Tierschutzverein

Beiträge zum Thema Tierschutzverein

Große Klappe, großes Herz: Kurt
3 Bilder

"Kurt" schließt seine Klappe:
Ausgesammelt!

Schon richtig, schön war er nicht. Fehlen wird er uns trotzdem. Am Freitag ist Dienstschluss: "Kurt" schließt seine große Klappe. Vermutlich für immer. Soweit die schlechte Nachricht. Die gute: Kurt ist kein Tier. Bestenfalls ein Arbeitstier. Kurt war unser Altpapier-Sammelcontainer, und nebenbei sieben Jahre lang eine Art Landmarke auf dem Weg zur Tierherberge. Krachend-orange stand er direkt vorm Eingang, das Maul weit aufgerissen. Sollte wohl heißen: „Und, Altpapier dabei?“ Er...

  • Pfaffenhofen
  • 25.07.20
  • 1
2 Bilder

Sommerhitze:
Unter uns – trinken Sie eigentlich genug?

Das sollten Sie nämlich bei Hitze und Trockenheit! Und dann denken Sie bei Ihrem nächsten Schluck Wasser gleichzeitig auch an die Tiere. An die eigenen sowieso. Aber auch die Gäste in Ihrem Garten oder Ihrem Balkon. Auch die haben Durst. Vor allem in dicht bebauten, gepflasterten, geteerten Gegenden und buchstäblich "gesteinigten" Gärten haben Igel, Vögel, Marder, Schmetterlinge, Wespen, Insekten viele andere Tiere Durst. Stellen Sie Wassernäpfe auf Ein, zwei Schüsseln zum Beispiel in...

  • Pfaffenhofen
  • 27.06.20
  • 1
„Sieht beinahe aus wie meine Nase. Nur größer.“  Tatsächlich ist es Dons Nase. Tierheim-Leiterin Sandra Lob hat sich eine Mund-/Nasenmaske nach dem Vorbild ihres Hundes gemacht.
3 Bilder

Tierschutzverein Pfaffenhofen
Tierherberge im Maskenmodus – Wenn Jungs zu „Mädchen für alles“ werden

Nach wie vor läuft die Pfaffenhofener Tierherberge im Corona-Modus. Die täglichen Arbeiten werden nur von einer kleinen Stammbesetzung erledigt. Aber das Schwert des Damokles hängt tief: „Wenn sich auch nur ein Mitarbeiter ansteckt, müssten wir wohl vorsorglich zusperren“, sagt die Vorsitzende Manuela Braunmüller und runzelt die Stirn. Was dann passieren würde? „Wir wissen es nicht.“ Jetzt droht zusätzliches Unheil. Zwar könne man vereinzelt Tiere vermitteln; auch lassen sich verletzte und...

  • Pfaffenhofen
  • 27.06.20
  • 1
"Ausgezeichnet!"
4 Bilder

G'schmackige Hunds-Tage

Für viele besonders g'schmackige Tage in der Pfaffenhofener Tierherberge sorgte kürzlich die Familie Kastner, Inhaber der Firma Tiernahrung-KALE ... ... und spendete tierische Fressalien für unsere Hunde und Katzen. Wert: 500 Euro. Die Nahrung schmeckt unseren Vierbeinern offenbar sehr. Wohl nicht zuletzt deshalb, weil sie sehr hochwertig und gehaltvoll ist. "90 Prozent des Inhalts beispielsweise in dieser Dose sind Fleisch, 10 Prozent Gemüse. Sonst nichts. Keine chemischen Zusätze, keine...

  • Pfaffenhofen
  • 03.01.20
Armer Kerl: Wo ist bloß die Mama? Dieser Hundwelpe  versteht nicht, was um ihn herum vorgeht.
7 Bilder

Muss das sein?

Es passiert regelmäßig. Bei Nacht ebenso wie am hellichten Tag: Haustiere werden ausgesetzt. Die Anzahl der Verstoßenen nimmt stetig zu. Samstag, 11. Mai, kurz nach 14 Uhr. Eine Spaziergängerin findet in Schachteln und Tüten zwölf Vögel. Fünf Wellensittiche, drei grüne Kanarienvögel, drei Zebrafinken, eine Wachtel. Die Tiere müssen eben abgestellt worden sein. Besonders geschmacklos: Auf einer der Tüten prangt zynisch der Spruch: „Heimat neu entdecken“. Die Tiere wurden „entsorgt“ auf...

  • Pfaffenhofen
  • 22.05.19
Aus der Hölle ins Idyll. So leben die geretteten Kaninchen seit ihrer Befreiung    (Foto: Tina Glawion)
5 Bilder

Nicht artgerechte Kaninchenhaltung – Verfahren wird eingestellt

„Schlimme Bilder, noch schlimmere Zustände“ – mit dieser Überschrift veröffentlichte der Tierschutzverein Pfaffenhofen im Herbst vergangenen Jahres einen Bericht über einen besonders unappetitlichen Fall von Tierquälerei. Jetzt wurde dieser Fall vor dem Amtsgericht Pfaffenhofen verhandelt. Zwei Züchter müssen jeweils 300 Euro zahlen. Ein Kaninchenzüchter und dessen Ehefrau hatten über einen längeren Zeitraum hinweg trotz Kritik und Ermahnungen des Veterinäramtes Kaninchen „nicht artgerecht...

  • Pfaffenhofen
  • 06.05.19
Wann geht's loohoos??? Wann geht's loohoos???
7 Bilder

Es rollt der Ball im Sauseschritt – die Hunde tollen, und sie sausen mit!

Nicht nur an der Moskwa greift in diesen Stunden das Fußballfieber um sich, sondern auch an der Weiberrast in Pfaffenhofen. Walter, Ruby, Paloma und Mia haben sich heute besonders fein gemacht. Ganz dem Anlass entsprechend ... „Natürlich drücken auch wir der Deutschen Elf die Daumen. Aber wir wollen ganz deutlich auch daran erinnern, dass die Fußball-WM eine sehr dunkle Seite hat“, erinnert Manuela Braunmüller, die Vorsitzende des Tierschutzvereins. Die WM habe das Todesurteil für ungezählte...

  • Pfaffenhofen
  • 17.06.18
Katerchen Danilo wirkt eher überrascht als ängstlich. In wenigen Augenblicken ist das Werk vollbracht und das Kerlchen ein ganzes Katzenleben lang gekennzeichnet  
(Foto: Paul Ehrenreich)
3 Bilder

Tierschutz-Aktionswoche: Check meinen Chip!

Unter dem Motto "Check meinen Chip" bittet der Tierschutzverein Pfaffenhofen in Kooperation mit dem Deutschen Tierschutzbund und dem Bundesverband praktizierender Tierärzte (bpt) darum, den Registrier-Chip seines Haustieres regelmäßig zu überprüfen und auf dem aktuellen Stand zu halten. Nur wenn die Kontaktdaten des Besitzers aktuell sind, kann ein entlaufenes Haustier dem Besitzer schnell zurückgegeben werden. Fast immer innerhalb von 24 Stunden, meist sogar noch schneller. Um private...

  • Pfaffenhofen
  • 08.09.17
Er steht wieder da! Der neue Container für Altpapier steht jetzt direkt auf einem der Parkplätze der Tierherberge an der Weiberrast (Foto © Paul Ehrenreich)

Tierherberge sammelt wieder "Papier fürs Tier"

Ein buchstäblich „gewichtiges“ Problem der Tierschützer von der Weiberrast hat sich gelöst, und das ebenso schnell, wie es aufgetaucht ist. Der tonnenschwere Papiercontainer musste auf Weisung des Grundstückseigentümers vom bisherigen Platz entfernt werden. Binnen 24 Stunden, eine Vorankündigung dazu gab es nicht." In diesem Container wurde seit Jahren unter dem Motto „Papier fürs Tier“ Altpapier gesammelt und zugunsten der Tiere verkauft. Damit fehlte den Tierschützern einerseits eine...

  • Pfaffenhofen
  • 19.03.17
Mogli ist eine von drei Rattenfräuleins, die auf ein neues Daheim hoffen
(Foto: Sandra Lob / Tierschutzverein Pfaffenhofen)

Mogli, Kimba und Lucy

Mogli, Kimba und Lucy sind 7 Monate alte Ratten-Mädchen, die in der Tierherberge Pfaffenhofen abgegeben wurden, weil sie (noch) nicht gelernt hatten, dass menschliche Finger nicht angeknabbert werden dürfen. Mittlerweile sind sie schlauer und haben dazugelernt. Nur eine der drei Ratten-Damen muss noch die ordentlichen und höflichen Umgangsformen gegenüber der menschlichen Hand, die sie füttert, noch ein bisschen üben. Aber das wird sie ganz gewiss auch noch lernen! Weitere...

  • Pfaffenhofen
  • 18.01.16
Tierschutzverein: Weihnachtswünsche werden wahr

Tierschutzverein: Volle Päckchen, volle Säckchen

Ein großer Markt für Tiernahrung und Tierbedarf unterstützt zu Weihnachten den Pfaffenhofener Tierschutzverein Nach dem Motto „Was Tiere lieben“ des Pfaffenhofener Fressnapf-Marktes setzte dessen Marktleiterin Steffi Scherer sich bereits vor Wochen mit dem örtlichen Tierschutzverein in Verbindung. Sie erkundigte sich vor Ort, was dort dringend gebraucht oder von den Tieren besonders gerne gemampft wird. Das Ergebnis: Die Kunden können sich im Markt ab sofort Geschenkpakete aussuchen, die...

  • Pfaffenhofen
  • 14.12.15

Tierschutzverein: Ehrenamtliche Mitarbeiter stets willkommen

In unserer Oktober-Ausgabe haben wir die Arbeit des Tierschutzvereins Pfaffenhofen vorgestellt. Jetzt haben die Vorstandschaft und die Tierheimleitung gebeten, erneut darauf hinzuweisen, dass ehrenamtliche Mitarbeiter in der Tierherberge stets willkommen sind. Das betreffe das gesamte Tier-Spektrum: Von Kleintieren (Kaninchen, Ratten, Mäuse, Meerschweinchen, Chinchillas, Ziervögel …) über viele Katzen und Hunde, die in der Tierherberge wohnen. Manuela Braunmüller, die Vorsitzende des...

  • Pfaffenhofen
  • 27.10.15
Max sucht ganz dringend ein neues Heim (Foto: Manuela Braunmüller)
2 Bilder

Hovawart 'Max' versteht die Welt nicht mehr

Max' geliebtes Herrchen ist sehr schwer erkrankt und kann den reinrassigen Hovawart-Rüden leider nicht mehr versorgen. Er musste ihn deshalb abgeben. Hovawarts sind brave und sehr wachsame Familienhunde; Max gehört mit rund 40 Kilogramm zu den größeren Vertretern seiner Spezies. Der 2004 geborene große Rüde ist nicht nur wegen seiner Fellfarbe ein Goldschatz und versteht sich hervorragend mit weiblichen Artgenossen. Bei ihm unbekannten Rüden entscheidet Max mal so, mal so, je nach Sympathie....

  • Pfaffenhofen
  • 01.03.15
Auch der Tierschutzverein Pfaffenhofen ist stets auf Unterstützung und Mitgliedsbeiträge angewiesen

Sind Sie tierlieb?

Wie viele andere gemeinnützige Vereine ist auch der Tierschutzverein Pfaffenhofen sowohl auf ehrenamtliche Helfer (vor allem für die Vormittage werden helfende Hände gesucht) als auch auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Das kann eine einmalige Zuwendung sein. Oder, wenn man dauerhaft helfen will, eine eine Mitgliedschaft im Verein. „Der Mitgliedsbeitrag für Einzelpersonen beträgt pro Jahr 25 Euro, also rund 2 Euro im Monat. Das ist kaum mehr als eineinhalb Liter Benzin kosten“, sagt...

  • Pfaffenhofen
  • 27.02.15
Bunt und sehr, sehr treu: Agaporniden, die Unzertrennlichen Foto ©: Sandra Lob
2 Bilder

Die Unzertrennlichen

Agaporniden, auch „die Unzertrennlichen“ genannt, sind Papageien und gehören zur Unterfamilie der Edelpapageien. Ihr Name „unzertrennlich“ rührt daher, dass Paare sich sehr aneinander binden. Sie schmusen und pflegen sich gegenseitig meist ein Leben lang. Es sind Papageien im Mikroformat, die farbenprächtigen Vögel wiegen lediglich 50 Gramm. Gerade weil sie unzertrennlich sind, müssen sie wenigstens als Paar gehalten werden, besser noch in einem Schwarm. Der Schwarm in der Tierherberge...

  • Pfaffenhofen
  • 02.02.15
Für Besucher ab sofort wieder geöffnet: die Tierherberge Pfaffenhofen

Tierherberge Pfaffenhofen wieder für Besucher geöffnet

Nachdem Anfang Dezember in der Tierherberge Pfaffenhofen das für Kaninchen gefährliche RHD-Virus festgestellt wurde, blieb das Tierheim vorsichtshalber mehrere Wochen geschlossen. Weder andere Tiere noch Menschen waren von diesem Virus betroffen, wie Manuela Braunmüller vom Tierschutzverein betont. Da keine weiteren Infektionen aufgetreten sind, kann die Einrichtung an der Weiberrast ab sofort wieder zu den üblichen Öffnungszeiten besucht werden, teilt der Verein mit. Auch an diesem...

  • Pfaffenhofen
  • 02.01.15
Erstmals ist die Tierherberge auch an jedem ersten Sonntag eines Monats von 13 bis 15 Uhr geöffnet (Illustration ©: Ehrenreich)

Tierherberge: Verlängerte Öffnungszeiten ab April

Ab April 2014 gelten in der Tierherberge an der Weiberrast neue, verlängerte Öffnungszeiten. Zusätzlich sind die Pforten zu den Pfoten erstmals auch an jedem ersten Sonntag eines Monats von 13 bis 15 Uhr für Besucher geöffnet. Die neuen Öffnungszeiten ab 1. April 2014: jeder erste Sonntag im Monat: 13 bis 15 Uhr Montag / Dienstag / Feiertage: geschlossen Mittwoch: 15 bis 17 Uhr Donnerstag: ...

  • Pfaffenhofen
  • 26.03.14
Sie haben das Sagen in der Tierherberge an der Weiberrast (von links): Vereinsvorsitzende Manuela Braunmüller, Chihuahua-Hündin Sheila, Tierheimleiterin Sandra Lob und ihr Labrador-Mischling Don
3 Bilder

„Tierschutz ist auch Menschenschutz“

Der Tierschutzverein Pfaffenhofen und Umgebung e.V. „Tierschutz ist für uns eine Herzensangelegenheit, bedauerlicherweise in der heutigen Gesellschaft aber auch ein Muss“, sagt Sandra Lob, die Leiterin der Tierherberge an der Pfaffenhofener Weiberrast. Seit 18 Jahren arbeitet sie für den Tierschutz. „Dass wir Tiere mögen, erkennt man nicht zuletzt daran, dass über 95 Prozent der Arbeitsstunden bei uns ehrenamtlich geleistet werden, also ohne Bezahlung. Und zwar an 365 Tagen im Jahr, es gibt ja...

  • Pfaffenhofen
  • 07.02.14
Degus – neugierige Kerlchen aus Südamerika

Degus in der Tierherberge Pfaffenhofen

In der Tierherberge Pfaffenhofen leben derzeit sechs Degu-Weibchen und warten auf ihre Vermittlung. Degus sind Nagetiere und stammen ursprünglich aus Zentral-Chile; es sind gesellige Sippentiere, die nicht alleine gehalten werden dürfen. Der Tierschutzverein Pfaffenhofen empfiehlt, mindestens drei Tiere zu vergesellschaften. Sie brauchen viel Bewegung. Degus schätzen ein großes Gehege mit spannendem Spielzeug und vielen Knabbermöglichkeiten, damit sie ihre grenzenlose Neugier und ihren...

  • Pfaffenhofen
  • 12.01.14
Vorstandsmitglieder Manuela Braunmüller (links) und Annette Bergmaier. Mit ihrer bestandenen Tierschutz-Sachkundeprüfung sind mittlerweile sogar fünf Mitglieder zum Führen eines Tierheims berechtigt.

Noch mehr Sach- und Fachkompetenz im Tierschutzverein Pfaffenhofen

Zwei weitere Vorstandsmitglieder haben die Prüfung zum Sachkundenachweis nach § 11 Tierschutzgesetz erfolgreich abgelegt. Wir gratulieren unserer Vorsitzenden Manuela Braunmüller und ihrer Stellvertreterin Annette Bergmaier zur bestandenen Sachkunde-Prüfung nach § 11 Tierschutzgesetz. Somit sind im Tierschutzverein Pfaffenhofen (neben der Heimleiterin Sandra Lob, der Beisitzerin Kerstin Renner sowie der Tierärztin und Vorstands-Beisitzerin Christine Preyß-Jägeler) mittlerweile nicht...

  • Pfaffenhofen
  • 11.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.