Beim Schlusslied gab es Tränen

„Das war wieder richtig toll.“ Eine etwa 50-jährige Besucherin des Konzertabends des Vokalensembles „Harmonie“ aus St. Petersburg schwärmte nach dem knapp zweistündigen Konzert der sechs stimmgewaltigen Sänger aus der dortigen Musikakademie.

In der ersten Hälfte des Konzertes in der evangelischen Kreuzkirche konnten die Zuhörer in der voll besetzten Kreuzkirche an liturgischen Gesängen aus dem alten Zaren-Russland erfreuen. Nach der Pause ging es dann richtig gefühlsvoll mit russischen Volksliedern weiter, darunter auch Ohrwürmer, die in Deutschland bestens bekannt sind: „Troika“ und „Eintönig klingt …“. Zum Ende des Konzertes wurden die Sänger nicht sofort entlassen, stehend applaudierend wurden vehement Zugaben gefordert. Das Ensemble ließ sich dann auch nicht lange bitten, die Extralieder waren vorbereitet. Der stimmungsvolle Höhepunkt war dann der Abschied mit „Guten Abend, gute Nacht …“, das auf Deutsch interpretiert wurde und bei dem so manche Träne aus dem Augenwinkel lief. Auch wenn bei den Interpreten vier neue Gesichter gegenüber dem Vorjahr mitsangen, ein Qualitätsbruch war nicht festzustellen, im Gegenteil schien diese „Blutauffrischung“ dem Chor gut getan zu haben. Erstmals waren bei den liturgischen Gesängen bearbeitete Stücke in fugenähnlicher Form dabei und erstmal spielten die Interpreten bei den Volksliedern ihr komödiantisches Können aus. Die Gruppe „Harmonie“ war nun bereits das fünfte Mal in Pfaffenhofen – es war bestimmt nicht das letze Mal.
BU: von den höchsten Tenorstimmen bis zum tiefsten Bass – alles lupenreine Töne voller Inbrunst und Harmonie, voller Kraft und Zartheit. Wer die Augen bei den Darbietungen schloss, konnte meinen, die Weiten der russischen Taiga zu sehen und die Sehnsüchte der dortigen Menschen hören.

Autor:

Evangelische Kirchengemeinde Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen