Zwischenbilanz im Stadtrat
Städtische WBG baut, saniert und plant

In der Wolfstraße hat die WBG im vergangenen Jahr acht neue Wohnungen in Modulbauweise errichtet
  • In der Wolfstraße hat die WBG im vergangenen Jahr acht neue Wohnungen in Modulbauweise errichtet
  • hochgeladen von Thomas Tomaschek

Die städtische Wohnraumbeschaffungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft Pfaffenhofen a. d. Ilm (WBG) hat im Stadtrat eine Zwischenbilanz vorgelegt. Derzeit verfügt die 1991 als hundertprozentige städtische Tochter gegründete WBG über vier eigene Wohngebäude mit 101 Wohnungen. Zudem verwaltet sie 112 Wohnungen im Eigentum der Stadt und der Hlg. Geist- u. Gritsch’schen Fundationsstiftung. Allein im letzten Jahr wurden 44 neue Wohnungen und 3 Gewerbeeinheiten in der Kellerstraße und in der Wolfstraße fertiggestellt.

Sanierungen
Neben den Neubauten hat die WBG im vergangenen Jahr an ihren Gebäuden Brandschutz und sicherheitsrelevante Einrichtungen erneuert und saniert. An dem Gebäude in der Jahnstraße wurden zudem 20 Balkone saniert.

Vorhaben
In den kommenden Jahren wird die WBG im Baugebiet „Heißmanning Weingartenfeld“ und in der Stettbergstraße insgesamt 54 öffentlich geförderte Wohnungen neu errichten. Im Baugebiet Pfaffelleiten sind in einem ersten Bauabschnitt knapp 30 neue Wohnungen in Planung. In den nächsten Jahren werden dort weitere Wohnungen entstehen, außerdem in der Ziegelstraße, am Bugscharrn und in der Wolfstraße.

Die WBG
Schwerpunkt der WBG ist die Schaffung von sozialgebundenem Wohnraum in Pfaffenhofen. Bedürftige Mieter mit einem Wohnberechtigungsschein des Sozialamts erhalten einen Zuschuss zur Miete, der von ihrem Einkommen abhängt. Die Förderung kann bis zur Hälfte der Netto-Kaltmiete betragen, zum Beispiel in der Kellerstraße bis 5,50 Euro/m2.

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

40 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen