MIT VIDEO! Stadt Pfaffenhofen schafft bezahlbaren Wohnraum

Neubaugebiet Weingartenfeld im Dezember 2019
2Bilder

Künftig können sich auch Pfaffenhofenerinnen und Pfaffenhofener, die vorübergehend anderswo gewohnt haben, um Bauplätze oder Wohnungen nach dem Einheimischenmodell bewerben. Der Stadtrat hat einstimmig beschlossen, dass Rückkehrer nach einer Abwesenheit bis zu zehn Jahren wieder bei der Vergabe berücksichtigt werden. Angerechnet werden dann die Zeiten, in denen die Betroffenen ihren Wohnsitz in Pfaffenhofen hatten.

Nach dem Studium zurück
Mit der Entscheidung will der Stadtrat beispielsweise jüngeren in Pfaffenhofen verwurzelten Bürgern eine Rückkehr in ihre Heimatstadt erleichtern, wenn sie wegen eines Studiums vorübergehend woanders gewohnt haben. Die Stadt kehrt mit dieser Entscheidung zu einer ähnlich sinnvollen Regelung zurück, wie sie bis vor rund einem Jahr gegolten hat. Anlass für die damalige Änderung war eine rechtliche Vorgabe der EU. In Übereinstimmung mit dem Bayerischen Städtetag hat die Stadtverwaltung eine Grundlage entwickelt, die eine Berücksichtigung von „Rückkehrern“ beim Einheimischenmodell ermöglicht, wenn ein Bezug des Bewerbers zur örtlichen Bevölkerung noch angenommen werden kann.

Bezahlbarer Wohnraum für alle
Der Stadtrat hat darüber hinaus ein Programm verabschiedet, mit dem die Stadt bezahlbaren Wohnraum für alle Einkommensschichten schaffen will. Das Modell richtet sich auf einer Zwischenebene an Bauherren, die beim Einheimischenmodell nicht zum Zug kommen. Erstmals wendet die Stadt dieses Modell im Baugebiet Heißmanning – Weingartenfeld an.
Die Stadt möchte beim freien Verkauf von Grundstücken, die nicht im Einheimischenmodell vergeben werden, den Preisdruck nicht mit anheizen. Deshalb bemüht sich die Verwaltung bei neu ausgewiesenen Baugebieten darum, über die 50 Prozent Fläche für das Einheimischenmodell hinaus zusätzliche Flächen zu kaufen. Diese Grundstücke werden zu einem Preis unter dem marktüblichen Grundstückspreis an Bewerber verkauft, die bestimmte soziale Kriterien erfüllen. Die Vergabe erfolgt nach ähnlichen Bedingungen wie beim Einheimischenmodell.

<iframe src="https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fpfaffenhofen.an.der.ilm%2Fvideos%2F2514790838735607%2F&show_text=0&width=560" width="560" height="315" style="border:none;overflow:hidden" scrolling="no" frameborder="0" allowTransparency="true" allowFullScreen="true"></iframe>

Ökobonus möglich
Die Stadt zahlt zudem bei diesen Grundstücken nach der Fertigstellung der Häuser auf Antrag einen Ökobonus von bis zu 50 Euro pro Quadratmeter Grundstücksfläche, wenn das Gebäude bestimmte ökologische Anforderungen erfüllt. Das sind zum Beispiel KfW-Standards, eine Regenwasserzisterne für die Toilettenspülung hat oder eine Wärmedämmung aus nachwachsenden Rohstoffen.

Informationen zum Einheimischenmodell der Stadt Pfaffenhofen und zu allen Grundstücken, die von der Stadt vergeben werden, gibt es online unter <a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.pfaffenhofen.de/einheimischenmodell">www.pfaffenhofen.de/einheimischenmodell</a>

Neubaugebiet Weingartenfeld im Dezember 2019
Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen