Tierschutzverein

Beiträge zum Thema Tierschutzverein

„Sieht beinahe aus wie meine Nase. Nur größer.“  Tatsächlich ist es Dons Nase. Tierheim-Leiterin Sandra Lob hat sich eine Mund-/Nasenmaske nach dem Vorbild ihres Hundes gemacht.
3 Bilder

Tierschutzverein Pfaffenhofen
Tierherberge im Maskenmodus – Wenn Jungs zu „Mädchen für alles“ werden

Nach wie vor läuft die Pfaffenhofener Tierherberge im Corona-Modus. Die täglichen Arbeiten werden nur von einer kleinen Stammbesetzung erledigt. Aber das Schwert des Damokles hängt tief: „Wenn sich auch nur ein Mitarbeiter ansteckt, müssten wir wohl vorsorglich zusperren“, sagt die Vorsitzende Manuela Braunmüller und runzelt die Stirn. Was dann passieren würde? „Wir wissen es nicht.“ Jetzt droht zusätzliches Unheil. Zwar könne man vereinzelt Tiere vermitteln; auch lassen sich verletzte und...

  • Pfaffenhofen
  • 27.06.20
  • 1
6 Bilder

Tierrettung: Schlimme Bilder, noch schlimmere Zustände

Der Tierschutzverein Pfaffenhofen hilft bei der Rettung verwahrloster Tiere Wenn Mitarbeiter der Tierherberge Pfaffenhofen ausrücken zu einem Fall von „Animal Hoarding“, erwartet sie selten ein erfreulicher Tag. Seelisch und moralisch entsprechend vorbereitet machten sie sich auch am Freitag auf den Weg. Und rechneten mit schlimmen Bildern. Es wurde schlimmer, wie sich bald zeigte. Animal Hoarding bedeutet übersetzt etwa das Sammeln oder das Horten von Tieren. Eigentlich nichts...

  • Pfaffenhofen
  • 20.08.18
Peggy (im Vordergrund) und das Muttertier Paula
6 Bilder

Einjähriges für Paula und Peggy

Peggy und Paula feiern derzeit in der Tierherberge ein kleines Jubiläum: Vor genau einem Jahr, Anfang August 2017, kamen die beiden in die Tierherberge Pfaffenhofen. Vorher führten sie ein Leben, das man guten Gewissens außergewöhnlich nennen darf. Paula und Peggy sind in einem großen, verwilderten Park aufgewachsen. Ihr Kontakt zu Menschen beschränkte sich aufs Wesentliche. Die beiden wurden gefüttert. Das war’s. So außergewöhnlich ihr Vor-Leben war, so groß war die Umstellung, als sie vor...

  • Pfaffenhofen
  • 01.08.18
Bargeldlos helfen: „Konrad“, der neue Altpapier-Container       (Foto © Ehrenreich)
3 Bilder

Der Neue in der Tierherberge: „Konrad“ reißt die Klappe auf

Es gibt viele Möglichkeiten, hilf- oder herrenlose Tiere zu unterstützen. Etwa durch persönliches Engagement oder eine Mitgliedschaft bei einem Tierschutzverein. Natürlich auch durch Geld- oder Sachspenden. Der Tierschutzverein Pfaffenhofen erinnert jetzt daran, dass man sogar helfen kann, ohne nur einen einzigen Cent in die Hand zu nehmen. Indem man sein Altpapier an der Weiberrast entsorgt. „Altpapier ist für uns bares Geld“, so ein Sprecher. „Wir sammeln es an der Weiberrast und...

  • Pfaffenhofen
  • 26.07.18
Nebulöse Zukunft. Obwohl die bayerischen Tierheime kommunale Aufgaben übernehmen, erhalten sie nach der jüngsten Abstimmung im Landtag keine Unterstützung vom Freistaat
4 Bilder

Kein Herz für Tiere

Vor 16 Jahren wurde der Tierschutz als Staatsziel im Grundgesetz der Bundesrepublik verankert. Die Bayerische Landesregierung interessiert das bis heute wenig. Im Landtag ist Ende Juni der „Aktionsplan zur Gewährleistung des Tierschutzes in Bayern“ an der CSU-Mehrheit zerschellt. Dabei fehlen allein den bayerischen Tierheimen 65 Millionen Euro für dringende Investitionen.  Das hat Auswirkungen auch auf den Tier- schutzverein Pfaffenhofen. Dessen Vorsitzende Manuela Braunmüller erklärt,...

  • Pfaffenhofen
  • 11.07.18
Maja  (Foto: Sandra Lob)
4 Bilder

Eine echte Knutschkugel: Maja

    Servus, ich heiße Maja und bin eine achtjährige, kastrierte Rottweiler-Dame. Im Moment stehe ich mit der Waage auf Kriegsfuß. Warum? Okay, ich habe ein Figurproblem... – aber sind davon nicht ganz schön viele betroffen? Allerdings haben ich und meine Pfleger hier in der Herberge meinem Hüftspeck jetzt den Kampf angesagt! Seit einigen Tagen sind meine sportlichen Aktivitäten ausgedehnt. Das neue Fitnessprogramm für mich besteht unter anderem aus Gassigehen, Ball- und...

  • Pfaffenhofen
  • 24.09.17
Hunde haben im heißen Auto nix zu Lachen: Die Sommerhitze macht vielen Tieren zu schaffen  (Foto: Pixabay / Montage: Paul Ehrenreich)

Die Hundstage haben begonnen: Wenn nicht nur die Hunde hecheln

Laut Kalender haben an diesem Sonntag die Hundstage begonnen. Seit Jahrhunderten gelten diese vier Wochen als heißeste Zeit eines Jahres. Nicht nur den Menschen machen sie zu schaffen, auch den Haus- und Wildtieren. Der Tierschutzverein Pfaffenhofen gibt Tipps, wie man das Leben der Vierbeiner erträglicher macht. Und warnt: „Schon wer in Ruhe gemütlich einen Kaffee trinken geht, gefährdet massiv seinen schwanzwedelnden Begleiter, der im heißen Auto sitzt!“ Wenn Hunde im heißen Innenraum...

  • Pfaffenhofen
  • 25.07.17
Wendy und rund ein Dutzend weiterer Meerschweinchen warten auf neue Besitzer (Foto © Sandra Lob)

Wendy wartet

Sie wartet ebenso wie etwa ein Dutzend anderer Meerschweinchen in der Tierherberge Pfaffenhofen. Diese Tiere haben ein ausgeprägtes Bedürfnis nach Gesellschaft. In freier Natur leben sie in Gruppen, bestehend aus einem Leitbock mit mehreren Weibchen. Auch als Haustiere dürfen sie deshalb niemals allein gehalten werden. Das hat einen großen Vorteil: Wenn man wirklich mal etwas wenig Zeit für die Tiere hat, ist das kein Beinbruch, denn sie haben sich und sind nicht sofort zwingend auf den...

  • Pfaffenhofen
  • 12.02.16

Tierschutzverein: Ehrenamtliche Mitarbeiter stets willkommen

In unserer Oktober-Ausgabe haben wir die Arbeit des Tierschutzvereins Pfaffenhofen vorgestellt. Jetzt haben die Vorstandschaft und die Tierheimleitung gebeten, erneut darauf hinzuweisen, dass ehrenamtliche Mitarbeiter in der Tierherberge stets willkommen sind. Das betreffe das gesamte Tier-Spektrum: Von Kleintieren (Kaninchen, Ratten, Mäuse, Meerschweinchen, Chinchillas, Ziervögel …) über viele Katzen und Hunde, die in der Tierherberge wohnen. Manuela Braunmüller, die Vorsitzende des...

  • Pfaffenhofen
  • 27.10.15
Morgenstund in der Tierherberge Auch Tiere sind oft Langschläfer
5 Bilder

Hand in Hand – wie der Tierschutzverein sich um seine Schützlinge kümmert

Der Gesundheitszustand von Maja, Mila und Milo lässt sich mit einem Wort zusammenfassen. Um in der Alliteration zu bleiben: mit dem Wort miserabel. Als die drei Katzengeschwister in der Tierherberge Pfaffenhofen abgegeben werden, haben sie extremen Katzenschnupfen. Alle drei sind verwurmt. Sie haben stark entzündete und geschwollene Augen, und die Tierärztin des Vereins hat wenig Hoffnung, dass ihnen das Augenlicht erhalten werden kann. Es wird anders kommen. Denn ehrenamtliche Mitarbeiter...

  • Pfaffenhofen
  • 29.09.15
Schulrat Joseph Lutz (1867-1958) war als langjähriger Lehrer an der Knabenschule treibende Kraft beim Vogelschutz. Jahrzehntelang engagierte er sich auf diese Weise für die Tierwelt (ca. 1950).
3 Bilder

Tierschutz im Landkreis schon seit über 100 Jahren

Der Tierschutz hat heute in Pfaffenhofen und im Landkreis durch verschiedene Initiativen vor allem in den letzten 20 Jahren wesentlich bessere Möglichkeiten erhalten, seine Ziele wie die Versorgung ausgesetzter und abgegebener Katzen und Hunde und anderer Tiere zu verfolgen. Doch schon im 19. Jahrhundert waren der Schutz und die Achtung der Tiere ein wichtiges Thema. Die Gründung des ersten Tierschutzvereins im Bezirk Pfaffenhofen vor rund 140 Jahren war die Initialzündung einer Entwicklung,...

  • Pfaffenhofen
  • 09.09.15

Der rote Herbert

Herbert ist ein Fundkater, sein Alter ist deshalb nicht bekannt. Einige fehlende Zähne lassen allerdings darauf schließen, dass er schon ein etwas älteres Semester ist. Er muss früher ein kleiner Raufbold gewesen sein, darauf deuten die Narben an seinen Ohren hin; heute ist Herbert aber ganz lieb und sehr schmissig. Informationen zu Herbert und anderen Tieren im Tierschutzverein Pfaffenhofen unter Telefon 08441 / 49 02 44 und im Internet unter www.tierherberge-paf.de

  • Pfaffenhofen
  • 20.03.15
Gruslig oder kuschlig? Bei Ratten scheiden sich die Geister (Foto ©: Sandra Lob)

Gruseln oder kuscheln?

Bei Ratten scheiden sich die Geister, und der haarlose Schwanz dieser Tiere trägt seinen Teil zum Gruseln bei. Zu Unrecht. Denn Ratten sind soziale, hochintelligente und saubere Tiere. In der Tierherberge wohnen derzeit 8 flotte Rattenjungs im Alter von 9 Monaten (alle sind bereits kastriert) und suchen ein neues Zuhause. Ratten werden etwa zwei bis drei Jahre alt und müssen wenigstens zu zweit, besser noch in größeren Rudeln gehalten werden. Wirklich zahm werden Ratten nur, wenn man sich...

  • Pfaffenhofen
  • 02.04.14
Sie haben das Sagen in der Tierherberge an der Weiberrast (von links): Vereinsvorsitzende Manuela Braunmüller, Chihuahua-Hündin Sheila, Tierheimleiterin Sandra Lob und ihr Labrador-Mischling Don
3 Bilder

„Tierschutz ist auch Menschenschutz“

Der Tierschutzverein Pfaffenhofen und Umgebung e.V. „Tierschutz ist für uns eine Herzensangelegenheit, bedauerlicherweise in der heutigen Gesellschaft aber auch ein Muss“, sagt Sandra Lob, die Leiterin der Tierherberge an der Pfaffenhofener Weiberrast. Seit 18 Jahren arbeitet sie für den Tierschutz. „Dass wir Tiere mögen, erkennt man nicht zuletzt daran, dass über 95 Prozent der Arbeitsstunden bei uns ehrenamtlich geleistet werden, also ohne Bezahlung. Und zwar an 365 Tagen im Jahr, es gibt ja...

  • Pfaffenhofen
  • 07.02.14
Rosi  (Foto ©: Hiller)

Schäfer-Jagdhund-Mischling Rosi

Rosi ist ein Schäfer-Jagdhund-Mischling mit Jagdhund-typisch sehr ausgeprägtem Jagdtrieb. Die Fundhündin dürfte etwa sechs oder sieben Jahre alt sein und ist freundlich und sehr menschenbezogen. Auf Katzen im Haus kann sie gut verzichten, bei Hunden entscheidet sie im Einzelfall je nach Sympathie. Aber natürlich kommt für sie auch eine Einzelhaltung bei einem hundeerfahrenen neuen Besitzer in Frage. Weitere Informationen beim Tierschutzverein Pfaffenhofen unter Telefon 08441 / 49 02 44 oder...

  • Pfaffenhofen
  • 29.01.14
Es geht voran mit dem neuen Zaun rund ums Gelände der Tierherberge Pfaffenhofen
6 Bilder

Neuer Zaun um die Tierherberge: Es geht voran!

Es geht vorwärts mit dem neuen Zaun rund um die Tierherberge. Er umfaßt mit knapp 300 Metern Länge erstmals das komplette Gelände und bietet den Tieren damit rund ein Drittel mehr Platz als bisher. Dieser Zaun ist weit stabiler, sicherer und darüber hinaus mit 2.40 Metern deutlich höher als der bisherige. Der Bauzaun, der die Herberge an der Weiberrast seit deren Eröffnung vor drei Jahren umgab, war von Anfang an ein Provisorium – und ist über die Jahre noch klappriger geworden. Allerdings...

  • Pfaffenhofen
  • 21.01.14
Coole Sau. (Foto ©: Paul Ehrenreich)
28 Bilder

Tierschutzverein Pfaffenhofen besuchte Gut Aiderbichl

Kein Gekläff, kein Gezänk. Der Tierschutzverein Pfaffenhofen besuchte das Gut Aiderbichl „Ganz ehrlich“, sagt Jutta aus Schrobenhausen, „ich bin nicht esoterisch. Aber dieser Ort strahlt tatsächlich eine unglaubliche Ruhe und Friedfertigkeit aus.“ Jutta ist zum ersten Mal auf Gut Aiderbichl, das als Arche gilt für abgeschobene, kranke, nicht mehr ‚brauchbare‘ Tiere. Sie streichelt einen herumlaufenden Esel. Neben Jutta knabbert eine Ziege an einem Heuhaufen, und hinter den beiden läuft...

  • Pfaffenhofen
  • 16.12.13
Darum kümmern wir uns – der aktuelle Prospekt des Tierschutzvereins Pfaffenhofen
6 Bilder

neuer Flyer der Tierherberge: "Darum kümmern wir uns"

08441 / 490 244 Sie haben ein Herz für Tiere und möchten Tieren helfen? Der aktuelle Prospekt des Tierschutzvereins Pfaffenhofen informiert über die Arbeit des Vereins. Und über die zahlreichen Möglichkeiten, wie Sie persönlich helfen können. Sei es durch Mitarbeit, durch eine Mitgliedschaft oder durch finanzielle Unterstützung. Der Tierschutzverein schickt Ihnen den Flyer gerne zu: Tierschutzverein Pfaffenhofen

  • Pfaffenhofen
  • 22.10.13
Kater Mario ist eines der vielen Kätzchen, die derzeit in der Tierherberge Pfaffenhofen leben (Foto © 2013: Ehrenreich)

Viele "Mini-Tiger" in der Tierherberge Pfaffenhofen

Rund zwei Dutzend kleine Kätzchen wohnen derzeit in der Tierherberge. Jedes ist dort geboren, keines ist älter als drei Monate. Jedes einzelne freut sich auf ein neues Daheim. Vielleicht bei Ihnen? Tierschutzverein Pfaffenhofen und Umgebung e.V. An der Weiberrast 2 85276 Pfaffenhofen 08441 / 490244 info@tierherberge-paf.de Die Tierherberge Pfaffenhofen auf Facebook

  • Pfaffenhofen
  • 23.07.13
Moritz, der Cairn-Terrier der Autorin des Berichts, ist kurz vor Weihnachten 2011 aus der Tierherberge zu seiner  neuen Besitzerin umgezogen. Die sagt: "Moritz ist der bravste und unkomplizierteste Hund der Welt"
2 Bilder

Pressebericht: "Die richtige Entscheidung: Ein Hund aus dem Tierheim!"

Dieser Artikel ist kürzlich in der Zeitschrift "AKTION – Der Hallertauer" erschienen. Die Redakteurin Erika Ketterle räumt darin auf mit dem Vorurteil, Tierheim-Hunde seien schwierig. Die Autorin des Beitrags muß es wissen. Sie hat selbst zwei Hunde. Einer der beiden, ein Cairn-Terrier namens Moritz, kommt aus der Tierherberge Pfaffenhofen. Hier ist ihr Bericht: Die richtige Entscheidung: Ein Hund aus dem Tierheim! Der Mensch hat Tiere domestiziert und ist daher für sie...

  • Pfaffenhofen
  • 30.05.13
Einmal München und zurück: Keine gültige Fahrkarte hatte Katzenmädchen "Mädi" aus Rohrbach (Foto ©: Ehrenreich)

Freche Schwarzfahrerin

b />Pfaffenhofen / Rohrbach / München | Der Regionalexpress von Nürnberg nach München hält, wie jeden Tag um diese Uhrzeit, nur ein paar Minuten in Rohrbach, etwa 10 Kilometer nördlich von Pfaffenhofen. Dem Schaffner bietet sich an diesem Tag allerdings kein alltägliches Bild: Wie selbstverständlich steigt neben den Berufspendlern auch eine getigerte Katze in eines der Abteile. Die Zugtüren schließen sich, es bleibt keine Zeit, die kleine Katze aufzuspüren. Erst in München beginnt die Suche...

  • Pfaffenhofen
  • 03.04.13
Hamster "Herbert" will sich daheim ebenso regelmäßig die Backen vollstopfen wie sein Herrchen am Urlaubsort (Foto ©: Ehrenreich)

Osterurlaub: Kann sich auch Ihr Haustier daheim die Backen vollschlagen?

Manchmal kommen die Anrufe erst einen Tag vor der Abreise und klingen flehend: "Könnten Sie bitte Waldi/Schnurri/Koko oder Croco für zwei Wochen in Pension nehmen? Gleich morgen?" Leider ist's dann meist zu spät, noch einen Pflegeplatz zu finden. Oder einen Freund oder netten Nachbarn, der den Vierbeiner daheim 'ambulant' versorgt. In wenigen Wochen beginnen die ersten größeren Ferien. Über Fragen wie "Urlaubshotel mit Halb- oder Vollpension?" wird oft vergessen, daß auch Haustiere während...

  • Pfaffenhofen
  • 06.03.13
Zahlreiche Narben im Hals von "Hubert" zeugen von Qualen, die das Tier ertragen mußte (Foto © 2013: Lob)
6 Bilder

Nach Huberts Martyrium: AKTUELLER STAND – HUBERT HAT JETZT EINEN TRAUMPLATZ! +++

Pfaffenhofen / Schweitenkirchen | Der Tierschutzverein Pfaffenhofen befreit Mischlingshund von Qualen. Die Polizei nimmt Hinweise entgegen. Seit einigen Tagen streune ein Hund umher, der niemanden an sich heranlasse, meldet eine Familie aus Schweitenkirchen. Dennoch gelingt es aufmerksamen Nachbarn, den Mischling zu fangen und einzusperren. Die Leiterin der Tierherberge Pfaffenhofen, Sandra Lob, holt mit dem Einsatzfahrzeug das Tier in Schweitenkirchen ab. "Hubert" wird er vom...

  • Pfaffenhofen
  • 27.02.13
Nach lebensgefährlichem Abenteuer: Filou ist wieder zu Hause (Foto ©: Jeck)

Der Fall Filou

Pfaffenhofen / Hohenwart | Eine eiskalte Nacht mußte kürzlich Kater „Filou“ erleben. Sein "Ausflug" hätte bös enden können. Vermisst hatte Familie J. aus Hohenwart den kleinen Filou (bezeichnenderweise auf Französisch für „Gauner“ oder „Lausbub“) schon am Montag. Noch am gleichen Tag beginnt die halbe Nachbarschaft mit der Suche nach dem Tigerchen, es werden Vermisstenanzeigen in der Tagespresse geschaltet, es wird der Tierschutzverein Pfaffenhofen informiert. Zunächst erfolglos. Tags darauf...

  • Pfaffenhofen
  • 21.02.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.