Joseph-Maria-Lutz Schule
Schulwald Projektwoche

Kinder erklären Pfaffenhofens zweitem Bürgermeister Roland Dörfler und Schulreferent Günter Helmbrecht was sie in der Woche gemacht haben.
12Bilder
  • Kinder erklären Pfaffenhofens zweitem Bürgermeister Roland Dörfler und Schulreferent Günter Helmbrecht was sie in der Woche gemacht haben.
  • hochgeladen von PAF und DU Redaktion

Die Kinder der Joseph-Maria-Lutz Schule stellten am Freitag, 6. Mai ihre Ergebnisse der Schulwald Projektwoche vor. Eltern, Großeltern, Vertretern der Stadtverwaltung und des Stadtrats, unter anderem Schulreferent Günter Helmbrecht, waren dazu in den Wald im Westens Pfaffenhofens gekommen. Eine Woche lang hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2a und 2b gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Cordula Riegler und Barbara Witty und der Försterin Anna Hunklinger von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Bayern vieles über den Wald, seine Bewohner und das Thema Nachhaltigkeit erfahren.

Während der fünf Tage wurde geforscht, gebastelt und durch Spiele und Lieder vieles über Nachhaltigkeit und den Wald gelernt, beispielsweise welche Alltags-Produkte aus dem Wald stammen. Die Kinder bauten außerdem eine Klima-Station, legten Insektenhotels an und gestalteten Plakate zu den einzelnen Themenfeldern – Wassertransport, Umweltsiegel, Wald und Leben.

Nachdem die Kinder ein Lied vorgetragen und gemeinsam mit den Erwachsenen ein Spiel zum Thema Wald vorgestellt hatten, führten die begeisterten Kinder aufgeregt Pfaffenhofens zweiten Bürgermeister Roland Dörfler, Vertreter des Stadtrats unter anderen Andreas Herschmann, Andreas Kufer und Manfred „Mensch“ Mayer herum und zeigten ihnen die Plakate, die sie über die Woche gestaltet haben.

„Wald-Opa" Walter Ulrich, der den Schulwald gemeinsam mit Förster und Altlandrat Rudi Engelhard und Cordula Riegler initiierte, bedankte sich bei Cordula Riegler für ihren Einsatz: „Ohne sie wäre das hier nicht möglich gewesen!“. Die staatlich zertifizierte Waldpädagogin ist überzeugt vom „Unterricht im Wald“ und freut sich im kommenden Schuljahr mit den neuen Erstklässlern wieder einmal wöchentlich im Schulwald fächerübergreifend lernen zu können. Andrea Waetzold, Rektorin der Schule, unterstützt diese Form des Lernens, da es nachhaltiges Lernen fürs Leben ist.
Die Lehrkräfte profitierten ebenfalls von dem Waldprojekt, denn auch sie konnten während einer internen Lehrer-Fortbildung ihr Wissen auffrischen und vertiefen.

Autor:

PAF und DU Redaktion aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

35 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.