15 Jahre – über 150 Bilder Das Graffiti-Projekt „Ihr habt die Dosen – wir haben die Wände“ feiert seinen 15. Geburtstag

Seit 1998 kümmert sich das Projekt „be inspired“ des Jugendparlaments und der Stadtjugendpflege um die Graffiti-Kultur in Pfaffenhofen. Immer wieder wurden Workshops zum Thema und zahlreiche Graffiti-Aktionen, wie zuletzt an der Weiherer Unterführung, aufgelegt.

Herz des Projekts sind aber nach wie vor die legalen Sprühflächen an den Fußgängerunterführungen beim Krankenhaus und in Niederscheyern und die Mauer an der Hohenwarter Straße, die in Zusammenarbeit mit dem Jugendparlament und der Stadt Pfaffenhofen zur Verfügung gestellt werden konnten. Der 15-jährigen Geschichte dieser Wände widmet die Stadtjugendpflege in Zusammenarbeit mit dem ehrenamtlichen „be inspired-Mastermind“ Sebastian Daschner nun eine Werksausstellung, in der nahezu alle jemals dort entstandenen Bilder zu sehen sein werden.

Am Freitag, 28. Juni, ab 19 Uhr steigt die Vernissage zuerst mit einem offiziellen Teil in der Städtischen Galerie im Haus der Begegnung, bevor dann der zweite Teil der Ausstellung ab 20.30 Uhr im Kreativquartier Alte Kämmerei, Frauenstraße 36, mit kühlen Getränken und HipHop von DJ Holzkrawatte und Yasha MC eröffnet wird.

Während die Fotografien in der Städtischen Galerie eine Art „Best of“ bilden, fokussiert das Kreativquartier die Masse der über die Jahre entstandenen Arbeiten auf den Pfaffenhofener Wänden. Zu sehen sind dabei Graffiti von lokalen Malern wie auch von zugereisten Sprühern aus ganz Deutschland. Die Entwicklungen der lokalen Szene lassen sich dabei ebenso ablesen, wie das überaus breite Spektrum an Stilen der Graffiti-Kultur allgemein. Darunter sind unbekannte Sprüher ebenso wie weltweit bekannte Künstler. Eins haben diese Bilder allerdings alle gemeinsam: Meist existieren sie nur temporär und werden nach einer gewissen Zeit wieder übermalt. Aus diesem Grund ist diese Ausstellung auch ein Denkmal für all diese nicht mehr existierenden Graffiti; mittlerweile sind das immerhin einige Hundert Bilder.

Die Ausstellung in der Städtischen Galerie läuft bis Freitag, 12. Juli, während die Bilder in der alten Kämmerei noch bis 19. Juli zu sehen sein werden. Aus allen Bildern sollen die schönsten, gelungensten oder einfach nur gefälligsten vom Ausstellungspublikum gewählt werden. Unter allen, die sich an der Wahl beteiligen, werden eine ksotenlose Teilnahme am nächsten Graffiti-Workshop, ein Set Spraydosen und Gutscheine für weitere Stadtjugendpflege-Veranstaltungen verlost.

Das Graffiti-Projekt „be inspired“ mit der Aktion „Ihr habt die Dosen – wir die Wände“ entstand Ende der 90-Jahre. Der damalige Stadtjugendpfleger Markus Käser erinnert sich: "Wir wollten den Sprayern den notwendigen legalen Raum für die Ausübung ihrer Kunst zu bieten". Und daran hat sich in den letzten 15 Jahren nichts geändert. Denn illegal gesprühte Graffitis können hohe Bußgelder, Sozialstunden oder gar Gefängnisstrafen nach sich ziehen. Die legalen Wände an den Fußgängerunterführungen am Krankenhaus und in Niederscheyern und die Mauer in der Hohenwarter Straße bieten daher ebenso wie die jährlichen Workshops den notwendigen künstlerischen Freiraum zur Ausübung der Graffiti-Kunst in Pfaffenhofen, ohne dass man mit dem Gesetz in Konflikt geraten würde. Dem diesjährigen Workshop von Ende Mai an der Krankenhausunterführung folgen heuer zusätzliche Treffen, sogenannte Hall-Treffs, die jeweils am ersten Sonntag im Monat stattfinden und zum gegenseitigen Austausch, Fachsimplen und Ausprobieren von Neuem gedacht sind. Informationen zum Projekt „be inspired“ finden sich unter http://beinspired.stadtjugendpflege.de/.

Autor:

Stadtjugendpflege Pfaffenhofen a.d.Ilm aus Pfaffenhofen

Bistumerweg 5, 85276 Pfaffenhofen
+49 8441 1206
utopia@stadt-pfaffenhofen.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

34 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen