Hochwasserschutz

Beiträge zum Thema Hochwasserschutz

2 Bilder

An der Grund- und Mittelschule
Neue Rad- und Fußwegbrücke

Die Rad- und Fußwegbrücke über den Gerolsbach an der Grund und Mittelschule soll noch in diesem Jahr neu gebaut werden. Der Pfaffenhofener Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung die Planungen und den Kostenrahmen dafür genehmigt. Die Stadtverwaltung kann jetzt die Baugenehmigung beantragen und die Arbeiten ausschreiben, damit der Bau bereits in den Sommerferien 2020 stattfinden kann. Die Brücke verbindet die Grund- und Mittelschule mit der Turnhalle. Bedarf Die bestehende Brücke kann nur...

  • Pfaffenhofen
  • 21.02.20
Blick von der neuen llmbrücke in Affalterbach auf die hochwassergefährdete Ilmsiedlung. Die Brücke wurde bereits in Abstimmung mit dem Wasserwirtschaftsamt so gebaut, dass sie den Anforderungen des Wasserwirtschaftsamtes zum Hochwasserschutz entspricht.

Hochwasserfreilegung für Pfaffenhofen und Affalterbach kommt

Was die Stadt Pfaffenhofen sich eigentlich bereits vor 20 Jahren erhofft hatte, soll jetzt endlich kommen: Das Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt (WWA) will mit der Planung für eine Hochwasserfreilegung in Pfaffenhofen beginnen. Einen großen Vorteil gibt es jetzt: In die Planung wird nun auch der Bereich Affalterbach/Uttenhofen mit aufgenommen. Die dortige Ilmsiedlung, die nicht ohne Grund auch „Elend“ genannt wird, stellt ja einen Hochwasserschwerpunkt im Stadtgebiet dar. Bevor das...

  • Pfaffenhofen
  • 18.09.18
Die Sandfüllmaschine der Stadtwerke ist ausschließlich bei Hochwasser im Einsatz
6 Bilder

Stadtwerke proben Stromausfall bei Hochwasserkatastrophe

Den Ernst fall probten jetzt die Stadtwerke Pfaffenhofen auf ihrem Betriebsgelände. Dabei wurde ein Stromausfall bei Hochwasser simuliert. Innerhalb kürzester Zeit stellte das Kommunal-unternehmen die Versorgung auf ein Notstromaggregat um. Das ist ein recht unscheinbarer grauer Kasten, kaum größer als ein Sideboard. Etwa zwei Meter breit, einen Meter tief und einen Meter fünfzig hoch, liefert das Aggregat Strom für die gesamten Stadtwerke, inklusive Bürogebäude, Werkstätten und...

  • Pfaffenhofen
  • 20.03.17
Der Flutgraben wurde beim Hochwasser im Juni 2013 stark beschädigt. Jetzt soll er nicht nur wiederhergestellt, sondern auch optisch aufgewertet und modernisiert werden.

Flutgraben wird wiederhergestellt und modernisiert

Der Flutgraben wurde beim Hochwasser im Juni 2013 stark beschädigt. Jetzt soll er nicht nur wiederhergestellt, sondern auch modernisiert werden. Für das Teilstück, das im Bereich des künftigen Bürgerparks liegt, beschloss der Stadtrat in seiner letzten Sitzung zudem eine höherwertige Gestaltung und optische Aufwertung. Das beauftragte Ingenieurbüro Goldbrunner stellte in der Stadtratssitzung die Entwurfsplanung für die Wiederherstellung und Modernisierung des Flutgrabens vor, die mit...

  • Pfaffenhofen
  • 26.03.14
3 Bilder

Sanierung der Ilmdeiche bei Förnbach

Beim Hochwasser im Juni 2013 hat sich gezeigt, dass die Deiche entlang der Ilm bei Förnbach dringend saniert werden müssen. Im Sinne der Anlieger hat sich die Stadt Pfaffenhofen beim zuständigen Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt für eine baldige Sanierung eingesetzt – und dies auch mit Erfolg. Wie das Wasserwirtschaftsamt jetzt mitteilt, soll möglichst noch in diesem Jahr, wenn es die Witterung zulässt, mit der Sanierung der Deiche in Förnbach begonnen werden. Weiter schreibt das...

  • Pfaffenhofen
  • 08.10.13
4 Bilder

Weitere Maßnahme für Hochwasserschutz

Regenrückhaltung im Kanalnetz Die Kanalbauarbeiten in der Wannersperger Straße haben begonnen, womit eine weitere Maßnahme für die Hochwasservorsorge im Kanalnetz umgesetzt wird. Durch die Regenrückhaltung im Kanal wird der Regenabfluss verringert und somit die Gefahr einer Überschwemmung im Stadtgebiet minimiert.

  • Pfaffenhofen
  • 22.07.13
4 Bilder

Juni-Hochwasser hinterlässt Spuren

Nach vielen Sofortmaßnahmen plant die Stadt Pfaffenhofen auch langfristigen Hochwasserschutz Verglichen mit anderen Städten in Ostbayern und an der Elbe ist Pfaffenhofen beim Juni-Hochwasser 2013 mit einem blauen Auge davongekommen. Und trotzdem sind die Schäden beträchtlich – sowohl für die Stadt Pfaffenhofen als auch für zahlreiche betroffene Bürger und Geschäfte, zumal sich eine Woche nach dem eigentlichen Hochwasser ein Unwetter mit extremen Regenmengen ereignete. Insgesamt hat sich...

  • Pfaffenhofen
  • 08.07.13
Regenrückhaltebecken am 30.01.2013
3 Bilder

Sulzbach - Beruhigender Hochwasserschutz

Vor 10 Jahren wurden im Baugebiet Doderhof die Erschließungsarbeiten abgeschlossen. Für den Hochwasserschutz der Mozartstraße und der Hohenwarter Straße wurde am oberen westlichen Rand von Sulzbach ein Damm mit einer Höhe von 4,5 m und unten an der Hohenwarter Straße ein Regenrückhaltebecken für das neue Baugebiet realisiert. Mit einem Fassungsvermögen von 22.000 m³ ist die Anlage auf ein Jahrhunderthochwasser ausgelegt und hat ein Einzugsgebiet von 250 Hektar. Die Baukosten betrugen rund...

  • Pfaffenhofen
  • 30.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.