Klausurzelten 2021
Pfaffenhofener Jugendparlament holt Klausurtagung nach

Die Mitglieder des Jugendparlaments auf der Klausurtagung
2Bilder
  • Die Mitglieder des Jugendparlaments auf der Klausurtagung
  • hochgeladen von Thomas Tomaschek

Das Jugendparlament Pfaffenhofen hat zusammen mit Stadtjugendpfleger Matthias Stadler im September die Klausurtagung auf der Ilminsel des Ambulanten Pädagogischen Einsatzteams (A.P.E.) nachgeholt. Die Jugendparlamentarierinnen und -parlamentarier hatten sich schon zu Anfang ihrer Amtszeit virtuell in der Jugendtalentstation Utopia getroffen, pandemiebedingt nur online. Nun konnten sich die JuPas auch in Präsenz näher kennenlernen, durch den gemeinsamen Spaß neue Motivation schöpfen und ihre Projekte und Ideen diskutieren und weiter planen. Zudem wurde ein neuer Vorsitzender gewählt. Weil Maria Cabras zur Aufnahme ihres Studiums Pfaffenhofen verließ, rückt die 17-jährige Anna Lena Jacob ins Jugendparlament nach. Neuer erster Vorsitzender wurde Pascal Altendorf.

Die Jungparlamentarier entwickeln eine Workshopwoche mit Fotografieren, Pen & Paper und Poker, die im kommenden Sommer organisiert werden soll. Zudem wünscht sich das JuPa einen kleinen Zeltplatz, den Jugendliche und junggebliebene Erwachsene beispielsweise mit ihren Kindern unkompliziert und spontan für jeweils eine Nacht nutzen können. Die Mitglieder des JuPa haben beim Klausurzelten aber vor allem an ihrem Projekt „kostenlose Menstruationsartikel“ gearbeitet. Während die ersten beiden Projekte noch einer weiteren Ausarbeitung bedürfen, wollen die JuPas zur Novembersitzung des Stadtrats einen Antrag auf Bereitstellung kostenloser Menstruationsartikel in den Toiletten der Mittelschule stellen.

Unbemerkt von der Öffentlichkeit sind Periodenarmut, also eine nicht ausreichende Versorgung mit Menstruationsartikeln, und damit verbundene gesundheitliche Folgen auch in Pfaffenhofen ein bestehendes Problem. Dies zeigen auch die Umfragen, die das Jugendparlament an den weiterführenden Schulen in Pfaffenhofen durchgeführt hat. Der Periodenarmut und dem gesellschaftlichen Tabu, das über der Periode liegt, will das Jugendparlament mit den kostenlosen Menstruationsartikeln entgegenwirken. In der Folge soll das Angebot nach Wunsch der JuPas auf weitere öffentliche Einrichtungen ausgeweitet werden.

Neben einigen Anfragen und Anträgen, die das Jugendparlament beantworten musste, vereinbarten die jungen Parlamentarier zudem Nachberichterstattung zu dem U-18 Wahlen über ihre Social-Media-Kanäle zu veröffentlichen und den Nachhaltigkeitstag an der Realschule im Rahmen des Podcast-Projekts „Pafcast“ zu unterstützen. Auch konnte der voraussichtlich letzte Antrag auf Fördergeld aus dem Nachhaltigkeitspreisgeld der Stadt Pfaffenhofen positiv beschieden werden. Sofern alle bewilligten Projekte umgesetzt werden können, hat sich das JuPa vorgenommen alle seit 2014 geförderten Projekte bei einer Abschlussveranstaltung zu präsentieren.

„Für die Motivation und das Zusammenwachsen als Gruppe, war das Klausurzelten in Präsenz nochmal enorm wichtig“, berichtet Matthias Stadler, der Leiter der Stadtjugendpflege. „Mit dem Wetter hatten wir trotz kalter Nächte super Glück und wir sind alle sehr froh, die Präsenzseite der Klausurtagung nachgeholt zu haben.“ Die nächste Sitzung des Jugendparlaments findet öffentlich am Montag, den 11.10.2021, um 19.00 Uhr im Utopia, Bistumerweg 5, statt. Jugendliche und weitere Interessierte sind immer willkommen. Es gelten die üblichen Hygieneregeln inklusive 3 G.

Foto 1
Die Mitglieder des Jugendparlaments auf der Klausurtagung
Foto 2
Pascal Altendorf ist der neu gewählte erste Vorsitzende des Jugendparlaments. Im Vorstand verbleiben zweiter Vorsitzender und Pressesprecher Nils Zacher und dritter Vorsitzender und Kassenwart Julian Fuchs.

Die Mitglieder des Jugendparlaments auf der Klausurtagung
Pascal Altendorf ist der neu gewählte erste Vorsitzende des Jugendparlaments. Im Vorstand verbleiben zweiter Vorsitzender und Pressesprecher Nils Zacher und dritter Vorsitzender und Kassenwart Julian Fuchs.
Autor:

Jugendparlament Pfaffenhofen a.d.Ilm aus Pfaffenhofen

Bistumerweg 5, 85276 Pfaffenhofen
+49 8441 1206
utopia@stadt-pfaffenhofen.de
Webseite von Jugendparlament Pfaffenhofen a.d.Ilm
Jugendparlament Pfaffenhofen a.d.Ilm auf Facebook
Jugendparlament Pfaffenhofen a.d.Ilm auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen