tierherberge

Beiträge zum Thema tierherberge

Petra und Paul, die ersten Bewohner des neuen Sittich-Hauses, zeigen sich noch scheu und wollten sich nicht vor der Kamera zeigen (Foto: Paul Ehrenreich)
2 Bilder

Tierherberge: neue Freiflug-Voliere für Sittiche

Geplant war es schon lange: Statt des bisherigen Vogel-Zimmers in der Tierherberge sollte eine Freiflug-Voliere für Sittiche angeschafft werden. Optimalerweise ein Vogelhaus im Freien. Leider fehlte dafür das Geld. Dann half der Zufall. Ein Carport, der nicht mehr gebraucht und gespendet wurde, wurde kurzerhand zum Vogelbauer umfunktioniert. Die beiden Erstbewohner, die Nymphensittiche Petra und Paul, haben den Neubau bereits bezogen. Sie haben jetzt viel Platz für Flugübungen, bis sie...

  • Pfaffenhofen
  • 19.09.15
Karli (Foto: Katja Friese)

Mischlingsrüde Karli

Karli ist ein mittelgroßer Mischlingsrüde, geboren im Juni 2014, und stammt ursprünglich von der griechischen Insel Korfu. Da er eine Hundeschule besucht hat, ist er bereits leinenführig und hat auch schon etwas Grundgehorsam. Aber er würde gerne weiterlernen in einer guten Hundeschule. Mit anderen Hunden versteht er sich sehr gut und ist eher unterwürfig. Katzen und Wasser sind ihm leicht suspekt und er wäre froh, wenn die nicht in seinem neuen Zuhause wohnen. Toll findet er dagegen...

  • Pfaffenhofen
  • 09.09.15
Glücklich vereint: Mama und Kitten (Foto ©: Manuela Braunmüller)

"Familienzusammenführung" in der Tierherberge Pfaffenhofen

Nicht nur in Hollywood-Filmen gibt es ein Happy End. Manchmal auch im normalen Tierleben. Ende Juni wurden vor der Tierherberge Pfaffenhofen vier ausgesetzte Katzenwelpen gefunden und aufgenommen. Einige Tage später fiel den Tierheim-Mitarbeitern morgens eine klagende Kätzin auf, die vor dem Zaun des Tierheims arg jammerte. Ihrer Fellfarbe nach zu urteilen könnte sie das Muttertier der vier aufgefundenen Mini-Miezen sein, so die Einschätzung der Experten aus dem Tierheim. Tatsächlich ließ...

  • Pfaffenhofen
  • 15.07.15
Der kleine Fritzi hat bereits einen Platz gefunden. Viele andere ganz brave Tiere warten aber noch in der Tierherberge Pfaffenhofen  (Foto ©: Paul Ehrenreich)

Nur keine Scheu!

Das Vorurteil ist weit verbreitet: Haustiere aus einem Tierheim sind schwierig. „Das ist Unsinn“, sagt Sandra Lob, die Leiterin der Tierherberge Pfaffenhofen. „Die meisten Tiere kommen zu uns, weil sie ausgebüxt sind und sich danach niemand mehr für sie interessiert. Oder weil in der Familie eine Allergie aufgetreten ist. Oder weil ihre Besitzer sich wegen eines Umzugs oder aus Altersgründen nicht mehr um ihre Haustiere kümmern können.“ Tatsächlich sei nur ein verschwindend kleiner Teil...

  • Pfaffenhofen
  • 13.07.15
Abgeschoben am Zaun der Tierherberge: In diesem Transportkorb wurden die vier Baby-Miezen am Montagmorgen aufgefunden (Foto: Sandra Lob / Tierschutzverein Pfaffenhofen)
2 Bilder

Erneut Kätzchen ausgesetzt

Kurz nach sieben Uhr morgens tritt Tierheimleiterin Sandra Lob an der Tierherberge Pfaffenhofen ihren Dienst an. Sie findet ein Katzenkörbchen neben dem Zaun. Der haarige Inhalt, eng zusammengekauert: vier winzige Kätzchen, drei oder vier Wochen alt – ausgesetzt! Sandra Lob: „In diesem Alter fressen sie noch nicht selbst. Derart junge Kätzchen ohne Muttertier durchzubringen, ist eine schwierige und sehr mühsame Sache.“ Die Winzlinge müssen einzeln mit dem Fläschchen aufgezogen werden, und...

  • Pfaffenhofen
  • 02.07.15
Miezi ist eine tolle Mieze (Foto ©: Sandra Lob / Tierschutzverein Pfaffenhofen)

Miezi ist eine besonders liebe Mieze

Hallo, ich heiße Miezi und bin eine rot getigerte, kastrierte Kätzin. Mein Katzenpersonal in der Tierherberge Pfaffenhofen hat mich entwurmen und impfen lassen. Wie sich das gehört, habe ich auch schon einen registrierten Mikrochip erhalten. Bisher habe ich in reiner Wohnungshaltung gelebt, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, in Zukunft beim Freigang auch ein bisserl Frischluft zu schnuppern. Ich will mich nicht selbst loben, aber man sagt mir nach, ich sei eine ganz liebe, verschmuste und...

  • Pfaffenhofen
  • 26.06.15
Sammy (Foto: Katja Friese)
2 Bilder

Beagle-Terrier-Mix: Sammy

Sammy ist ein kastrierter, zweijähriger Beagle-Terrier-Mix-Rüde und wurde in der Tierherberge Pfaffenhofen abgegeben, weil seine Besitzerin nicht mehr genug Zeit für ihn hatte. Er ist ein recht aufgewecktes, quirliges Hündchen. Bei der Verträglichkeit mit anderen Hunden verlässt Sammy sich auf sein Bauchgefühl und entscheidet dann von Fall zu Fall. Er liebt Wasser und Ballspiele, Autofahren ist auch kein Problem. Da Sammy bislang keine Hundeschule besucht hat, sollte dies im neuen Zuhause...

  • Pfaffenhofen
  • 20.06.15
Graupapagei Jacko (Foto: Katja Friese)

Jacko oder Jacqueline?

Jacko oder Jacqueline? Das Geschlecht des wunderschönen Timneh-Graupapageis ist nämlich derzeit noch nicht eindeutig festgestellt. Die bisherige, betagte Besitzerin ist leider nicht mehr in der Lage, sich um den Papagei zu kümmern. Deshalb sucht der Tierschutzverein jetzt einen neuen Platz. Er ist 28 Jahre alt, für Papageien-Verhältnisse ist das ein geradezu jugendliches Alter. Leider wurde er lange Jahre in einem viel zu kleinen Käfig gehalten. Deshalb hat er das Fliegen verlernt, auch seine...

  • Pfaffenhofen
  • 03.05.15
Kendy und Kaleigh (Foto: Manuela Braunmüller)

Norwegische Waldkatzen: Kendy und Kaleigh

Kater Kendy (links) und sein Schwesterchen Kaleigh sind Abgabetiere und exakt fünf Jahre alt. Es sind reinrassige Sibirische Waldkatzen mit langem Fell. Beide sind – typisch für diese Rasse – anhänglich, sehr schmusebedürftig und menschenbezogen. Die beiden mögen sich arg gern und würden deshalb am liebsten zusammen in Wohnungshaltung vermittelt werden. Selbstverständlich sind sie bereits kastriert und geimpft - sprich: sie stehen mit gepackten Koffern bereit für ihren Umzug in ein neues...

  • Pfaffenhofen
  • 08.04.15
Je mehr, desto lieber: Wellensittiche fühlen sich im Schwarm besonders wohl. (Foto: Paul Ehrenreich)

Sie können nicht ohne einander

Die Wellensittiche Emil und Maja mussten wegen einer Allergie ihrer Besitzer abgegeben werden. Sie wurden 2012 geboren. Die beiden lieben sich und schnäbeln leidenschaftlich miteinander! Deshalb werden sie nur gemeinsam abgegeben in eine großzügige Freiflug-Voliere (keine Käfighaltung). Wellis sind Schwarmtiere und können deshalb gerne in größere Gruppen integriert werden. Mehr Informationen beim Tierschutzverein Pfaffenhofen unter Telefon 08441 / 490244 oder im Internet.

  • Pfaffenhofen
  • 30.03.15

Der rote Herbert

Herbert ist ein Fundkater, sein Alter ist deshalb nicht bekannt. Einige fehlende Zähne lassen allerdings darauf schließen, dass er schon ein etwas älteres Semester ist. Er muss früher ein kleiner Raufbold gewesen sein, darauf deuten die Narben an seinen Ohren hin; heute ist Herbert aber ganz lieb und sehr schmissig. Informationen zu Herbert und anderen Tieren im Tierschutzverein Pfaffenhofen unter Telefon 08441 / 49 02 44 und im Internet unter www.tierherberge-paf.de

  • Pfaffenhofen
  • 20.03.15
Schön etwas ältere Dame: Froscherl 
(Foto: Sandra Lob)

Ältere Dackel-Mix-Dame: Froscherl

Froscherl ist eine 15-jährige Dackel-Mix-Dame. Sie ist nicht kastriert und leider etwas überwichtig, dafür aber erstaunlich fit. Sie ist ganz lieb, anhänglich, verträgt sich sowohl mit Kindern als auch mit anderen Tieren. Nur bei großen Hunden hat sie Angst, denn von einem solchen ist sie schon mal gebissen worden. Froscherl wurde wegen Krankheit der Besitzerin abgegeben. Leider wurde – wie leider sehr häufig – vergessen, frühzeitig vorzusorgen, wenn die bisherigen Besitzer nicht mehr für ihr...

  • Pfaffenhofen
  • 13.03.15
Max sucht ganz dringend ein neues Heim (Foto: Manuela Braunmüller)
2 Bilder

Hovawart 'Max' versteht die Welt nicht mehr

Max' geliebtes Herrchen ist sehr schwer erkrankt und kann den reinrassigen Hovawart-Rüden leider nicht mehr versorgen. Er musste ihn deshalb abgeben. Hovawarts sind brave und sehr wachsame Familienhunde; Max gehört mit rund 40 Kilogramm zu den größeren Vertretern seiner Spezies. Der 2004 geborene große Rüde ist nicht nur wegen seiner Fellfarbe ein Goldschatz und versteht sich hervorragend mit weiblichen Artgenossen. Bei ihm unbekannten Rüden entscheidet Max mal so, mal so, je nach Sympathie....

  • Pfaffenhofen
  • 01.03.15
Auch der Tierschutzverein Pfaffenhofen ist stets auf Unterstützung und Mitgliedsbeiträge angewiesen

Sind Sie tierlieb?

Wie viele andere gemeinnützige Vereine ist auch der Tierschutzverein Pfaffenhofen sowohl auf ehrenamtliche Helfer (vor allem für die Vormittage werden helfende Hände gesucht) als auch auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Das kann eine einmalige Zuwendung sein. Oder, wenn man dauerhaft helfen will, eine eine Mitgliedschaft im Verein. „Der Mitgliedsbeitrag für Einzelpersonen beträgt pro Jahr 25 Euro, also rund 2 Euro im Monat. Das ist kaum mehr als eineinhalb Liter Benzin kosten“, sagt...

  • Pfaffenhofen
  • 27.02.15
Chicco (Foto: Sandra Lob)

Zwergpinscher Chicco

Chicco ist ein elfjähriger kastrierter Zwergpinscher. Er wurde in die Obhut des Tierschutzvereins gegeben, da er nach dem Enkelkind geschnappt hat. Chicco sucht einen ruhigen Platz - gerne auch bei älteren Herrschaften -, in dem der unsichere Knirps zur Ruhe kommen kann. Er muss noch etwas abspecken, da er definitiv etwas zu viel auf den Rippen hat. Da Chicco aber sehr gerne spazieren geht, dürfte sein Gewichtsproblem bald behoben sein. Informationen über Chicco bei der Tierherberge...

  • Pfaffenhofen
  • 20.02.15
Bei der Vertragsunterzeichnung (von links): Manuela Braunmüller und Sandra Lob vom Tierschutzverein Pfaffenhofen und Kundenbetreuer Michael Reisner von den Stadtwerken (Foto: Monika Busch / Stadtwerke Pfaffenhofen)

Tierschutzverein wechselt zu den Stadtwerken Pfaffenhofen

Am Freitag wechselte der Tierschutzverein Pfaffenhofen seinen Stromanbieter und unterzeichnete einen Vertrag bei den Stadtwerken Pfaffenhofen – nicht zuletzt aus ökologischen Gründen. Die Stadtwerke sind zu hundert Prozent in öffentlicher Hand und ein Tochterunternehmen der Stadt Pfaffenhofen. Seit Februar bieten die Stadtwerke Pfaffenhofen Strom an, der zu hundert Prozent aus Wasserkraft produziert wird. Manuela Braunmüller, die Vorsitzende des Tierschutzvereins: „Auf dieses neue Angebot...

  • Pfaffenhofen
  • 15.02.15
Chicco (Foto: Sandra Lob)

Chicco sucht ein ruhiges Plätzchen

Chicco ist ein 11-jähriger kastrierter Zwergpinscher. Er wurde in die Obhut des Tierschutzvereins gegeben, da er nach dem Enkelkind geschnappt hat. Chicco sucht einen ruhigen Platz, vielleicht bei älteren Herrschaften, in dem der unsichere Knirps zur Ruhe kommen kann. Er muss noch etwas abspecken, da er definitiv etwas zu viel auf den Rippen hat. Da Chicco aber sehr gerne spazieren geht, dürfte sein Gewichtsproblem bald behoben sein. Informationen über Chicco bei der Tierherberge Pfaffenhofen,...

  • Pfaffenhofen
  • 15.02.15
Es funktioniert! An Labrador Maxi wurden die neuen Chip-Lesegeräte umgehend getestet. Von links nach rechts: Tierschutzvorsitzende Braunmüller, die beiden Ersten Hauptkommissare der Polizeiinspektionen Geisenfeld und Pfaffenhofen, Bachmeier und Brenner, sowie Tierheimleiterin Lob (Foto ©: Paul Ehrenreich)
2 Bilder

Tierschutzverein Pfaffenhofen übergibt Chip-Lesegeräte an Polizei

Pfaffenhofen / Geisenfeld | Verloren gegangene Haustiere, die nachts von der Polizei aufgelesen wurden, konnten bisher von den Beamten ihren Besitzern nur schwer zugeordnet werden. Der banale Grund: die Polizeidienststellen Pfaffenhofen und Geisenfeld besaßen keine entsprechenden Chip-Lesegeräte. Ebenso war die Unterbringung in den Polizeidienststellen über Nacht häufig ein Problem, insbesondere bei größeren Hunden. Diese Schwierigkeiten sind jetzt gelöst. Auf dem Areal der...

  • Pfaffenhofen
  • 04.02.15
Bunt und sehr, sehr treu: Agaporniden, die Unzertrennlichen Foto ©: Sandra Lob
2 Bilder

Die Unzertrennlichen

Agaporniden, auch „die Unzertrennlichen“ genannt, sind Papageien und gehören zur Unterfamilie der Edelpapageien. Ihr Name „unzertrennlich“ rührt daher, dass Paare sich sehr aneinander binden. Sie schmusen und pflegen sich gegenseitig meist ein Leben lang. Es sind Papageien im Mikroformat, die farbenprächtigen Vögel wiegen lediglich 50 Gramm. Gerade weil sie unzertrennlich sind, müssen sie wenigstens als Paar gehalten werden, besser noch in einem Schwarm. Der Schwarm in der Tierherberge...

  • Pfaffenhofen
  • 02.02.15

Viele Meerschweinchen in der Tierherberge Pfaffenhofen

Nicht weniger als 16 Meerschweinchen warten derzeit in der Tierherberge Pfaffenhofen auf ihre Vermittlung. Es handelt sich um 10 Weibchen und 6 kastrierte Böckchen. Die ursprünglich in Südamerika lebenden Nager werden am besten in sogenannter Haremshaltung vergesellschaftet: Dabei bewohnt ein Böckchen gemeinsam mit mehreren Weibchen ein artgerechtes, gut strukturiertes Gehege. Meerschweinchen sind tagaktiv und eignen sich auch gut für Kinder ab Schulalter. Meerschweinchen gehören zu den...

  • Pfaffenhofen
  • 25.01.15
Gemütlicher Kater: Quattro (Foto ©: privat)
2 Bilder

Quattro sucht ein neues Zuhause!

Kater Quattro ist ein 10-jähriger, kastrierter Europäisch-Kurzhaar-Kater, der dringend ein liebevolles und vor allem stressfreies neues Zuhause sucht. Er ist ein ganz verschmuster, gemütlicher und liebevoller Schatz. Anfangs ist er etwas zurückhaltend, doch wenn er einmal das Vertrauen zu seinem Menschen gefunden hat, liebt er diesen über alles und weicht ihm nicht mehr von der Seite. Er liebt ausgiebiges gemeinsames Kuscheln auf der Couch und im Bett und hat noch nie jemanden angefaucht...

  • Pfaffenhofen
  • 20.01.15
Für Besucher ab sofort wieder geöffnet: die Tierherberge Pfaffenhofen

Tierherberge Pfaffenhofen wieder für Besucher geöffnet

Nachdem Anfang Dezember in der Tierherberge Pfaffenhofen das für Kaninchen gefährliche RHD-Virus festgestellt wurde, blieb das Tierheim vorsichtshalber mehrere Wochen geschlossen. Weder andere Tiere noch Menschen waren von diesem Virus betroffen, wie Manuela Braunmüller vom Tierschutzverein betont. Da keine weiteren Infektionen aufgetreten sind, kann die Einrichtung an der Weiberrast ab sofort wieder zu den üblichen Öffnungszeiten besucht werden, teilt der Verein mit. Auch an diesem...

  • Pfaffenhofen
  • 02.01.15
Wenn's kracht, verkriecht Lisa sich mit ängstlichen Augen lieber ins Körbchen
 (Foto ©: Ehrenreich)

Silvester: Gefühlter Weltuntergang für Haustiere

Spätestens um Mitternacht beginnt an Silvester blitzend und krachend der Spaß für viele Menschen – gleichzeitig aber auch der große Stress für viele Haustiere. Tiere haben meist ein sehr viel besseres Gehör als Menschen. Entsprechend sensibel reagieren sie auf den Lärm, der ausbricht, zusätzlich verschlimmert von den vielen bunten Lichtblitzen am Himmel. Der Tierschutzverein Pfaffenhofen gibt Tipps, wie man Stress für die Vierbeiner vielleicht nicht ganz verhindern, aber immerhin schmälern...

  • Pfaffenhofen
  • 31.12.14
Tiere unterm Christbaum – häufig nur ein kurzes Idyll  (Foto © Paul Ehrenreich)

Weihnachten: Haustiere sind kein Last-Minute-Geschenk!

Häufig werden Haustiere kurz vor Weihnachten spontan gekauft von Menschen, die frei sind von Sachverstand und ehrlichem Interesse an Tieren. Wenige Tage später landen viele dieser Tiere im Heim. Das ist weder für Menschen noch für die Vierbeiner gut. Hier erklären wir, warum das so ist. Ein Tier anzuschaffen ist etwas anderes, als mal eben in einem Laden einen schönen Pulli mitzunehmen. Wir sind uns da einig mit Nicole Brühl, der Vorsitzenden des Deutschen Tierschutzbundes in Bayern: „Tiere...

  • Pfaffenhofen
  • 08.12.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.