Ditib

Beiträge zum Thema Ditib

Ein köstliches türkisches Essen hatten die Ditib-Frauen für ihre Gäste beim gemeinsamen Fastenbrechen gekocht.
3 Bilder

Gemeinsames Fastenbrechen in der Moschee

Zu einem gemeinsamen Essen – dem abendlichen Fastenbrechen – lädt die türkisch-islamische Gemeinde Ditib Pfaffenhofen jedes Jahr während des Fastenmonats Ramadan auch deutsche Gäste ein. Das war bereits in den alten Gebetsräumen an der Kellerstraße so, und diese Tradition wird auch in der Moschee an der Hohenwarter Straße fortgesetzt. Am Mittwochabend konnte der Ditib-Vorsitzende Recep Bal über 100 Besucher in der Moschee begrüßen, darunter auch den Dritten Bürgermeister Roland Dörfler,...

  • Pfaffenhofen
  • 12.06.18
8 Bilder

Türkische Spezialitäten und interessante Moschee-Führungen beim Frühjahrs-Kermes

Sich treffen, miteinander reden, gemeinsam beten und gut essen – das steht beim türkischen Kermesfest im Vordergrund. Und zugleich kommt Geld in die Kasse der Gemeinde, sodass anstehende Projekte mit dem Erlös finanziert werden können. Ein solches Projekt in Pfaffenhofen ist der Bau eines Kinderspielplatzes an der Moschee an der Hohenwarter Straße, der noch in diesem Sommer realisiert werden soll. Auf dem Gelände der Moschee feierte die Türkisch-Islamische Gemeinde Ditib Pfaffenhofen am...

  • Pfaffenhofen
  • 02.05.18
5 Bilder

Gemeinsames Fastenbrechen in der Moschee

Am 27. Mai hat mit dem Ramadan die 29-tägige Fastenzeit der Muslime begonnen. In diesen vier Wochen treffen sich in der Pfaffenhofener Moschee abends viele Muslime zum Abendgebet und zum gemeinsamen Fastenbrechen, dem Essen nach Sonnenuntergang. Dreimal pro Woche lädt die türkisch-islamische Gemeinde DiTiB dazu auch Flüchtlinge ein und bewirtet immer rund 80 Asylbewerber. Am Montagabend waren nun auch Vertreter der christlichen Kirchen und der anderen Religionsgemeinschaften sowie...

  • Pfaffenhofen
  • 31.05.17
12.11.2015: Arbeitskreis Inklusion stattet Moschee einen Besuch ab: Iman Ayman Aylin, DITIB-Vorstandsmitglied Ali Tekin, Dolmetscherin Milgün Kaynar und der Arbeitskreis Inklusion Pfaffenhofen an der Ilm
18 Bilder

Arbeitskreis Inklusion stattet Moschee einen Besuch ab

Pfaffenhofen. Der Arbeitskreis Inklusion Pfaffenhofen an der Ilm machte sich wieder auf den Weg eine Begegnungsstätte auf Barrierefreiheit und Rollstuhltauglichkeit zu testen. Diesmal war es die neue Pfaffenhofener Moschee mit Kulturzentrum in der Hohenwarter Straße. Die Delegation des Arbeitskreises wurde dort auf das Herzlichste vom neuen Iman Ayman Aylin, DITIB-Vorstandsmitglied Ali Takin und der Dolmetscherin Milgün Kaynar begrüßt. Vom Parkplatz der Moschee erreicht man den Eingang des...

  • Pfaffenhofen
  • 19.11.15
Eine fleißige Frauengruppe kocht im Fastenmonat Ramadan jeden Abend fürs Fastenbrechen.
3 Bilder

Gemeinsames Fastenbrechen in der neuen Moschee

Die türkische Gemeinde hatte im Ramadan 2015 jeden Abend 50 Asylbewerber zu Gast Da kann man nur sagen: Respekt! Dass die türkisch-islamische Gemeinde Ditib Pfaffenhofen jedes Jahr kurz vor Ende des Ramadan deutsche Gäste zum abendlichen Fastenbrechen einlädt, ist schon seit zehn Jahren gute Tradition. Dass sie aber auch die hier wohnenden Asylbewerber zum gemeinsamen Essen einlädt – und zwar nicht nur einmal, sondern jeden Abend an allen 29 Fastentagen – das ist vorbildliche, gelebte...

  • Pfaffenhofen
  • 17.07.15
9 Bilder

Mit Video: Moschee ist eröffnet! Pfaffenhofen ist bunt!

Pfaffenhofen hat eine Moschee. Und Pfaffenhofen ist bunt. Am Samstag, 13. Juni, wurde die Moschee an der Hohenwarter Straße feierlich eröffnet und sie ist ein echtes Schmuckstück geworden. Mehrere Hundert Besucher kamen zur Eröffnungsfeier und ebenfalls mehrere Hundert bekundeten ihre Solidarität mit der türkisch-islamischen Ditib-Gemeinde mit einer Demonstration unter dem Motto „Pfaffenhofen ist bunt“, die das Bündnis „Bürger für Toleranz – Pfaffenhofen gegen Rechts“ initiiert hatte. Ganze...

  • Pfaffenhofen
  • 15.06.15

Moscheebau nur Randthema bei der Mitgliederversammlung 2013 des IKVP

Die derzeit in der Öffentlichkeit viel diskutierte Planung der neuen Moschee mit Kulturzentrum an der Hohenwarter Straße wurde in der Mitgliederversammlung des Internationalen Kulturvereins Pfaffenhofen eigentlich nur am Rande erwähnt. Denn auch hier waren sich die Mitglieder einig: Der Kulturverein wird den Christlich-Islamischen Dialog fortsetzen und auch mit seinem „Arbeitskreis Moschee“ die türkisch-islamische Gemeinde DiTiB Pfaffenhofen weiter unterstützen. „Wir können DiTiB zu dieser...

  • Pfaffenhofen
  • 05.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.