Im Herbst:
Strom – so können Sie sparen

Der Stromverbrauch im Frühjahr 2021 im privaten Haushalt.

Im Frühjahr dieses Jahres hat der Bundesverband (BDEW) aktualisierte Zahlen für die Aufteilung des Stromverbrauchs in einem deutschen Haushalt herausgegeben. Dabei zeigt sich, dass der Verbrauch auch 2021 im Vergleich zu 2020 angestiegen ist. Die Statistiker haben dabei einen Wert von monatlich über 5 % ermittelt (Quelle: BDEW). Gerade in Zeiten hoher Energiekosten erneut ein guter Grund den eigenen Energieverbrauch unter die Lupe zu nehmen.

LED-Lampen, sparsame Trocknernutzung oder ein energiesparsames Gefriergerät – Jeder kann im Alltag Strom sparen. Wer den Fernseher nicht über Nacht auf Standby lässt und das Licht ausmacht, wenn er über einen längeren Zeitraum einen Raum verlässt (bei modernen Energiesparlampen ist oft das kurze Ein- und Ausschalten energieintensiver) , entlastet nicht nur seinen Geldbeutel, sondern trägt auch zum Erreichen der Klimaziele bei. Schließlich beginnt die Energiewende bei jedem Einzelnen – auch im privaten Umfeld.

Besonders auffällig ist der Anstieg des Energieanteils der für Informationstechnik, TV und Audio aufgewendet wurde. Lag der Anteil im vergangenen Jahr noch bei etwa 17%, ist er nun auf 28% geklettert. Die Vermutung, dass dieser Anstieg auch auf ein geändertes Freizeitverhalten zurückzuführen ist, liegt nahe. Vielleicht sollte man hier seine eigenen (und eventuell auch neu angenommen) Gewohnheiten prüfen und sich nach alternativen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung umschauen.

Die Website „Ganz einfach Energiesparen" bietet hilfreiche Servicetools rund ums Energiesparen, darunter den Vergleichsrechner „Stromverbrauch im Haushalt“, einen Gebäudecheck und eine Fördermittelauskunft zu Modernisierungs- und Neubauvorhaben bei Immobilien. Hilfreich ist hier ein Strommessgerät, dass zwischen Verbrauchsgerät und Steckdose geschaltet wird und den aktuellen Stromverbrauch des Geräts zeigt. Das Gerät kann kostenlos gegen eine Kaution im Kundencenter der Stadtwerke in der Weilhammer Klamm ausgeliehen werden.
Aber vielleicht ist es an der Zeit, sich nach einer Photovoltaik-Anlage umzuschauen? Die hilft sogar im Winter, den eigenen Strom zu produzieren. Auch hier helfen die Stadtwerke in Pfaffenhofen gerne weiter.

Autor:

Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm aus Pfaffenhofen

Münchner Straße 15, 85276 Pfaffenhofen a. d. Ilm
+49 8441 40524000
mail@stadtwerke-pfaffenhofen.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen