nachhaltigen Abwasserentsorgung Im Alltag verschwendet kaum jemand einen Gedanken daran. Doch für kommunale Ver- und Entsorger wie die Stadtwerke Pfaffenhofen ist Abwasser nicht gleich Abwasser. Kläranlagen reinigen verbrauchtes Wasser so gut, dass es wieder in Bäche und Flüsse zurückfließen darf. Fast 5 Millionen Kubikmeter Abwasser haben die Stadtwerke Pfaffenhofen 2016 über ihr fast 200 km langes Kanalnetz behandelt. Das Abwasser besteht aus Schmutzwasser,...

  • Pfaffenhofen
  • 10.07.17
Foto: Tanja Jentner, Stadt Schrobenhausen
2 Bilder

Artikelserie: Mach mal Pause – vom Plastik

In den nächsten Wochen erhalten Sie an dieser Stelle diverse Informationen zu Hintergründen, alternativen Konsummög-lichkeiten und Beispielen, wie Sie sich eine Auszeit vom Plastik verschaffen können. Nutzen Sie Ihre Spielräume. Auf die Kunststoffe zu verzichten ist leichter, als gedacht! Die Informationen zur Plastik-Pause werden von der Arbeitsgruppe zur Regionalen Kooperation Klima- und Ressourcenschutz zur Verfügung gestellt. Dahinter stecken die Klimaschutzbeauftragten der Städte und...

  • Pfaffenhofen
  • 02.03.17
Waldtag in der Kita St. Elisabeth
10 Bilder

Kleine Klimaschützer unterwegs

Klimaschutz-Gutscheine der Stadt Pfaffenhofen ermöglichen tolle Bildungsprojekte Im Februar dieses Jahres vergab die Stadt Pfaffenhofen erstmals die so genannten „Klimaschutz-Gutscheine“. Schulklassen und Kindertagesstätten bzw. Kindergartengruppen konnten sich mit einem eigenen Projekt um die finanzielle Projektunterstützung in Höhe von bis zu 500 Euro bei der Stadt bewerben. Mit dem Fördergeld werden beispielsweise Exkursionen oder Umweltbildungsprojekte finanziert. Vier Einrichtungen...

  • Pfaffenhofen
  • 15.12.16
Sauberes Allradfahrzeug mit Lastkran
3 Bilder

Neuer umweltfreundlicher Lastwagen im Fuhrpark der Stadtwerke

Es ist bereits das neunte weiße Fahrzeug im Fuhrpark der Stadtwerke Pfaffenhofen. Ganz sicher ist es jedenfalls das größte mit dem Logo des Kommunalunternehmens. Der städtische Dienstleister stellt seinen orangefarbenen Fuhrpark nach und nach auf die Farbe Weiß um. Natürlich ohne Abstriche in Sachen Sicherheit, denn auch die weißen Fahrzeuge tragen noch Gelblicht, Reflexionsstreifen und Blitzleuchten. Nach und nach sollen dann die Autos der Stadtwerke von fremden Baustellen-fahrzeugen leicht zu...

  • Pfaffenhofen
  • 12.10.16
v. l. Landrat Martin Wolf, Dr. Sebastian Brandmayr, Alexandra Schönauer

Stadtwerke beteiligen sich am Umweltpakt Bayern

Seit dem 23. Oktober 2015 sind die Stadtwerke Pfaffenhofen Teilnehmer am Umweltpakt Bayern und verpflichten sich damit zu einer qualifizierten freiwilligen Umweltleistung. Am 31. August 2016 nahm der Technische Leiter der Stadtwerke, Dr. Sebastian Brandmayr, die offizielle Urkunde von Landrat Wolf entgegen. „Unser Beitrag zum Umweltpakt Bayern liegt in der Mobilität. Neben zwei neu angeschafften Elektrofahrzeugen dürfen die PKWs unseres Fuhrparks einen CO2-Ausstoß von 120 Gramm pro Kilometer...

  • Pfaffenhofen
  • 01.09.16
Jute statt Plastik gibt's im Bürgerbüro

Die Pfaffenhofener Alternative zu kostenpflichtigen Plastiktüten

Tüten ab heute kostenpflichtig Geht es nach dem Handelsverband Deutschland sollen 80 Prozent der Plastik-Tüten innerhalb von zwei Jahren kostenpflichtig sein. Diese Vereinbarung tritt ab dem 01. Juli 2016 in Kraft. Unternehmen können sich freiwillig anschließen. In Pfaffenhofen gibt es auch schon einige Läden, in denen man für Tüten einen bestimmten Betrag zahlen muss. Die Alternative: einmal kaufen, immer benutzen Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder es wird auf Dauer teuer oder man...

  • Pfaffenhofen
  • 01.07.16
Die Beleuchtung von Wahrzeichen soll für eine Stunde ausgeschaltet werden.

„Earth Hour“ – Aktion Licht aus 2016

Am Samstag, 19. März, wird die Stadt Pfaffenhofen ab 20.30 Uhr an der internationalen „Earth Hour“ teilnehmen und die Außenbeleuchtung der Stadtpfarrkirche und des Denkmals am Haus der Begegnung abschalten. Stadtrat Richard Fischer hatte in der letzten Kulturausschuss-Sitzung einen entsprechenden Antrag gestellt, um auf Klimawandel, Umwelt- und Lichtverschmutzung hinzuweisen. Die „Earth Hour“, also die „Stunde der Erde“ ist der Name einer Umweltschutzaktion, die 2007 vom WWF-Australia...

  • Pfaffenhofen
  • 16.03.16

Energiesparpaket zur Ausleihe

Heimliche Stromfresser im Haushalt finden kann viel Geld sparen und die Umwelt schonen. Vor allem ältere Geräte wie Kühlschränke, Waschmaschinen oder Gefriertruhen verbrauchen oft unverhältnismäßig viel Strom. Mit dem Strommessgerät können zuverlässig der Verbrauch und die jährlichen Betriebskosten ermittelt werden. Eine gute Entscheidungshilfe für eine Neuanschaffung. Das nötige Messgerät stellt das Umweltbundesamt zur Verfügung und kann ab sofort in der Kreisbücherei für zwei Wochen...

  • Pfaffenhofen
  • 29.10.15
Infoplakat Klimaschutzpreis 2015
2 Bilder

Für Klimaschutzpreis 2015 bewerben

Vorbilder gesucht! Erstmals schreibt die Stadt Pfaffenhofen einen Klimaschutzpreis aus. Er soll jährlich vergeben werden für Leistungen, die besonders zum Klimaschutz und zur Ressourcenschonung im Stadtgebiet beitragen. Ausgelobt sind ein Jury- und ein Publikumspreis, dotiert mit je 500 Euro. Was es für Sportler, Künstler und sozial engagierte Bürger gibt, sollen nun auch Klima- und Umweltschützer erhalten: eine besondere Anerkennung durch die Stadt Pfaffenhofen. Das Preisgeld soll zudem...

  • Pfaffenhofen
  • 21.07.15

Pfaffenhofener Naturschutzpreis

Marianne Schönauer - die Storchenmutter aus Pörnbach Zum fünften Mal wurde am 20. November im feierlichen Rahmen der Pfaffenhofener Naturschutzpreis verliehen. Mit der Auszeichnung würdigte die Kreisgruppe des Landesbundes für Vogelschutz das Engagement Marianne Schönauers für die Störche in ihrem Heimatort Pörnbach. Im Namen des LBV Vorstandes begrüßte Christian Huber neben Landrat Martin Wolf (CSU) zahlreiche Vertreter von Gemeinden, Behörden und Vereinen im Rathaussaal der Kreisstadt....

  • Pfaffenhofen
  • 28.11.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.