Am Hauptplatz mobil surfen – ohne auf die Uhr zu schauen

Update: Jetzt zeitlich unbegrenzt am Hauptplatz Pfaffenhofen im Internet surfen.

Seit dem 12. April 2013 kann man auf dem unteren Hauptplatz in Pfaffenhofen an der Ilm kostenfrei und unkompliziert im Internet surfen. Nach fast drei Jahren ist es an der Zeit, dass Angebot anzupassen: So fällt ab sofort die zeitlich begrenzte Nutzung weg und auch die zur Verfügung stehende Bandbreite wird mehr als verdreifacht. Anlass dazu gab eine Kundenbefragung rund um das Projekt „Digitale Einkaufsstadt Pfaffenhofen“, die vor kurzem endete.

Will man auf dem unteren Hauptplatz in Pfaffenhofen kostenfrei ins Internet, so muss man mit Smartphone, Tablet oder Laptop nur das „Innenstadt PAF“-WLAN wählen, die AGBs akzeptieren und schon hat man einen Zugang zum World Wide Web. Gestartet wurde das Netzwerk am 12. April 2013 auf Initiative einer Arbeitsgruppe, bestehend aus dem Verein Lebendige Innenstadt, dem Bürgernetzverein, der Stadt Pfaffenhofen und der Wirtschafts- und Servicegesellschaft. Bisher war der Zugang auf zwei Stunden pro Tag begrenzt, was vielen Nutzern zu wenig war, wie sich aus der Kundenumfrage zum Projekt „Digitalen Einkaufsstadt Pfaffenhofen“ ergab. In der Befragung, die am 29. Februar endete und an der rund 500 Personen teilgenommen haben, wurde auch eine höhere Bandbreite als Wunsch genannt. „Nach der ersten Auswertung war uns schnell klar, dass man diese beiden Wünsche leicht erfüllen kann“, so Philipp Schleef und Matthias Scholz, von der Wirtschafts- und Servicegesellschaft.
Schnelle Unterstützung erhielt er durch Fabian Stahl, der sich im Namen der Lebendigen Innenstadt von Beginn an um die technische Umsetzung und den reibungslosen Betrieb kümmert. „Unser Update besteht nun aus der Aufhebung der zeitlichen Begrenzung und der Erweiterung der Bandbreite von ehemals 16 Mbit/s auf 50 Mbit/s“, führt Stahl die Neuerungen aus und sponsert mit seinem Computerunternehmen auch die Kosten dafür. Einziger Haken: Um möglichst vielen Nutzern gerecht zu werden wird eine Volumenbegrenzung auf 500 MB pro Tag eingeführt und die zur Verfügung stehende Bandbreite pro Nutzer nach wie vor bei 2 Mbit/s belassen, was jedoch immer noch die Wiedergabe von Videos in High Definition ermöglicht. Die Aufhebung des Zeitlimits und der Volumenbegrenzung gelten übrigens auch für die Standorte im JUZ, Freibad und am Wohnmobilstellplatz, der vollständig von der Stahl Computertechnik GmbH gesponsert wird.

Autor:

WSP- Wirtschafts- und Servicegesellschaft Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

Frauenstraße 36, 85276 Pfaffenhofen an der Ilm
+49 8441 405500
info@wsp-pfaffenhofen.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen