Stadtgeschichte

Beiträge zum Thema Stadtgeschichte

  3 Bilder

Ab 6. Juni
Stadtführungen dürfen bald wieder stattfinden

Update vom 29.05.2020: Keine Maskenpflicht im Außenbereich! Der Tourismus darf Schritt für Schritt wieder anlaufen und auch die Stadtführungen dürfen ab dem 30. Mai in Bayern wieder stattfinden – natürlich nur unter strengen Hygienevorschriften. „Wir freuen uns, nach den drei Monaten Zwangspause wieder mit den Stadtführungen beginnen zu können. Um sowohl Stadtführer, als auch die Teilnehmer zu schützen, haben wir die Teilnehmeranzahl auf 12 Personen begrenzt. So kann der Mindestabstand...

  • Pfaffenhofen
  • 27.05.20
  • 106× gelesen
Die für die heimkehrenden Soldaten geschmückte Münchener Straße und die geschmückte Holzbrücke im Dezember 1918
  2 Bilder

Samstag Vortrag über „Pfaffenhofen auf dem Weg in die Weimarer Republik – Die Stadt in den Jahren 1918 und 1919“

„Pfaffenhofen auf dem Weg in die Weimarer Republik – Die Stadt in den Jahren 1918 und 1919“ ist das Thema eines Vortrags von Stadtarchivar Andreas Sauer, zu dem die Stadt Pfaffenhofen am Samstag, 7. Dezember um 19.30 Uhr in den Festsaal des Rathauses einlädt. Aktueller Anlass ist die 21. Ausgabe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“, die jetzt erscheint und sich mit den Geschehnissen in Pfaffenhofen vor 100 Jahren beschäftigt. Auf das Ende des Ersten Weltkriegs im November 1918 folgte eine...

  • Pfaffenhofen
  • 04.12.19
  • 174× gelesen
Das Volk beim „Herrgottsjakl“ (heute Kreisel Ingolstädter Straße), das am 9. November 1918 einer Ansprache des Militärmusikers und Vorstands des Pfaffenhofener Soldatenrates, Paul Gohlke, lauscht
  3 Bilder

Neue Ausgabe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ zum Thema „Pfaffenhofen auf dem Weg in die Weimarer Republik – Die Stadt in den Jahren 1918 und 1919“

Schon wenige Wochen nach der Herausgabe der 21. Ausgabe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ erscheint bereits am 7. Dezember das nächste Heft in dieser beliebten historischen Reihe. Nachdem Stadtarchivar Andreas Sauer sich zuletzt mit der 300-jährigen Geschichte der Spitalkirche beschäftigt hat, widmet er sich nun unter dem Titel „Pfaffenhofen auf dem Weg in die Weimarer Republik – Die Stadt in den Jahren 1918 und 1919“ den Geschehnissen in Pfaffenhofen vor 100 Jahren. Andreas Sauer...

  • Pfaffenhofen
  • 27.11.19
  • 66× gelesen
  5 Bilder

300 Jahre Spitalkirche: Neue „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ und Ausstellung im Rathaus

Die 300-jährige Geschichte der Pfaffenhofener Spitalkirche ist das Thema einer Ausstellung im Rathaus sowie der neuen Ausgabe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichten(n). Unter dem Titel „... für eine Landkirche sehr niedlich gebauet“. Die wechselvolle Geschichte der Pfaffenhofener Spitalkirche hat Stadtarchivar Andreas Sauer viele Informationen zur vielfältigen Nutzung des 1719 als Kirche des Franziskanerklosters Pfaffenhofen eingeweihten Sakralbaus zusammengestellt. Mit dem Einzug der ersten...

  • Pfaffenhofen
  • 16.10.19
  • 114× gelesen
Ungeordnetes Verkehrsgeschehen am Hauptplatz (um 1961)
  5 Bilder

Massenmotorisierung als Herausforderung: Überlegungen zur Steuerung des Verkehrsstroms in und um Pfaffenhofen vor einem halben Jahrhundert

Mit der einsetzenden Massenmotorisierung, die in den 1950er-Jahren mit Zweirädern ihren Anfang nahm und im folgenden Jahrzehnt einen starken Zuwachs an Automobilen in Stadt und Landkreis brachte, stellte sich dem Stadtrat die große Herausforderung der Verkehrssteuerung im Stadtgebiet. Einige heute spektakulär anmutenden Projekte wurden damals ebenso diskutiert wie visionäre Ansätze, die in den folgenden Jahren und Jahrzehnten schrittweise umgesetzt werden konnten. Stark steigende...

  • Pfaffenhofen
  • 09.09.19
  • 82× gelesen
Die Anlage im Jahr 1922
  5 Bilder

Vom Ausflugsziel zum Sportzentrum – 100 Jahre Waldspielplatz

Im Jahr 1919, wenige Monate nach dem Ende des Ersten Weltkrieges, machten sich engagierte Kräfte des MTV Pfaffenhofen daran, eine neue Ära des Sports einzuleiten. Ihrer Tatkraft ist es zu verdanken, dass, an einem idyllischen Platz gelegen, eine neue Turn- und Spielstätte für die Pfaffenhofener Sportler entstand. Bereits im 19. Jahrhundert beliebtes Ausflugsziel Die Anhöhe südwestlich der Stadt Pfaffenhofen war schon im 19. Jahrhundert ein gefragtes Ziel für Tagesausflüge der...

  • Pfaffenhofen
  • 26.06.19
  • 47× gelesen
Ansicht der Stadt von Norden mit der imposanten Befestigungsanlage nach dem Kupferstich von Michael Wening 1701
  6 Bilder

Zum Schutz des herzoglichen Marktes – Die Stadtbefestigung und ihre Geschichte

Nach dem verheerenden Brand vom 13. Januar 1388, der den Markt Pfaffenhofen nahezu vollständig eingeäschert hatte, beschlossen die Wittelsbacher Herzog Stephan und sein Bruder Johann den möglichst raschen Aufbau Pfaffenhofens. Als Sitz des gleichnamigen Landgerichts wie auch strategisch hatte der Ort Bedeutung für die bayerischen Landesherren. Gesichert werden sollte der Markt künftig durch eine massive Befestigungsanlage, wodurch sich die äußere Gestalt Pfaffenhofens sichtbar veränderte....

  • Pfaffenhofen
  • 27.03.19
  • 97× gelesen
Das sogenannte „Beamtenviertel“ entstand 1925 und bot sowohl Bediensteten der städtischen und staatlichen Behörden als auch mit den dort errichteten Mehrfamilienhäusern der übrigen Bevölkerung neuen Wohnraum (ca. 1935).
  5 Bilder

Wohnungsbau in Pfaffenhofen in den letzten zwei Jahrhunderten

Angesichts der baulichen Entwicklung Pfaffenhofens in den letzten Jahren mit einer enormen Nachfrage nach Wohnungen und einer intensiven Bautätigkeit macht ein Blick zurück in die letzten 200 Jahre deutlich, dass die Stadt hier von unterschiedlichen Phasen geprägt war. Schon im 19. Jahrhundert gab es Zeiten, in denen Plätze für Bauwillige fehlten, aber auch Jahre, in denen Wohnungen und Häuser zu erschwinglichen Preisen gekauft werden konnten. Bautätigkeit im 19. Jahrhundert In der ersten...

  • Pfaffenhofen
  • 27.02.19
  • 128× gelesen
  4 Bilder

100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs: Historische Ausstellung im Rathaus eröffnet - Neues Heft in der Reihe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ zu haben

Genau 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs und der Ausrufung der Republik wurde jetzt eine historische Ausstellung im Pfaffenhofener Rathaus eröffnet. Unter dem Titel „Wenn doch die Welt erkennen würde, was ihr zum Frieden dient. Pfaffenhofen im Ersten Weltkrieg 1914–1918“ ist eine neue Ausgabe in der Reihe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ erschienen, die mit einer Ausstellung im Rathaus verbunden ist. Zweiter Bürgermeister Albert Gürtner konnte zahlreiche Interessierte zur...

  • Pfaffenhofen
  • 09.11.18
  • 98× gelesen
  2 Bilder

Neue „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“: Historische Ausstellung und neues Heft in der Reihe

„Wenn doch die Welt erkennen würde, was ihr zum Frieden dient.“ Pfaffenhofen im Ersten Weltkrieg 1914 – 1918 Das Ende des Ersten Weltkriegs mit der Ausrufung der Republik am 9. November 1918 und dem nachfolgenden Waffenstillstand bildet den Anlass für das neueste Heft in der Reihe „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“. Stadtarchivar Andreas Sauer hat das Thema außerdem in einer Ausstellung aufbereitet, die genau 100 Jahre nach diesem historischen Ereignis ab dem 9. November 2018 im Foyer sowie im...

  • Pfaffenhofen
  • 30.10.18
  • 100× gelesen
Der am besten erhaltene Burgfriedenstein wurde jetzt an der äußeren Ingolstädter Straße auf dem Gelände der Firma Schranz wieder aufgestellt und von Stadtarchivar Andreas Sauer (links) und Firmenchef Florian Schranz begutachtet.
  3 Bilder

Letzter historischer Burgfriedenstein wieder aufgestellt

Die letzten drei der neun erhaltenen Burgfriedensteine der Stadt Pfaffenhofen aus dem Jahr 1689 sind an ihre Standorte zurückgekehrt. Nach der umfassenden konservatorischen Behandlung durch die Steinmetzfirma Roth in Augsburg zeugen die Steine wieder von einem Stück Stadt- und Rechtsgeschichte Pfaffenhofens. Als letzter wurde jetzt der Stein auf dem Gelände der Firma Schranz an der äußeren Ingolstädter Straße wieder aufgestellt. Dieser Stein war das beste noch erhaltene Exemplar und diente...

  • Pfaffenhofen
  • 13.07.18
  • 83× gelesen
Mit einem breiten Angebot von Maggi bis Odol, das in einem kleinen, aber liebevoll dekorier-ten Schaufenster präsentiert wurde, wartete die Mariendrogerie in der Frauenstraße auf (ca. 1910).
  4 Bilder

Der Kampf gegen die „alles überwuchernde Großindustrie“ – Werbeaktionen des Pfaffenhofener Mittelstands für heimische Produkte seit über 100 Jahren

„Besser daheim“, das neue Portal für die Einkaufsstadt Pfaffenhofen, hatte schon im späten 19. Jahrhundert Vorläufer, die zwar noch ohne moderne Technik ausgestattet waren, von der Grundidee her jedoch ein ähnliches Anliegen verfolgten. Schon seit den 1880er Jahren, einer Periode der Wirtschaftskrisen in Bayern, setzten Geschäftsinhaber und der Stadtrat alle Hebel in Bewegung, um Kapitalabfluss und Geschäftesterben in der Stadt zu verhindern und die Bevölkerung anzuhalten, nicht auf...

  • Pfaffenhofen
  • 27.03.18
  • 67× gelesen

Meistgelesene Beiträge

Die Keimzelle der elektrischen Versorgung Pfaffenhofens und des Bezirks befand sich an der Abzweigung Schulstraße/Draht, wo die erste Anlage errichtet wurde (1908).
  6 Bilder

Elektrisches Licht: Zeichen des Fortschritts und Attraktion für die Bevölkerung

Die Anfänge der Stromversorgung in Pfaffenhofen Das seit Jahrzehnten längst selbstverständliche Betätigen des Lichtschalters rief Ende des 19. Jahrhunderts noch allgemeine Begeisterung und großes Staunen hervor. Als Pioniere und fortschrittliche Unternehmer im Pfaffenhofen der 1890er Jahre erstmals elektrische Beleuchtung in der Stadt ermöglichten, war dies eine Sensation und der Beginn einer Entwicklung, die im Zuge des technischen Fortschritts Pfaffenhofen verändern sollte....

  • Pfaffenhofen
  • 02.03.18
  • 97× gelesen
  7 Bilder

Mit Video: „150 Jahre Eisenbahn in Pfaffenhofen“: Ausstellung und neues Heft in der Reihe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“

Einem Meilenstein der Stadtentwicklung sind die neue Ausgabe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ und eine zweiteilige Ausstellung gewidmet. Vor genau 150 Jahren, am 14. November 1867, fuhr der erste Zug auf der Bahnstrecke München – Nürnberg, und zugleich wurde der Bahnhof Pfaffenhofen eröffnet. Stadtarchivar Andreas Sauer hat das Thema akribisch recherchiert und ebenso informativ wie unterhaltsam aufgearbeitet. Die Ausstellung „150 Jahre Bahnhof Pfaffenhofen“ ist teils im Rathausfoyer...

  • Pfaffenhofen
  • 16.10.17
  • 134× gelesen
150 Jahre Eisenbahngeschichte spiegeln die „Schrumpfung des Raums“ wider, indem Entfernungen in immer kürzeren Zeitintervallen überwunden werden. Benötigten die ersten Loks für die Strecke München-Ingolstadt gut drei
Stunden, schafft ein ICE bei Spitzengeschwindigkeiten von über 200 km/h diese Distanz in 35 Minuten und damit rund einem Sechstel der Zeit (2013).
  4 Bilder

150 Jahre Eisenbahn in Pfaffenhofen: Ausstellung und neues Heft in der Reihe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“

Wohl keine technische Neuerung hatte so beträchtliche Auswirkungen auf die Stadt Pfaffenhofen wie die Eröffnung der Eisenbahnstrecke München – Ingolstadt vor 150 Jahren. Dem Thema „150 Jahre Bahnhof Pfaffenhofen“ ist daher das neueste Heft in der Reihe „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ gewidmet. Und zum selben Thema ist eine zweiteilige historische Ausstellung zu sehen, die teils im Foyer des Rathauses, teils am Bahnhof gezeigt wird. Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, 13. Oktober um...

  • Pfaffenhofen
  • 09.10.17
  • 179× gelesen
Die Schule am oberen Hauptplatz wurde 1878 eingeweiht und bot Lehrern und Schülern erstmals ein ansprechendes Lehr- und Lernumfeld (um 1900).
  5 Bilder

Nachhaltige Projekte in Pfaffenhofen im 19. Jahrhundert

Vor allem ab 1860, in einer Zeit großer Veränderungen für Pfaffenhofen, engagierten sich die Verantwortlichen der Stadt, aber auch verschiedene Vereine für Projekte, die mittel- und langfristig die Lebensqualität der Bevölkerung fördern sollten. Umwelt, Ortsbild und Bildung waren dabei Themen, die schon vor mehr als 100 Jahren in den Blick engagierter Bürger fielen und bis heute nichts von ihrer Aktualität eingebüßt haben. Saubere Luft für die Stadtbürger Der seit 1865 bestehende...

  • Pfaffenhofen
  • 09.10.17
  • 71× gelesen
Als das Rathaus noch grau war.

20 Prozent mehr – die Stadtführungen in Pfaffenhofen 2016

Statistik ist manchmal trocken, aber in diesem Fall erfreulich: Die Auswertung der gesammelten Daten des vergangenen Jahres ist erfolgt und wieder konnte eine Steigerung der Teilnehmerzahlen bei den Stadtführungen festgestellt werden – auf über 2.000! Ein Beweis für das wachsende Interesse am städtischen Angebot. Doch nicht nur die Teilnehmerzahlen sind gewachsen, auch die Anzahl der Touren hat sich letztes Jahr um rund 20 Prozent auf insgesamt 147 erhöht. Diese positive Entwicklung...

  • Pfaffenhofen
  • 12.01.17
  • 39× gelesen

Kälterekord aufgestellt!

Für einen Ausflug in die Stadtgeschichte ist es nie zu kalt, dachten sich am letzten Samstag wohl die Teilnehmer der Stadtführung. Bei herrlichem Wetter und einer Temperatur jenseits der -10 Grad, begleitete die Stadtführerin Nathalie Buska die Gruppe Hartgesottener durch Pfaffenhofen und berichtete ihnen über die kuriosen Seiten der Stadtgeschichte. Erfreulicherweise ist während der rund 90-minütigen Tour niemand erfroren, eingefroren oder festgefroren. Und wer sich nun auch auf die...

  • Pfaffenhofen
  • 10.01.17
  • 80× gelesen
  4 Bilder

„Gewebe. Textile Projekte“ – 30 Ausstellungen mit textiler Kunst und Design in Bayern

Stadt Pfaffenhofen beteiligt sich mit einer historischen Ausstellung „Am seidenen Faden“ Die Fäden sind gesponnen: Das Programm des Kunstfestivals „Gewebe. Textile Projekte“ in 20 bayerischen Städten vom 12. März bis 30. Juni steht und ist jetzt im Internet auf www.gewebe-bayern.de veröffentlicht. Über ganz Bayern verteilt sind die Veranstaltungsorte und auch Pfaffenhofen und Scheyern sind dabei. Die Stadt Pfaffenhofen widmet der Geschichte des örtlichen Textilgewerbes ab dem 8. April eine...

  • Pfaffenhofen
  • 09.02.16
  • 102× gelesen
Die 13 Schülerinnen und Schüler des P-Seminars Geschichte mit Stadtarchivar Andreas Sauer (links), Oberstudiendirektor Dietmar Boshof (2. v. links), Seminarleiter Richard Fischer (2. v. rechts) und Heimatpflege-Referent Reinhard Haiplik (rechts).
  20 Bilder

Schüler präsentierten „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“: Interessante Ausführungen und Biographien

Dass alte Grab-und Gedenksteine manchmal viel zu erzählen haben – vor allem, wenn man die Biographien erforscht, die dahinter stecken – diese Erfahrung haben 13 Schülerinnen und Schüler des P-Seminars Geschichte des Schyren-Gymnasiums Pfaffenhofen gemacht. Und diese Erkenntnis gaben sie bei einer öffentlichen Präsentation am Dienstagabend an zahlreiche interessierte Zuhörer im Festsaal des Rathauses weiter. Die angehenden Abiturienten hatten sich mit ihrem Lehrer Richard eineinhalb Jahre...

  • Pfaffenhofen
  • 21.01.16
  • 450× gelesen
Der Grabstein des Pfaffenhofener Pflegsverwalters Lechner ziert nicht nur eine Säule der Stadtpfarrkirche, sondern auch das Titelblatt der neuen Ausgabe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“.
  3 Bilder

Schüler präsentieren „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“: Thema sind die Grab- und Gedenksteine in der Stadtpfarrkirche St. Johannes Baptist

Veranstaltung am 19. Januar im Rathaussaal Mit den Grab- und Gedenksteinen in der Pfaffenhofener Stadtpfarrkirche St. Johannes Baptist haben sich die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars Geschichte des Schyren-Gymnasiums mit ihrem Lehrer Richard Fischer eineinhalb Jahre lang beschäftigt. Die Ergebnisse ihrer Recherchen stellen sie jetzt allen Interessierten vor, und zwar zum einen in einem neuen Band der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ und zum zweiten in einer öffentlichen Veranstaltung...

  • Pfaffenhofen
  • 11.01.16
  • 260× gelesen
Hungerturm, in dem leichtere Gesetzesbrecher kurzzeitig interniert wurden.
  3 Bilder

Neue „Stadtgeschichte(n)“ und Ausstellung im Rathaus zu Stadtrecht und Rechtspflege

Auf eine Reise zurück in die Zeit, als Pfaffenhofen eigene Rechtsprechungsbefugnisse für leichtere Vergehen besaß und die landesherrliche „Blutgerichtsbarkeit“ in der Stadt ausgeübt wurde, geht es in einer rechtsgeschichtlichen Ausstellung im Foyer des Rathauses. Der Bogen spannt sich dabei vom 12. Jahrhundert bis zum Ende der alten Strafrechtspraxis im Jahr 1811, als Folter und „mittelalterliche“ Hinrichtungsarten in Pfaffenhofen der Vergangenheit angehörten. Erste Rechtskompetenzen durch...

  • Pfaffenhofen
  • 27.10.15
  • 61× gelesen
  5 Bilder

Skurril und brutal: Mittelalterliches Strafrecht und noch erhaltene Burgfriedensteine Themen der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“ und einer Ausstellung im Rathaus

Auf eine Reise zurück in die Zeit, als Pfaffenhofen eigene Rechtsprechungsbefugnisse für leichtere Vergehen besaß und die landesherrliche „Blutgerichtsbarkeit“ in der Stadt ausgeübt wurde, geht es in einer historischen Ausstellung im Foyer des Rathauses und in der neuesten Ausgabe der „Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)“. Der Historiker und Pfaffenhofener Stadtarchivar Andreas Sauer spannt hier einen Bogen vom 12. Jahrhundert bis zum Jahr 1811, als Folter und mittelalterliche Hinrichtungsarten...

  • Pfaffenhofen
  • 19.10.15
  • 58× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.