Fotogehgrafie stand unter dem Thema „Neue Worte & alte Weisheiten“

Themenübergabe an einer der Stationen im Stadtgebiet.
3Bilder

Kamera in die Hand und auf ging’s! Nicht zum ersten und auch ganz sicher nicht zum letzten Mal lud die Stadtjugendpflege Pfaffenhofen zur Fotogehgrafie ein. Und die Einladung wurde angenommen! Zahlreiche Teams und Einzelkämpfer fanden sich zur Mittagszeit auf der Insel – der ersten Station – zusammen und nahmen ihre ersten drei Themen zum Motto „Neue Worte & alte Weisheiten“ entgegen: „Wie geil ist das denn?!“, „Sag niemals nie“‘ und „lol“. Natürlich wird da erst einmal überlegt und getüftelt. Aber es gibt auch Teilnehmer, die einfach mal drauflos laufen und losknipsen. Und genau das ist schließlich der Sinn: Pfaffenhofen mit neuen Augen sehen und Kleinigkeiten entdecken, die man sonst übersieht.
Die zweite Station verlangte den Teilnehmern viel ab: Sie mussten einen kleinen Berg besteigen, um zum Spielplatz oben an der Kreppe zu kommen. Wobei man nicht vergessen darf, dass das ganze Abenteuer auch FotoGEHgrafie genannt wird. Schwer atmend, aber trotzdem motiviert, erhielten sie die nächsten Themen: „Best friend forever“, „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“ und „Konsumopfer“. Praktisch, dass die Umgebung der Station schon gute Motive lieferte und die Suche deshalb nicht allzu schwer war. Trotzdem gab es ein paar Schwierigkeiten mit den Themen, aber glücklicherweise gibt es freundliche und auskunftsfreudige Bäcker in Pfaffenhofen, die gerne erklären, warum Menschen sich nicht nur von Brot ernähren.
Station drei befand sich dann zur Freude aller auf ebenem Boden und hatte jede Menge zu bieten. Die Fahrschule Fleischmann hatte im Inneren ein kleines Buffet, bestehend aus Partybrezen, aufgebaut und bot dem „Kind im Manne“ die Möglichkeit, einen Fahrsimulator auszuprobieren. Zufälligerweise war dies – neben „Da liegt der Hund begraben“ und „Das Gras wachsen hören“ – eines der nächsten Knipsthemen.
Für die vierte Station waren dann nochmal die Bergsteiger gefragt, als es zum Bunkergelände hinauf ging. Dort wurde sich dann für die unsportlichen Teilnehmer „fremdgeschämt“, die Brotzeit aufgestockt (aber „wos da Bauer ned kennt, frisst er ned!“) und zur Erinnerung noch ein „Selfie“ aufgenommen.
Zu allerletzt mussten sich die Fotografen noch zum Jugendzentrum durchschlagen, wo sie ihre vorläufigen Bilder abgaben. Die tatsächliche Fotoauswahl wurde dann am folgenden Montag von allen nachgereicht, um den Photoshop-Begabten noch eine Chance zur Bildüberarbeitung zu geben.
Wer sich zum Sieg geknipst hat, wird am Samstag, 19. Juli, ab 19 Uhr in der Städtischen Galerie im Haus der Begegnung verkündet. Die Gewinner werden dabei in zwei Kategorien gekürt: über 18 und unter 18 Jahre. Danach ist die Ausstellung mit allen Fotos bis zum 27. Juli täglich geöffnet.

Autor:

Stadtjugendpflege Pfaffenhofen a.d.Ilm aus Pfaffenhofen

Bistumerweg 5, 85276 Pfaffenhofen
+49 8441 1206
utopia@stadt-pfaffenhofen.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

34 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen