Stadtgeschichten

Beiträge zum Thema Stadtgeschichten

3 Bilder

Ab 6. Juni
Stadtführungen dürfen bald wieder stattfinden

Update vom 29.05.2020: Keine Maskenpflicht im Außenbereich! Der Tourismus darf Schritt für Schritt wieder anlaufen und auch die Stadtführungen dürfen ab dem 30. Mai in Bayern wieder stattfinden – natürlich nur unter strengen Hygienevorschriften. „Wir freuen uns, nach den drei Monaten Zwangspause wieder mit den Stadtführungen beginnen zu können. Um sowohl Stadtführer, als auch die Teilnehmer zu schützen, haben wir die Teilnehmeranzahl auf 12 Personen begrenzt. So kann der Mindestabstand...

  • Pfaffenhofen
  • 27.05.20
Die für die heimkehrenden Soldaten geschmückte Münchener Straße und die geschmückte Holzbrücke im Dezember 1918
2 Bilder

Samstag Vortrag über „Pfaffenhofen auf dem Weg in die Weimarer Republik – Die Stadt in den Jahren 1918 und 1919“

„Pfaffenhofen auf dem Weg in die Weimarer Republik – Die Stadt in den Jahren 1918 und 1919“ ist das Thema eines Vortrags von Stadtarchivar Andreas Sauer, zu dem die Stadt Pfaffenhofen am Samstag, 7. Dezember um 19.30 Uhr in den Festsaal des Rathauses einlädt. Aktueller Anlass ist die 21. Ausgabe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“, die jetzt erscheint und sich mit den Geschehnissen in Pfaffenhofen vor 100 Jahren beschäftigt. Auf das Ende des Ersten Weltkriegs im November 1918 folgte eine...

  • Pfaffenhofen
  • 04.12.19
Das Volk beim „Herrgottsjakl“ (heute Kreisel Ingolstädter Straße), das am 9. November 1918 einer Ansprache des Militärmusikers und Vorstands des Pfaffenhofener Soldatenrates, Paul Gohlke, lauscht
3 Bilder

Neue Ausgabe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ zum Thema „Pfaffenhofen auf dem Weg in die Weimarer Republik – Die Stadt in den Jahren 1918 und 1919“

Schon wenige Wochen nach der Herausgabe der 21. Ausgabe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ erscheint bereits am 7. Dezember das nächste Heft in dieser beliebten historischen Reihe. Nachdem Stadtarchivar Andreas Sauer sich zuletzt mit der 300-jährigen Geschichte der Spitalkirche beschäftigt hat, widmet er sich nun unter dem Titel „Pfaffenhofen auf dem Weg in die Weimarer Republik – Die Stadt in den Jahren 1918 und 1919“ den Geschehnissen in Pfaffenhofen vor 100 Jahren. Andreas Sauer...

  • Pfaffenhofen
  • 27.11.19
3 Bilder

300 Jahre Spitalkirche: Großes Interesse an historischer Ausstellung und neuen „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“

Das Thema „300 Jahre Spitalkirche“ interessiert offensichtlich sehr viele Pfaffenhofenerinnen und Pfaffenhofener: Zur Eröffnung der entsprechenden historischen Ausstellung im Foyer des Rathauses jedenfalls kamen so viele Besucher wie noch nie. Bürgermeister Thomas Herker freute sich sehr über den großen Zuspruch und richtete ein herzliches Dankeschön an Stadtarchivar Andreas Sauer, der mit „profunden Recherchen und viel Herzblut“ die Geschichte der Spitalkirche und des ehemaligen...

  • Pfaffenhofen
  • 31.10.19
Das Schalthaus der Amperwerke im Jahr 1925
4 Bilder

Innovative Pionierleistungen der Stadt

Moderne Wasserleitung vor 500 Jahren Pfaffenhofen erwies sich schon in früheren Jahrhunderten als innovative Stadt, die durch besondere Projekte zeittypische Probleme in vorbildlicher Weise löste. Schon um 1500 ließen die Verantwortlichen die Wasserversorgung ihrer Bürger modernisieren. Durch ein vom Bugscharrn in die Stadt geführtes Leitungssystem mit drei Holzröhren liefen 30 Liter Wasser pro Minute in die Stadt. Um die Ilm zu überqueren, setzte man hölzerne Pfeiler, über die die Röhren...

  • Pfaffenhofen
  • 30.10.19
Ungeordnetes Verkehrsgeschehen am Hauptplatz (um 1961)
5 Bilder

Massenmotorisierung als Herausforderung: Überlegungen zur Steuerung des Verkehrsstroms in und um Pfaffenhofen vor einem halben Jahrhundert

Mit der einsetzenden Massenmotorisierung, die in den 1950er-Jahren mit Zweirädern ihren Anfang nahm und im folgenden Jahrzehnt einen starken Zuwachs an Automobilen in Stadt und Landkreis brachte, stellte sich dem Stadtrat die große Herausforderung der Verkehrssteuerung im Stadtgebiet. Einige heute spektakulär anmutenden Projekte wurden damals ebenso diskutiert wie visionäre Ansätze, die in den folgenden Jahren und Jahrzehnten schrittweise umgesetzt werden konnten. Stark steigende...

  • Pfaffenhofen
  • 09.09.19
150 Jahre Eisenbahngeschichte spiegeln die „Schrumpfung des Raums“ wider, indem Entfernungen in immer kürzeren Zeitintervallen überwunden werden. Benötigten die ersten Loks für die Strecke München-Ingolstadt gut drei
Stunden, schafft ein ICE bei Spitzengeschwindigkeiten von über 200 km/h diese Distanz in 35 Minuten und damit rund einem Sechstel der Zeit (2013).
4 Bilder

150 Jahre Eisenbahn in Pfaffenhofen: Ausstellung und neues Heft in der Reihe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“

Wohl keine technische Neuerung hatte so beträchtliche Auswirkungen auf die Stadt Pfaffenhofen wie die Eröffnung der Eisenbahnstrecke München – Ingolstadt vor 150 Jahren. Dem Thema „150 Jahre Bahnhof Pfaffenhofen“ ist daher das neueste Heft in der Reihe „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ gewidmet. Und zum selben Thema ist eine zweiteilige historische Ausstellung zu sehen, die teils im Foyer des Rathauses, teils am Bahnhof gezeigt wird. Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, 13. Oktober um...

  • Pfaffenhofen
  • 09.10.17
3 Bilder

Ausstellung „Am seidenen Faden“ eröffnet

Neue „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ zum Thema Textilgewerbe Die Ausstellung „Am seidenen Faden – Die Geschichte des Textilgewerbes in der Stadt Pfaffenhofen“ wurde am Freitagabend im Pfaffenhofener Rathaus eröffnet. Sie gehört zur bayernweiten Veranstaltungsreihe „Gewebe. Textile Projekte" des „STADTKULTUR Netzwerk Bayerischer Städte e. V.“. Bürgermeister Thomas Herker begrüßte die Besucher und würdigte das kontinuierliche Engagement des Stadtarchivars Andreas Sauer, der immer...

  • Pfaffenhofen
  • 11.04.16
Der Grabstein des Pfaffenhofener Pflegsverwalters Lechner ziert nicht nur eine Säule der Stadtpfarrkirche, sondern auch das Titelblatt der neuen Ausgabe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“.
3 Bilder

Schüler präsentieren „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“: Thema sind die Grab- und Gedenksteine in der Stadtpfarrkirche St. Johannes Baptist

Veranstaltung am 19. Januar im Rathaussaal Mit den Grab- und Gedenksteinen in der Pfaffenhofener Stadtpfarrkirche St. Johannes Baptist haben sich die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars Geschichte des Schyren-Gymnasiums mit ihrem Lehrer Richard Fischer eineinhalb Jahre lang beschäftigt. Die Ergebnisse ihrer Recherchen stellen sie jetzt allen Interessierten vor, und zwar zum einen in einem neuen Band der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ und zum zweiten in einer öffentlichen Veranstaltung...

  • Pfaffenhofen
  • 11.01.16

Ausstellungseröffnung am Freitag: Rechtsgeschichte und Burgfriedensteine

Eine interessante Ausstellung ist ab Freitag, 16. Oktober im Foyer des Rathauses Pfaffenhofen zu sehen. Die Veröffentlichung einer neuen Ausgabe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ zum Thema Rechtsgeschichte in Pfaffenhofen ist dafür Anlass. Ein spannender Aspekt werden die Burgfriedensteine aus dem Jahr 1689 sein. Zur Ausstellungseröffnung am Freitag um 19.30 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Der neue Band der „Stadtgeschichte(n)“ liegt ab Freitag im Rathaus, im Haus der...

  • Pfaffenhofen
  • 13.10.15

Rechtsgeschichte und Burgfriedensteine: Neuer Band der Stadtgeschichte(n) und historische Ausstellung im Rathaus

Zum Thema der Rechtsgeschichte der Stadt Pfaffenhofen gibt das Stadtarchiv einen weiteren Band der „Stadtgeschichte(n)“ heraus und richtet dazu eine kleine, informative Ausstellung im Foyer des Rathauses aus. Interessanter Aspekt der Rechtsgeschichte wie auch der Ausstellung werden die Burgfriedensteine aus dem Jahr 1689 sein, die derzeit gesichert und restauriert werden. „Pfaffenhofen: Ein zweites München!“ So titelte Dr. Joseph Heinrich Wolf in seiner 1857 erschienenen Geschichte von...

  • Pfaffenhofen
  • 29.09.15
3 Bilder

Ausstellungseröffnung zum Bunker in Pfaffenhofen – Die ersten fünf Bunkerführungen sind ausgebucht

Am Samstag wurde im Rathausfoyer die Ausstellung zu den „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ mit dem Titel: „Kalter Krieg in Pfaffenhofen – Der unterirdische Fernmeldebunker“ offiziell eröffnet. Bis einschließlich 12. September wird die Ausstellung im Rathaus zu sehen sein und alle Interessierten sind zur Besichtigung herzlich eingeladen. Die Bunkerführungen, die ebenfalls seit dem Wochenende angeboten werden, stoßen auf großes Interesse und sind bereits ausgebucht, sodass zwei Zusatztermine...

  • Pfaffenhofen
  • 22.07.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.