Studenten der Landschaftsarchitektur besuchen Pfaffenhofens Stadtgrün

Die Studenten des 4. Semesters Landschaftrarchitektur prüfen am Staudenband im Bürgerpark ihre Pflanzenkenntnisse.

Alljährlich veranstaltet die Fakultät Landschaftsarchitektur der Hochschule Weihenstephan mit einer Studentengruppe eine Exkursion an einen Ort, der etwas Besonderes zu bieten hat.


Dieses Jahr besuchte Prof. Dr. Svantje Duthweiler Pfaffenhofen und wurde vom Team Stadtgrün der Stadtwerke in der letzten Juniwoche durch die pflegeleichten und bienenfreundlichen Staudenpflanzungen geführt.

Vorab konnten sich die Studenten während einer Bildpräsentation im Rathaus einen Überblick über die städtische Strategie zur Klimaanpassung in Pfaffenhofens Stadtgrün verschaffen. Neben den trockenheitstoleranten Staudenpflanzungen stieß bei den Studenten das Pfaffenhofener Baumpflanzkonzept auf großes Interesse. Auch für sie wird es zukünftig immer wichtiger, geeignete Baumarten in den Städten zu pflanzen, so dass diese groß und alt werden können, um den Bürgern kühlenden Schatten zu spenden und den Insekten und Vögeln Nahrung zur Verfügung zu stellen.

Nach dem Vortrag folgte der praktische Teil der Exkursion, eine Führung durch das Stadtgrün. Vom aufgeheizten Rathausplatz führte Mario Dietrich die Studentengruppe und deren Professorin an den bunten Blütenbeete am Hungerturm vorbei zu den schattigen Bäumen in der Schlachhofstraße bis in den Bürgerpark.
Am Beet des Freundeskreises Gartenschau mit seinen vielen verschiedenen Staudenarten wurden die Studenten von Professorin Duthweiler auf ihre Pflanzenkenntnisse hin geprüft, denn in Kürze stehen in Weihenstephan die Prüfungen im Fach Pflanzenverwendung an.
Dann ging es entlang des Staudenbandes hinüber zu den Klimabäumen, die am Internationalen Tag des Baumes 2019 gepflanzt wurden. Hier wachsen seit April über 20 verschiedenen Baumarten, so dass die Professorin auch hier die Artenkenntniss der angehenden Landschaftarchitekten testen konnte.

An der Ilm entlang führte Mario Dietrich die Gruppe zurück zum Rathaus und konnte währenddessen mit der Professorin und den Studenten über Optimierungssmöglichkeiten im städtischen Grün Pfaffenhofens diskutieren. 

Dabei kamen die Besucher auch an die Brücken über den Schwarzbach und die Ilm, an denen der Leiter des Team Stadtgrün die neubepflanzten Brückenkästen vorstellte. Diese brauchen nur wenig Wasser und werden gerne von Insekten besucht.

Angekommen am Hauptplatz bedankte sich der Besuch aus Freising. Professorin Duthweiler versicherte, auch im kommenden Jahr mit weiteren Studenten zum fachlichen Austausch auf Besuch zu kommen und das Team Stadtgrün wird derweil die neu gewonnen Erkenntnisse aus Weihenstephan in Pfaffenhofens Stadtgrün umsetzen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.