Neubau der Brücke in Affalterbach: Stadtrat beschließt Trogbauwerk statt Stahlbetonbrücke

2Bilder

Die alte Brücke an der Ilmsiedlung in Affalterbach soll möglichst noch in diesem Jahr durch ein neues Brückenbauwerk ersetzt werden. Allerdings soll nicht, wie ursprünglich vorgesehen, eine Stahlbetonbrücke errichtet werden, sondern ein Trogbauwerk. Das beschloss der Stadtrat in seiner Sitzung am 14. April einstimmig.

Wie ein Vertreter des mit der Planung beauftragten Ingenieurbüros Mayr in der Stadtratssitzung erläuterte, ist diese Variante an dieser Stelle von Vorteil, da die Brücke sich im Überschwemmungsgebiet befindet. Neben der hochwassersicheren Ausführung muss daher auch gewährleistet sein, dass die Maßnahme keine negativen Auswirkungen auf das hydraulische Verhalten der Ilm bei Hochwasser hat. Dazu wird vom Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt ein hydraulisches Gutachten gefordert, das eventuell einen Retentionsraumausgleich zur Folge hat.

Mit dem Trogbauwerk kann dieser Retentionsraumausgleich vielleicht von vornherein vermieden oder zumindest so gering wie möglich gehalten werden, da die Konstruktionshöhe deutlich geringer ist als bei einer Stahlbetonbrücke. Damit können auch Eingriffe in anliegende Grundstücke sowie Anpassungsarbeiten an die bestehende Straße erheblich reduziert werden. Die Kostenberechnung für das Trogbauwerk liegt mit 440.000 Euro lediglich ca. 10.000 Euro über der Kostenschätzung für die Stahlbetonbrücke.

Baubeginn soll nach Möglichkeit Ende Juli sein, so dass die neue Ilmbrücke bis zum Jahresende fertig wird. Sollten allerdings die Baufirmen zu stark ausgelastet sein, wird die Baumaßnahme auf das Frühjahr 2017 verschoben, um den vorgesehenen Haushaltsansatz einzuhalten.

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

43 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen