Stadtarchivar

Beiträge zum Thema Stadtarchivar

Seifenkistenrennen (1949/1950) am Heißmanninger Berg
2 Bilder

Stadtarchiv
Initiativen für die Jugend in den 1950-er Jahren

Städtische Projekte zur Jugendarbeit setzten schon bald nach Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 ein. Zunächst unter US-amerikanischer Federführung gab es eine Vielzahl von Angeboten an Sport, Literatur, Vorträgen und Kinovorführungen. In den folgenden Jahren etablierte auch die Stadt Pfaffenhofen Einrichtungen, die ein besseres Freizeitangebot für die Jugend boten. Jugend in den Nachkriegsjahren Die Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs waren geprägt vom Mangel in sämtlichen Bereichen des...

  • Pfaffenhofen
  • 27.10.20
Die Frauen vom Roten Kreuz linderten in Kriegszeiten durch die Verpflegung von verwundeten Solda-ten, aber auch in Friedenszeiten durch Hilfen und Beratung für Mütter vielfach Not (1915).
4 Bilder

Pfaffenhofener Stadtgeschichte
Historische Krisenbewältigung

Die Überwindung der Folgen von Naturkatastrophen, Kriegen und anderen Notsituationen stellte die Menschen schon in früheren Jahrhunderten vor große Herausforderungen. Einige Beispiele aus der Pfaffenhofener Stadtgeschichte machen deutlich, wie man erfolgreich versuchte, die herrschende Not zu lindern. Landesherrliche Aufbauhilfe nach dem Marktbrand 1388 Schon im Spätmittelalter war die Bevölkerung Pfaffenhofens auf die Unterstützung seitens des Landes-herrn angewiesen. Der Städtekrieg...

  • Pfaffenhofen
  • 02.05.20
Vorbereitungen für den „Heimkehrerempfang“: Geschmückte Girlanden an der Münchener Straße bedeuteten einen herzlichen Willkommensgruß für die von der Front zurückkommenden Soldaten (Dezember 1918).
5 Bilder

Kriegsende, Revolution, Neubeginn – Pfaffenhofen im Jahr 1919

Pfaffenhofen erlebte nach dem Ende des Ersten Weltkriegs im November 1918 eine Zeit der politischen und wirtschaftlichen Unsicherheit, die das gesamte Folgejahr über anhalten sollte. Die Auswirkungen des Kriegs und die nachfolgenden instabilen Verhältnisse stellten die Verantwortlichen der Stadt vor neue, bis dahin unbekannte Aufgaben. Die „Rätezeit“ in der Stadt Noch am Tag der Ausrufung des Freistaats durch den ersten Bayerischen Ministerpräsidenten Kurt Eisner in München am 8. November...

  • Pfaffenhofen
  • 23.12.19
Mitarbeiter der Stadt bei der Hopfenabwaage im Rathaus (um 1930)
4 Bilder

Beschäftigungsmöglichkeiten bei der Stadt in früheren Zeiten

Beschäftigungsmöglichkeiten bei der Stadt in früheren Zeiten Die Stadt Pfaffenhofen bietet als Arbeitgeber ein breites Feld an Tätigkeitsfeldern, das angesichts neuer Herausforderungen und Entwicklungen immer vielfältiger wird. In früheren Jahrzehnten beschäftigte die Stadt auch Mitarbeiter, die heute längst nicht mehr existierende Funktionen ausübten. Schulwesen und Musikpflege als klassische Aufgabenfelder Das städtische Schulwesen erforderte im 19. Jahrhundert zusätzlich zu den zwei...

  • Pfaffenhofen
  • 24.04.19
Herr Sauer mit dem schwersten Buch im Stadtarchiv, dem Grundbuch der Stadt von 1676.
10 Bilder

Das Gedächtnis der Stadt - Über 600 Jahre Geschichte im Stadtarchiv Pfaffenhofen

Die Geschichte Pfaffenhofens schlägt sich in schriftlichen Quellen nieder, die ab dem 12. Jahrhundert die Entwicklung des Ortes erkennbar werden lassen. In der Zeit vor 1700 nur bruchstückhaft überliefert, ist insbesondere in den letzten drei Jahrhunderten umfassendes Schriftgut erhalten, das die Historie der Stadt vor Augen führt. Der Ort, an dem sich dieses Material zum Großteil befindet, das Stadtarchiv, ist im neuen Verwaltungsgebäude am Hauptplatz zu finden. „Quod non est in actis, non...

  • Pfaffenhofen
  • 24.11.15
Gitarrenduo der Städtischen Musikschule Miriam Prechtel und Lisa Meidinger umrahmen die Vernissage. Wie der HALLERTAUER: Ein Gewinn für alle!
8 Bilder

HALLERTAUER REGIOnalgeld Vernissage 2013

Pfaffenhofen. Der HALLERTAUER, das Regionalgeld für Stadt und Landkreis Pfaffenhofen und die Hallertau, ist ebenso wie „Blumen in der Stadt“ und „InterKulturGarten Pfaffenhofen an der Ilm“ ein Gestaltungsprojekt der Sozialen Skulptur HALLERTAUER. Soziale Skulptur ist ein von Joseph Beuys geprägter erweiterter Kunstbegriff und fordert ein kreatives Mitgestalten in allen Lebensbereichen einer Gesellschaft. Im Rahmen der Pfaffenhofener Messe GUTLEBEN.GUTWOHNEN.2013 fand die Vernissage zur neuen...

  • Pfaffenhofen
  • 27.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.