Ausstellung Hallertauer Künstler 2013 eröffnet: 44 Künstler zeigen 56 Bilder, Fotos und Objekte

8Bilder

Die Ausstellung „Hallertauer Künstler“, die die Stadt Pfaffenhofen jetzt bereits zum 21. Mal veranstaltet, wurde am Freitagabend, 2. August, eröffnet. Bis zum 18. August kann die Ausstellung, die diesmal unter dem Thema „Paradies“ steht, täglich bei freiem Eintritt besichtigt werden.

44 Künstlerinnen und Künstler aus Pfaffenhofen und der weiteren Umgebung zeigen in der Städtischen Galerie im Haus der Begegnung insgesamt 56 Bilder, Fotos und Objekte.

Zur Vernissage konnte der 2. Bürgermeister Albert Gürtner zahlreiche Künstler und interessierte Kunstfreunde begrüßen. Er bedankte sich bei den drei Juroren Eva Berger, Helene Charitou und Manfred Leeb, die eine Auswahl aus allen eingereichten Bildern getroffen hatten. In Vertretung der kurzfristig verhinderten Kulturmanagerin Eva Berger führte Kulturreferent Steffen Kopetzky in die Ausstellung ein, deren Titel noch an die kürzlich abgeschlossenen ersten Pfaffenhofener Paradiesspiele anknüpft.

Kopetzky ging auf den Begriff „Paradies“ ein, der in den drei großen monotheistischen Religionen thematisiert wird und zumeist als idyllischer, lieblicher Ort dargestellt wird. Viele dazu passende Symbole finden sich auch in der Ausstellung wieder, so zum Beispiel der Apfel und der Garten, die Schlange und der Engel. Natürlich spielen auch Adam und Eva eine Rolle bzw. die Nacktheit als ursprünglicher Zustand.

Einige „Hallertauer Künstler“ zeigen aber auch einen Riss oder Bruch in der Idylle auf – so etwa Anton Ritzer in seinen Fotos und der Schrobenhausener Maler Max Biller mit seinem Ölbild. Und noch einen Namen – Josef Kroha - wollte Steffen Kopetzky nicht unerwähnt lassen, da er sich über seine Teilnahme mit zwei neuen Acrylbildern besonders freute: „Sie alle sind mir lieb und teuer“, meinte Kopetzky, „aber Josef Kroha ist schon ein besonderer Meister!“

Die Ausstellung in der Städtischen Galerie sowie einem zweiten Raum im Haus der Begegnung am Pfaffenhofener Hauptplatz kann noch bis zum 18. August bei freiem Eintritt besucht werden.
Die Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 12 und 13.30 bis 16.30 Uhr sowie Samstag, Sonntag und am Feiertag Mariä Himmelfahrt (15. August) von 10 bis 18 Uhr.

Autor:

Kulturamt Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen