tierherberge

Beiträge zum Thema tierherberge

Große Klappe, großes Herz: Kurt
3 Bilder

"Kurt" schließt seine Klappe:
Ausgesammelt!

Schon richtig, schön war er nicht. Fehlen wird er uns trotzdem. Am Freitag ist Dienstschluss: "Kurt" schließt seine große Klappe. Vermutlich für immer. Soweit die schlechte Nachricht. Die gute: Kurt ist kein Tier. Bestenfalls ein Arbeitstier. Kurt war unser Altpapier-Sammelcontainer, und nebenbei sieben Jahre lang eine Art Landmarke auf dem Weg zur Tierherberge. Krachend-orange stand er direkt vorm Eingang, das Maul weit aufgerissen. Sollte wohl heißen: „Und, Altpapier dabei?“ Er...

  • Pfaffenhofen
  • 25.07.20
  • 1
2 Bilder

Sommerhitze:
Unter uns – trinken Sie eigentlich genug?

Das sollten Sie nämlich bei Hitze und Trockenheit! Und dann denken Sie bei Ihrem nächsten Schluck Wasser gleichzeitig auch an die Tiere. An die eigenen sowieso. Aber auch die Gäste in Ihrem Garten oder Ihrem Balkon. Auch die haben Durst. Vor allem in dicht bebauten, gepflasterten, geteerten Gegenden und buchstäblich "gesteinigten" Gärten haben Igel, Vögel, Marder, Schmetterlinge, Wespen, Insekten viele andere Tiere Durst. Stellen Sie Wassernäpfe auf Ein, zwei Schüsseln zum Beispiel in...

  • Pfaffenhofen
  • 27.06.20
  • 1
„Sieht beinahe aus wie meine Nase. Nur größer.“  Tatsächlich ist es Dons Nase. Tierheim-Leiterin Sandra Lob hat sich eine Mund-/Nasenmaske nach dem Vorbild ihres Hundes gemacht.
3 Bilder

Tierschutzverein Pfaffenhofen
Tierherberge im Maskenmodus – Wenn Jungs zu „Mädchen für alles“ werden

Nach wie vor läuft die Pfaffenhofener Tierherberge im Corona-Modus. Die täglichen Arbeiten werden nur von einer kleinen Stammbesetzung erledigt. Aber das Schwert des Damokles hängt tief: „Wenn sich auch nur ein Mitarbeiter ansteckt, müssten wir wohl vorsorglich zusperren“, sagt die Vorsitzende Manuela Braunmüller und runzelt die Stirn. Was dann passieren würde? „Wir wissen es nicht.“ Jetzt droht zusätzliches Unheil. Zwar könne man vereinzelt Tiere vermitteln; auch lassen sich verletzte und...

  • Pfaffenhofen
  • 27.06.20
  • 1
3 Bilder

Die Tierherberge Pfaffenhofen:
Frohe Ostern – trotz widriger Umstände!

Wir wünschen unseren Mitarbeitern, den ehrenamtlichen Helfern, unseren Mitgliedern, Unterstützern und Förderern und Freunden ein schönes, ruhiges Osterfest. Bitte bleiben Sie uns und unseren Tierchen treu und gewogen. Und vor allem in dieser ernsten Zeit: Bleiben Sie und Ihre Familie gesund! Am 14. und 15. April 2020, Ihr Tierschutzverein Pfaffenhofen und Umgebung e.V.

  • Pfaffenhofen
  • 12.04.20
Sandra Lob und ihre Erdkröte "Luise" (Luise rechts im Bild)
4 Bilder

Tierheimleiterin und Pfaffenhofens Umweltreferentin Sandra Lob erneut im Stadtrat:
"Man muss auch Kröten mögen!"

Auch Tiere werden im kommenden Pfaffenhofener Stadtrat wieder eine Stimme haben: Die Stimme von Sandra Lob. Die 52-jährige Leiterin der Tierherberge und Umweltreferentin der Stadt Pfaffenhofen wurde bei den jüngsten Kommunalwahlen wiedergewählt. Lob freue sich sehr über ihre Wiederwahl: „Häufig ist Tierschutzarbeit gleichzeitig Sozialarbeit – und umgekehrt. Das erleben wir sehr oft bei unseren Einsätzen. Sei es draußen vor Ort. Oder bei Menschen, die zu uns kommen – und ihre sozialen Nöte im...

  • Pfaffenhofen
  • 30.03.20
  • 2
"Ausgezeichnet!"
4 Bilder

G'schmackige Hunds-Tage

Für viele besonders g'schmackige Tage in der Pfaffenhofener Tierherberge sorgte kürzlich die Familie Kastner, Inhaber der Firma Tiernahrung-KALE ... ... und spendete tierische Fressalien für unsere Hunde und Katzen. Wert: 500 Euro. Die Nahrung schmeckt unseren Vierbeinern offenbar sehr. Wohl nicht zuletzt deshalb, weil sie sehr hochwertig und gehaltvoll ist. "90 Prozent des Inhalts beispielsweise in dieser Dose sind Fleisch, 10 Prozent Gemüse. Sonst nichts. Keine chemischen Zusätze, keine...

  • Pfaffenhofen
  • 03.01.20
Sie will doch nur spielen? – Nein, will sie nicht. Nicht jetzt! Frauchen hat kurz den Stand mit den selbstgemachten Hundeleinen verlassen, Rosi übernimmt jetzt mit gestrengem Blick die Standwache. "Damit das klar ist!"
14 Bilder

Tag der Offenen Tür: "Das Interesse am Tierschutz steigt mehr und mehr"

"Mit derart vielen Besuchern hatten wir dann doch nicht gerechnet", sagt ein Mitarbeiter der Tierherberge. "Zwar steigen unsere Besucherzahlen von Mal zu Mal. Aber dass Besucher schon vor der Öffnungszeit vorm Zaun warten, das gab es noch nie."  Dort mussten sie vorab auch bleiben, Tag der offenen Tür hin oder her: Frühstück geht vor. Wohlgemerkt: Frühstück für die Tiere! Ebenso das tägliche Saubermachen der Gehege. Medikamte für diejenigen die (noch) darauf angewiesen sind. Und viele andere...

  • Pfaffenhofen
  • 31.10.19
Geschmacklos entsorgt: Lilly wurde in einem Katzenkorb als angebliches "Geschenkt" abgegeben  (Foto: Tatjana Maier)

Tote Katze als makaberes "Geschenk"

von Paul Ehrenreich Dass ein Tierheim Geschenke erhält, ist nicht ungewöhnlich: saubere Decken, hochwertiges Tierfutter, Spielzeug, Geldgeschenke und vieles andere – sämtlich Dinge, die hochwillkommen sind. Dann gibt es Geschenke, die, nennen wir es: etwas „unüberlegt“ sind: Verbieselte, bereits stinkende Matratzen zum Beispiel. Oder Katzenklos, die inklusive Streu und kompletter Hinterlassenschaften der Vorgänger-Mieze überreicht werden. Diese Präsente machen weniger Freude. Und...

  • Pfaffenhofen
  • 19.10.19
Armer Kerl: Wo ist bloß die Mama? Dieser Hundwelpe  versteht nicht, was um ihn herum vorgeht.
7 Bilder

Muss das sein?

Es passiert regelmäßig. Bei Nacht ebenso wie am hellichten Tag: Haustiere werden ausgesetzt. Die Anzahl der Verstoßenen nimmt stetig zu. Samstag, 11. Mai, kurz nach 14 Uhr. Eine Spaziergängerin findet in Schachteln und Tüten zwölf Vögel. Fünf Wellensittiche, drei grüne Kanarienvögel, drei Zebrafinken, eine Wachtel. Die Tiere müssen eben abgestellt worden sein. Besonders geschmacklos: Auf einer der Tüten prangt zynisch der Spruch: „Heimat neu entdecken“. Die Tiere wurden „entsorgt“ auf...

  • Pfaffenhofen
  • 22.05.19
Aus der Hölle ins Idyll. So leben die geretteten Kaninchen seit ihrer Befreiung    (Foto: Tina Glawion)
5 Bilder

Nicht artgerechte Kaninchenhaltung – Verfahren wird eingestellt

„Schlimme Bilder, noch schlimmere Zustände“ – mit dieser Überschrift veröffentlichte der Tierschutzverein Pfaffenhofen im Herbst vergangenen Jahres einen Bericht über einen besonders unappetitlichen Fall von Tierquälerei. Jetzt wurde dieser Fall vor dem Amtsgericht Pfaffenhofen verhandelt. Zwei Züchter müssen jeweils 300 Euro zahlen. Ein Kaninchenzüchter und dessen Ehefrau hatten über einen längeren Zeitraum hinweg trotz Kritik und Ermahnungen des Veterinäramtes Kaninchen „nicht artgerecht...

  • Pfaffenhofen
  • 06.05.19
Zerzaust, zerfleddert und verloren sieht die junge Meise aus. Verletzt ist sie offensichtlich nicht. Lediglich wenn das Tier in der Nähe einer Straße sitzen würde,  bräuchte es menschliche Hilfe: dann in der Nähe einer Hecke absetzen. Den Rest übernehmen die Eltern.
5 Bilder

Die jungen Wilden sind da

Mit dem Frühling betreten viele junge Wildtiere die Bühne des Lebens. Einige treten prompt daneben. Vögel fallen aus dem Nest oder gehen anderweitig verloren. Tierliebe Menschen kümmern sich fürsorglich um sie, nehmen sie dauerhaft mit nach Hause (was übrigens nicht erlaubt ist) oder liefern sie im Tierheim ab. Das ist grundsätzlich erlaubt, häufig aber unnötig. Der Tierschutzverein Pfaffenhofen erklärt, weshalb nicht.   Nix wie raus jetzt, raus ans Licht und an die frische Luft! Noch...

  • Pfaffenhofen
  • 16.03.19
12 aus gut 50 Bewerbern: Soraya ist ein Kaninchen-Fan und kommt immer wieder vorbei, um ihre Lieblingstiere zu streicheln. Hier zieht sie die 12 Gewinner der Kennzeichnungs-Chips für Haustiere (Foto: Manuela Braunmüller)
5 Bilder

Guter Vorsatz für 2019 – Endlich ein Chip fürs Haustier!

Von Jahr zu Jahr das gleiche Ritual: Gegen Jahresende stapeln sich die guten Vorsätze fürs neue Jahr. Wie Christbaumkugeln, die kurz nach Weihnachten in ihren Kartons (und gleichzeitg aus dem Sinn verschwinden), werden die edlen Vorsätze fürs neue Jahr wenige Tage nach Silvester eingemottet. Um anschließend für zwölf Monate, nicht selten für immer vergessen zu werden. Mit Rat, Tat und gutem Beispiel für einen realisierbaren Vorsatz ging der Tierschutzverein Anfang Dezember voran: Er...

  • Pfaffenhofen
  • 30.12.18
Festtägliches Ornat: Von Marley persönlich kreiert und selbst gemacht. Genau so, wie sich das gehört. Respekt!          (Foto: Sandra Lob)

Marley: Dackel im festtäglichen Ornat

Rauhaardackel Marley hat sich selbst festlich geschmückt. Marley war in den vergangenen Tagen sichtlich inspiriert von der festlichen Geschäftigkeit in der Tierherberge Pfaffenhofen: Von glänzenden Kugeln, raschelndem Geschenkpapier und nicht zuletzt den roten Schleifchen, mit denen die Herberge dekoriert wurde. Und legte –  sei es aus Begeisterung, sei es aus Vorfreude? – eigenmächtig vor der Bescherung kaltschnäuzig Pfoten und Schnauze an. Das Ergebnis sehen Sie auf dem Foto. Weder...

  • Pfaffenhofen
  • 28.12.18
Foto: Paul Ehrenreich
2 Bilder

Messe "Gut Leben, Gut Wohnen": 3 Tage lang wertvolle Tipps auch von der Tierherberge

Von Freitag bis Sonntag findet auf dem Volksfest-Gelände in Pfaffenhofen wieder die Messe „Gut Leben. Gut Wohnen. 2018“ statt. Sämtliche Aussteller-Plätze sind längst vergeben, und der Tierschutzverein Pfaffenhofen hat einen davon reserviert: Gleich am Eingang, Standnummer 4, erfährt man beinahe alles, was man über Haustiere wissen muss. Und lernt von geschultem Fachpersonal der Tierherberge viel Wissenswertes, wenn zum Beispiel ein Haustier angeschafft werden soll. Was sollte man unbedingt...

  • Pfaffenhofen
  • 12.10.18
Dieses ganz junge Kätzchen wurde, zusammen mit drei kranken Geschwisterchen, von den Tierherberglern aufgelesen  
(Foto: Paul Ehrenreich)
4 Bilder

Und täglich grüßt das Findeltier

Die Zahl der ausgesetzten, verwahrlosten, misshandelten Haustiere nimmt zu, auch bei uns im Landkreis. Der Tierschutzverein Pfaffenhofen sagt: Dagegen kann man etwas tun! Es gehört zum Alltag in der Tierherberge Pfaffenhofen: ein herrenloses Fundtier wird abgegeben. Der Besitzer: unbekannt. Tags darauf wird ein Rudel von vier Minikatzen wird eingefangen, nur wenige Wochen alt, voller Flöhe, verdreckt, in maladem Zustand. Eines der Tiere ist so krank, dass es bereits tags darauf...

  • Pfaffenhofen
  • 07.09.18
6 Bilder

Tierrettung: Schlimme Bilder, noch schlimmere Zustände

Der Tierschutzverein Pfaffenhofen hilft bei der Rettung verwahrloster Tiere Wenn Mitarbeiter der Tierherberge Pfaffenhofen ausrücken zu einem Fall von „Animal Hoarding“, erwartet sie selten ein erfreulicher Tag. Seelisch und moralisch entsprechend vorbereitet machten sie sich auch am Freitag auf den Weg. Und rechneten mit schlimmen Bildern. Es wurde schlimmer, wie sich bald zeigte. Animal Hoarding bedeutet übersetzt etwa das Sammeln oder das Horten von Tieren. Eigentlich nichts...

  • Pfaffenhofen
  • 20.08.18
Peggy (im Vordergrund) und das Muttertier Paula
6 Bilder

Einjähriges für Paula und Peggy

Peggy und Paula feiern derzeit in der Tierherberge ein kleines Jubiläum: Vor genau einem Jahr, Anfang August 2017, kamen die beiden in die Tierherberge Pfaffenhofen. Vorher führten sie ein Leben, das man guten Gewissens außergewöhnlich nennen darf. Paula und Peggy sind in einem großen, verwilderten Park aufgewachsen. Ihr Kontakt zu Menschen beschränkte sich aufs Wesentliche. Die beiden wurden gefüttert. Das war’s. So außergewöhnlich ihr Vor-Leben war, so groß war die Umstellung, als sie vor...

  • Pfaffenhofen
  • 01.08.18
Bargeldlos helfen: „Konrad“, der neue Altpapier-Container       (Foto © Ehrenreich)
3 Bilder

Der Neue in der Tierherberge: „Konrad“ reißt die Klappe auf

Es gibt viele Möglichkeiten, hilf- oder herrenlose Tiere zu unterstützen. Etwa durch persönliches Engagement oder eine Mitgliedschaft bei einem Tierschutzverein. Natürlich auch durch Geld- oder Sachspenden. Der Tierschutzverein Pfaffenhofen erinnert jetzt daran, dass man sogar helfen kann, ohne nur einen einzigen Cent in die Hand zu nehmen. Indem man sein Altpapier an der Weiberrast entsorgt. „Altpapier ist für uns bares Geld“, so ein Sprecher. „Wir sammeln es an der Weiberrast und...

  • Pfaffenhofen
  • 26.07.18
Ruby schielt rüber. Die Golden-Retriever-Hündin will wissen, wer da im Gehege nebenan mit infernalischem Lärm den Boden aufreißt (Fotos © Sandra Lob / Paul Ehrenreich)
11 Bilder

Neues von der Tierherberge: "Es geht voran!"

Seit einer Woche werden auf dem Gelände der Tierherberge die umfangreichsten Änderungen vorgenommen seit der Eröffnung des Gebäudes im Mai 2011. Vor allem die Hunde sollen davon profitieren. Aber auch Besucher erhalten noch mehr Einblick in den Alltag der Tierherberge: Bald kann sogar die Hunde-Außenanlage besucht werden – sie war bislang nur für Mitarbeiter zugänglich. Diese Anlage befindet sich auf der Rückseite und wird praxisgerechter als bisher aufgeteilt. Nicht zuletzt will das Team...

  • Pfaffenhofen
  • 29.06.18
Wann geht's loohoos??? Wann geht's loohoos???
7 Bilder

Es rollt der Ball im Sauseschritt – die Hunde tollen, und sie sausen mit!

Nicht nur an der Moskwa greift in diesen Stunden das Fußballfieber um sich, sondern auch an der Weiberrast in Pfaffenhofen. Walter, Ruby, Paloma und Mia haben sich heute besonders fein gemacht. Ganz dem Anlass entsprechend ... „Natürlich drücken auch wir der Deutschen Elf die Daumen. Aber wir wollen ganz deutlich auch daran erinnern, dass die Fußball-WM eine sehr dunkle Seite hat“, erinnert Manuela Braunmüller, die Vorsitzende des Tierschutzvereins. Die WM habe das Todesurteil für ungezählte...

  • Pfaffenhofen
  • 17.06.18
10 Bilder

Vermisster Berner-Sennen-Hund trug dieses Halsband 675 lange Tage

 Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen, heißt es in einem Gedicht. Zwei lange Jahre war die Hündin 'Heli' spurlos verschwunden, und mit ihr dieses Halsband. Jetzt sind Hund und Halsband in der Tierherberge aufgetaucht und die Besitzerfamilie gefunden. Das Protokoll einer (be-)rührenden Geschichte.  Notiert von Paul Ehrenreich Wenn ein Hund einen anderen Namen bekommt, ist das in der Regel keine Schlagzeile wert. Schon gar nicht eine Schlagzeile mit Ausrufezeichen am Ende....

  • Pfaffenhofen
  • 31.05.18
2 Bilder

Machst du schon heia?

Durchaus respektvoll und vorsichtig nähert sich Kater Hombre dem Igel. Jedes der beiden Geschöpfe weiß um die Waffen des anderen: 30 spitze Katzenzähne treffen auf ungefähr 7.000 ziemlich wehrhafte Stacheln des Igels, der sich jetzt im Herbst noch einmal den Wanst so richtig vollschlägt. Übrigens: Wer einen kleinen Igel findet und ihn bei sich daheim überwintern lassen will, bekommt bei den Fachleuten des Tierschutzvereins Pfaffenhofen viele Tipps, wie das niedliche Stacheltier gut durch den...

  • Pfaffenhofen
  • 27.11.17
Man weiß ja nie ...   Für den Fall der Fälle lässt die Chihuahua-Hündin Sheila sich von Herrchen Roland gegen das Davonfliegen sichern (Foto: Paul Ehrenreich)
7 Bilder

Tag der offenen Tierheim-Tür: Volles Haus im Heim. Eine Geschichte und ihre Bilder

Wenn aus der Tierherberge verlautet, das Haus sei voll, bezieht sich das meist auf die Tiere. Am Sonntag, beim Tag der offenen Tierheim-Tür, waren Menschen gemeint. Auch Bürgermeister Thomas Herker staunte nicht schlecht bei seinem Besuch. „Bei Euch geht’s ja richtig rund!“ Von 13 bis 18 Uhr war die Tierherberge am Sonntag geöffnet, und viele Interessierte nahmen die seltene Gelegenheit wahr, einen Blick zu werfen hinter die Zäune oben an der Weiberrast. Sie konnten sich davon überzeugen,...

  • Pfaffenhofen
  • 24.10.17
Maja  (Foto: Sandra Lob)
4 Bilder

Eine echte Knutschkugel: Maja

    Servus, ich heiße Maja und bin eine achtjährige, kastrierte Rottweiler-Dame. Im Moment stehe ich mit der Waage auf Kriegsfuß. Warum? Okay, ich habe ein Figurproblem... – aber sind davon nicht ganz schön viele betroffen? Allerdings haben ich und meine Pfleger hier in der Herberge meinem Hüftspeck jetzt den Kampf angesagt! Seit einigen Tagen sind meine sportlichen Aktivitäten ausgedehnt. Das neue Fitnessprogramm für mich besteht unter anderem aus Gassigehen, Ball- und...

  • Pfaffenhofen
  • 24.09.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.