Pfaffenhofener Naturschutzpreis

Marianne Schönauer - die Storchenmutter aus Pörnbach

Zum fünften Mal wurde am 20. November im feierlichen Rahmen der Pfaffenhofener Naturschutzpreis verliehen. Mit der Auszeichnung würdigte die Kreisgruppe des Landesbundes für Vogelschutz das Engagement Marianne Schönauers für die Störche in ihrem Heimatort Pörnbach.
Im Namen des LBV Vorstandes begrüßte Christian Huber neben Landrat Martin Wolf (CSU) zahlreiche Vertreter von Gemeinden, Behörden und Vereinen im Rathaussaal der Kreisstadt. Sein besonderes Willkommen ging an die Familie Scheller, die erneut das Preisgeld in Höhe von 1000 Euro gestiftet hatte.

Über viele Jahre hinweg habe sich Marianne Schönauer „mit viel Liebe und Einsatz“ ihrer Aufgabe als Horstbetreuerin gewidmet, so Prof. Hans-Joachim Leppelsack, der als LBV-Kreisvorsitzender in seiner Laudatio den Lebensweg der 72-Jährigen umriss. Seit 1993 kümmere sie sich mit „Schwung“ um die Belange des Weißstorchs und erlebe dabei auch die weniger schönen Seiten der Betreuung – wie heuer den Tod der Jungtiere. Zu den Verdiensten der Preisträgerin, die ihre Beobachtungen regelmäßig an das Artenhilfsprogramm meldet, zählte Leppelsack die Einführung des Pörnbacher Storchentages, die Gestaltung einer Storchentafel mit statistischen Daten sowie die Errichtung einer Horstkamera. Stark gemacht habe sie sich zudem für die Sanierung des Kamins, der unter der Last des Nestes einzustürzen drohte. Auch bei der seit zwei Jahren betriebenen Beringung der Tiere sei die gelernte Kauffrau mit ihren Helfern aktiv. Eine „echte Belohnung“ ihrer Mühen sei es, dass in den letzten 20 Jahren etwa 40 Jungstörche aus Pörnbach „in die Welt hinaus geflogen sind“.

Die Preisträgerin selber meinte bescheiden, sie halte ihr Engagement schlicht „für selbstverständlich“. Das Preisgeld stiftet sie, wie schon ihre Vorgänger für die gute Sache. Unter anderem soll davon eine neue Storchentafel gefertigt, die Horstkamera ans Internet angeschlossen und eine große Informationstafel über den Weißstorch bereitgestellt werden.

Als besondere Überraschung für die Geehrte hatte der LBV-Kreisvorsitzende eine gute Nachricht aus der Gemeinde Gerhardshofen im Aischgrund dabei. Eine junge Storchendame, die vor zwei Jahren in Pörnbach geboren und beringt worden war, hat dort heuer erfolgreich Nachwuchs großgezogen.

Autor:

Landesbund für Vogelschutz Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen