A.p.e. Beratungsstelle für traumatisierte junge Menschen
Nun kann's endlich losgehen! - Geplante Beratungsstelle noch „Beratungs(Bau)stelle“

Im alten Schusterhäusl am Draht plant die gemeinnützige Organisation A.p.e., mit Hauptsitz in Hettenshausen, eine Beratungsstelle für traumatisierte junge Menschen.
Mitten in Pfaffenhofen a.d. Ilm, aber doch versteckt... Ein kleines, fast 400 Jahre altes Häuschen, das schon viel erlebt hat, wie auch die Menschen, denen A.p.e. an diesem Ort in Zukunft eine erste Anlaufstelle sein möchte.

Themen wie psychische und sexualisierte, inner- und außerhäusliche Gewalt begegnen den pädagogisch/therapeutischen Fachkräften von A.p.e. immer häufiger und oftmals finden Betroffene erst sehr spät einen Weg der Hilfe. Hier möchte die gemeinnützige Einrichtung reagieren und einen sicheren Ort, eine Anlaufstelle ohne lange Wege und bürokratische Hürden bieten.
Nestwärme, Vertrauen, Zuneigung, Schutz und Sicherheit mag für einige eine Selbstverständlichkeit sein, doch andere können sich darunter kaum etwas vorstellen. Äußerst instabile Lebenssituationen erfordern in Ausnahmefällen besondere Hilfsangebote. Kinder, Jugendliche, Familien und junge Erwachsene mit erlebten Traumata - z.B. durch Gewalterfahrungen (psychische, körperliche und sexualisierte Gewalt) oder Flucht - stehen dabei im Zentrum der Bemühungen.

Das kleine Häuschen möchte A.p.e. nun in Eigenleistung und auf Spendenbasis, genau passend für seine Zwecke, wieder nutzbar machen und auch der Betrieb der Beratungsstelle ist gemeinnützig geplant.
Eigentlich sollten die Renovierungsarbeiten schon im April beginnen, aber mit dem Corona-Lockdown kam auch hier alles ins stocken.Nun wartet das Häuschen schon seit dem Frühjahr auf seinen Neuanfang und jetzt im Sommer soll es endlich los gehen.

Die Lockerungen der Kontaktbeschränkungen lassen nun zu, dass kleine Gruppen von Engagierten und Freiwilligen loslegen können.
Zuerst muss das „Grobe“ erledigt werden – so heißt es erst einmal Wände abpicken, Böden abschleifen, Tapeten rausreissen etc.
Die weiteren Arbeiten wie Streichen, reparieren, Garten gestalten uvm. werden danach mit Firmen-Social-Days und Ehrenamtlichen geplant.
Eine erste Unterstützung gab es durch die Town & Country Stiftung, so dass der Start nun gesichert war.

A.p.e. freut sich über jede weitere Hilfe und Unterstützung. Wer sich näher informieren möchte, kann über die Telefonnummer 08441-6100 direkt mit A.p.e. Kontakt aufnehmen.

Autor:

A.p.e. gemeinnützige Gesellschaft & Förderverein aus Pfaffenhofen

Schefflerring 35, 85276 Hettenshausen
+49 8144 6100
info@ape-familienhilfe.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen