„Solidarität.Grenzenlos“
Wochen gegen Rassismus haben begonnen

Die Wochen gegen Rassismus haben heute begonnen – in diesem Jahr aufgrund der Beschränkungen durch die Coronapandemie als Online-Event. Unter www.pfaffenhofen.de/wochen-gegen-rassismus können insgesamt 20 Beiträge angesehen werden, die für ein offenes und tolerantes Miteinander werben. Darunter sind Filme, Interviews sowie Berichte und es wird einige Live-Veranstaltungen geben: der „VolxGesang gegen Rassismus“ des Intakt Musikinstituts am kommenden Donnerstag, der Literarische Abend der Kreisbücherei am Montag, den 22. März und ein vhs-Vortrag über Sklaverei am Mittwoch, den 24. März. Zwar enden die Wochen gegen Rassismus offiziell am 28. März, die Beiträge sind jedoch noch über den Veranstaltungszeitraum hinaus verfügbar.

Die städtische Integrationsstelle freut sich über die große Anzahl an Projektpartnern, die sich dieses Jahr mit kreativen Ideen an den Wochen gegen Rassismus beteiligen. Dazu gehören das Intakt Musikinstitut, die amnesty international-Ortsgruppe Pfaffenhofen, das Jugendparlament, der Kreisjugendring, die Georg-Hipp-Realschule, der Interkulturgarten, der Arbeitskreis Inklusion, das Schyren-Gymnasium, Regens Wagner Offene Hilfen, die christlichen Kirchen in Pfaffenhofen, die Ortsgruppe Fridays for Future, die Caritas Pfaffenhofen, das Landratsamt Pfaffenhofen, die Ditib Ensar Moschee , die VHS, die Gemeinwohl-Ökonomie Bayern, die Kreisbücherei, das Aktionsbündnis „Pfaffenhofen ist bunt“ sowie der Internationale Kulturverein.

Die UN-Wochen gegen Rassismus werden seit 1995 in Deutschland durchgeführt, seit 2016 werden sie von der Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus geplant und koordiniert.

Die Aktionswochen finden deutschlandweit alljährlich um den 21. März statt, dem Internationalen Tag gegen Rassismus.

Autor:

Sozialreferat Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen