Bestens informiert durch 2 PAF und DU-Veranstaltungen: Sanierung Eisstadion und Sportplatz-Umgestaltung vorgestellt

2Bilder

Mitwissen und Mitreden – um diese beiden Grundsatz-Elemente von PAF und DU ging es bei zwei gut besuchten Informationsabenden im Pfaffenhofener Sportzentrum. Die Sanierung des Eisstadions und die Neugestaltung der Fußballplätze waren die Themen und die Besucher erfuhren alles über den aktuellen Stand der Planungen sowie die vorgesehenen Maßnahmen und den Bauzeitenplan.

An beiden Abenden ging Bürgermeister Thomas Herker auf die Hintergründe der Projekte ein, bevor dann die Planer die vorgesehenen Maßnahmen erläuterten.

Eisstadion wird attraktiver
Die Sanierung des Eisstadions soll schon im Frühjahr, gleich nach dem Ende der Eislaufsaison, angepackt werden. Die Gesamtkosten werden sich auf rund 4,6 Mio. Euro belaufen. Davon werden 1,85 Mio. Euro für die dringend notwendige Erneuerung des Hallendachs gebraucht und 2,75 Mio. Euro für die Sanierung des Funktionstraktes. Der Eislaufbetrieb soll durch die Sanierung zu keiner Zeit beeinträchtigt werden und bis zum Herbst 2015 soll die gesamte Maßnahme abgeschlossen sein.

Die Planungen und der Zeitplan wurden eng mit dem Eissportclub Pfaffenhofen (ECP) abgestimmt, da der Verein auch für die Bewirtschaftung des Eisstadions verantwortlich zeichnet. Bürgermeister Thomas Herker zeigte sich zuversichtlich, dass das Eisstadion nach der Sanierung weitaus attraktiver sein wird als heute. Da dann auch mit steigenden Besucherzahlen gerechnet werden kann, sollen auch jeden Tag Zeiten für den öffentlichen Lauf angeboten werden.

Kunstrasenplatz und überdachte Tribüne

Die Umgestaltung der Fußballplätze im städtischen Stadion wird im Vorfeld der Natur in Pfaffenhofen 2017 notwendig, da das Wasserwirtschaftsamt eine naturnähere Gestaltung des Uferbereichs der Ilm plant und dabei der Wasserlauf der Ilm geteilt wird.

Letztlich wird die Neugestaltung der Fußballplätze aber für alle Beteiligten von Vorteil sein, denn sowohl die Bespielbarkeit der Plätze als auch der Komfort der Zuschauer wird gewinnen. In enger Abstimmung mit den Hauptnutzern der Sportanlage – den beiden Vereinen FSV und MTV sowie der Jugend-Fußball-Gemeinschaft JFG – sollen die Umbaumaßnahmen drei gut bespielbare und stets zugängliche Plätze sowie eine schöne, teilweise überdachte Tribüne zum Ergebnis haben.

Die rund 3,35 Mio. Euro teure Umgestaltung des Stadiongeländes soll – je nachdem, wie das Wetter mitspielt – Ende März oder Anfang April begonnen werden und bis zum Jahresende fertiggestellt sein.

Beide Präsentationen der Planungsbüros gibt es hier zu sehen:

Umgestaltung des Städtischen Stadions

Sanierung des Eisstadions

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen