Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)

Beiträge zum Thema Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)

Das Volk beim „Herrgottsjakl“ (heute Kreisel Ingolstädter Straße), das am 9. November 1918 einer Ansprache des Militärmusikers und Vorstands des Pfaffenhofener Soldatenrates, Paul Gohlke, lauscht
3 Bilder

Neue Ausgabe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ zum Thema „Pfaffenhofen auf dem Weg in die Weimarer Republik – Die Stadt in den Jahren 1918 und 1919“

Schon wenige Wochen nach der Herausgabe der 21. Ausgabe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ erscheint bereits am 7. Dezember das nächste Heft in dieser beliebten historischen Reihe. Nachdem Stadtarchivar Andreas Sauer sich zuletzt mit der 300-jährigen Geschichte der Spitalkirche beschäftigt hat, widmet er sich nun unter dem Titel „Pfaffenhofen auf dem Weg in die Weimarer Republik – Die Stadt in den Jahren 1918 und 1919“ den Geschehnissen in Pfaffenhofen vor 100 Jahren. Andreas Sauer...

  • Pfaffenhofen
  • 27.11.19
4 Bilder

100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs: Historische Ausstellung im Rathaus eröffnet - Neues Heft in der Reihe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ zu haben

Genau 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs und der Ausrufung der Republik wurde jetzt eine historische Ausstellung im Pfaffenhofener Rathaus eröffnet. Unter dem Titel „Wenn doch die Welt erkennen würde, was ihr zum Frieden dient. Pfaffenhofen im Ersten Weltkrieg 1914–1918“ ist eine neue Ausgabe in der Reihe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ erschienen, die mit einer Ausstellung im Rathaus verbunden ist. Zweiter Bürgermeister Albert Gürtner konnte zahlreiche Interessierte zur...

  • Pfaffenhofen
  • 09.11.18
2 Bilder

Neue „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“: Historische Ausstellung und neues Heft in der Reihe

„Wenn doch die Welt erkennen würde, was ihr zum Frieden dient.“ Pfaffenhofen im Ersten Weltkrieg 1914 – 1918 Das Ende des Ersten Weltkriegs mit der Ausrufung der Republik am 9. November 1918 und dem nachfolgenden Waffenstillstand bildet den Anlass für das neueste Heft in der Reihe „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“. Stadtarchivar Andreas Sauer hat das Thema außerdem in einer Ausstellung aufbereitet, die genau 100 Jahre nach diesem historischen Ereignis ab dem 9. November 2018 im Foyer sowie im...

  • Pfaffenhofen
  • 30.10.18
7 Bilder

Mit Video: „150 Jahre Eisenbahn in Pfaffenhofen“: Ausstellung und neues Heft in der Reihe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“

Einem Meilenstein der Stadtentwicklung sind die neue Ausgabe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ und eine zweiteilige Ausstellung gewidmet. Vor genau 150 Jahren, am 14. November 1867, fuhr der erste Zug auf der Bahnstrecke München – Nürnberg, und zugleich wurde der Bahnhof Pfaffenhofen eröffnet. Stadtarchivar Andreas Sauer hat das Thema akribisch recherchiert und ebenso informativ wie unterhaltsam aufgearbeitet. Die Ausstellung „150 Jahre Bahnhof Pfaffenhofen“ ist teils im Rathausfoyer...

  • Pfaffenhofen
  • 16.10.17
4 Bilder

„Gewebe. Textile Projekte“ – 30 Ausstellungen mit textiler Kunst und Design in Bayern

Stadt Pfaffenhofen beteiligt sich mit einer historischen Ausstellung „Am seidenen Faden“ Die Fäden sind gesponnen: Das Programm des Kunstfestivals „Gewebe. Textile Projekte“ in 20 bayerischen Städten vom 12. März bis 30. Juni steht und ist jetzt im Internet auf www.gewebe-bayern.de veröffentlicht. Über ganz Bayern verteilt sind die Veranstaltungsorte und auch Pfaffenhofen und Scheyern sind dabei. Die Stadt Pfaffenhofen widmet der Geschichte des örtlichen Textilgewerbes ab dem 8. April eine...

  • Pfaffenhofen
  • 09.02.16
Die 13 Schülerinnen und Schüler des P-Seminars Geschichte mit Stadtarchivar Andreas Sauer (links), Oberstudiendirektor Dietmar Boshof (2. v. links), Seminarleiter Richard Fischer (2. v. rechts) und Heimatpflege-Referent Reinhard Haiplik (rechts).
20 Bilder

Schüler präsentierten „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“: Interessante Ausführungen und Biographien

Dass alte Grab-und Gedenksteine manchmal viel zu erzählen haben – vor allem, wenn man die Biographien erforscht, die dahinter stecken – diese Erfahrung haben 13 Schülerinnen und Schüler des P-Seminars Geschichte des Schyren-Gymnasiums Pfaffenhofen gemacht. Und diese Erkenntnis gaben sie bei einer öffentlichen Präsentation am Dienstagabend an zahlreiche interessierte Zuhörer im Festsaal des Rathauses weiter. Die angehenden Abiturienten hatten sich mit ihrem Lehrer Richard eineinhalb Jahre...

  • Pfaffenhofen
  • 21.01.16
Der Grabstein des Pfaffenhofener Pflegsverwalters Lechner ziert nicht nur eine Säule der Stadtpfarrkirche, sondern auch das Titelblatt der neuen Ausgabe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“.
3 Bilder

Schüler präsentieren „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“: Thema sind die Grab- und Gedenksteine in der Stadtpfarrkirche St. Johannes Baptist

Veranstaltung am 19. Januar im Rathaussaal Mit den Grab- und Gedenksteinen in der Pfaffenhofener Stadtpfarrkirche St. Johannes Baptist haben sich die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars Geschichte des Schyren-Gymnasiums mit ihrem Lehrer Richard Fischer eineinhalb Jahre lang beschäftigt. Die Ergebnisse ihrer Recherchen stellen sie jetzt allen Interessierten vor, und zwar zum einen in einem neuen Band der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ und zum zweiten in einer öffentlichen Veranstaltung...

  • Pfaffenhofen
  • 11.01.16
5 Bilder

Skurril und brutal: Mittelalterliches Strafrecht und noch erhaltene Burgfriedensteine Themen der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ und einer Ausstellung im Rathaus

Auf eine Reise zurück in die Zeit, als Pfaffenhofen eigene Rechtsprechungsbefugnisse für leichtere Vergehen besaß und die landesherrliche „Blutgerichtsbarkeit“ in der Stadt ausgeübt wurde, geht es in einer historischen Ausstellung im Foyer des Rathauses und in der neuesten Ausgabe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“. Der Historiker und Pfaffenhofener Stadtarchivar Andreas Sauer spannt hier einen Bogen vom 12. Jahrhundert bis zum Jahr 1811, als Folter und mittelalterliche Hinrichtungsarten...

  • Pfaffenhofen
  • 19.10.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.