Sternsinger aus Pfaffenhofen und Niederscheyern überbringen Glück- und Segenswünsche

Die Niederscheyerer Sternsinger Wolfgang Fischer, Fabian Hirsch, Johannes Littel und Sternträger Tim Gürtner wurden vom 2. Bürgermeister Albert Gürtner in der Stadtverwaltung begrüßt.
2Bilder
  • Die Niederscheyerer Sternsinger Wolfgang Fischer, Fabian Hirsch, Johannes Littel und Sternträger Tim Gürtner wurden vom 2. Bürgermeister Albert Gürtner in der Stadtverwaltung begrüßt.
  • hochgeladen von Bürgerservice Pfaffenhofen

Gleich zwei Sternsingergruppen aus Pfaffenhofen und Niederscheyern statteten dem Pfaffenhofener Rathaus und der Stadtverwaltung einen Besuch ab:

Die Sternsinger der Pfarrei Niederscheyern besuchten das Pfaffenhofener Verwaltungsgebäude am Sigleck und überbrachten allen Mitarbeitern und Besuchern der Stadtverwaltung ihre Segenswünsche. Begrüßt wurden die „Heiligen drei Könige“ Wolfgang Fischer, Fabian Hirsch, Johannes Littel und Sternträger Tim Gürtner zusammen mit ihrer Begleiterin Andrea Littel vom 2. Bürgermeister Albert Gürtner, der ihnen eine Spende überreichte.

Die Sternsinger der Pfarrei Niederscheyern sammeln in diesem Jahr für ein Ausbildungswerk in Indien, in dem derzeit 55 Jugendliche zu Schreinern und Elektrikern ausgebildet werden. Diese Einrichtung wird ausschließlich durch die Sternsingerspenden der Pfarreien Niederscheyern, Scheyern und Gerolsbach finanziert.

An die Tür des Verwaltungsgebäudes schrieben die Sternsinger die Jahreszahl 2014 und die Buchstaben C + M + B. Das sind die Anfangsbuchstaben des Segens „Christus mansionem benedicat“, der zu Deutsch heißt „Christus segne dieses Haus“.

Die Sternsinger der Stadtpfarrkirche St. Johannes Baptist kamen ins Pfaffenhofener Rathaus und überbrachten ihre Glück- und Segenswünsche für alle Mitarbeiter und Besucher. Auch hier begrüßte der 2. Bürgermeister Albert Gürtner die drei Könige mit dem Sternträger und ihrem Begleiter Heinz Böhm und überreichte ebenfalls eine Spende für die diesjährige Sternsingeraktion. Diese kommt in diesem Jahr Flüchtlingskindern im südostafrikanischen Malawi zugute.

Auch an die Rathaustür schrieben die Sternsinger das Segenszeichen 20 C + M + B 14.
In acht Gruppen waren heuer rund 130 Sternsinger der Stadtpfarrkirche St. Baptist im Stadtgebiet unterwegs. Sie erinnerten an die Weisen aus dem Morgenland, die aufgebroch waren und dem Stern folgten, um das neugeborene Kind in Bethlehem zu suchen und ihm ihre Schätze darzubringen. In den Häusern und Wohnungen bitten die Sternsinger um die Unterstützung für die Kinder in den armen Ländern unserer Erde.

Die Niederscheyerer Sternsinger Wolfgang Fischer, Fabian Hirsch, Johannes Littel und Sternträger Tim Gürtner wurden vom 2. Bürgermeister Albert Gürtner in der Stadtverwaltung begrüßt.
Heinz Böhm begleitete die Sternsinger Sarah Garstecki, Heinz Böhm, Maximilian Garstecki und Kilian Böhm (v.l.), die vom 2. Bürgermeister Albert Gürtner (r.) im Rathaus begrüßt wurden.
Autor:

PAF und DU Redaktion aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen