15 Jahre Graffiti-Projekt „Ihr habt die Dosen – wir haben die Wände“

Das Jubiläumsplakat wurde gestaltet von Sebastian Daschner.

Jubiläumsplakat zugunsten von „be inspired“ jetzt im Jugendbüro Backstage erhältlich

Seit 1998 kümmert sich das Projekt „be inspired“ des Jugendparlaments und der Stadtjugendpflege Pfaffenhofen um die Graffiti-Kultur in Pfaffenhofen. Immer wieder wurden Workshops zum Thema und zahlreiche Graffiti-Aktionen, wie zuletzt an der Fußgängerunterführung unterhalb des Krankenhauses, aufgelegt. Herz des Projekts sind aber nach wie vor die legalen Sprühflächen an den Fußgängerunterführungen beim Krankenhaus und in Niederscheyern sowie die Mauer an der Hohenwarter Straße, die in Zusammenarbeit mit dem Jugendparlament und der Stadt Pfaffenhofen zur Verfügung gestellt werden konnten.
Nachdem im Sommer bereits eine Werksschau in der Städtischen Galerie im Haus der Begegnung und in der Alten Kämmerei der 15-jährigen Geschichte des Projekts gewidmet war, wurde nun ein Jubiläumsplakat zugunsten der Pfaffenhofener Graffitikultur aufgelegt. Das DIN A1-Plakat auf hochwertigem Papier zeigt zahlreiche Arbeiten einheimischer und auswärtiger Graffitikünstler, die im Laufe der Jahre in Pfaffenhofen entstanden sind.
Das Plakat wurde von Sebastian Daschner gestaltet und kann für zehn Euro im Jugendberatungsbüro Backstage in der Münchener Straße 9 erworben werden.
Das Graffiti-Projekt „be inspired“ und insbesondere die Aktion „Ihr habt die Dosen – wir die Wände“ entstand Ende der 90-er Jahre, um den damaligen Sprayern den notwendigen legalen Raum für die Ausübung ihrer Kunst zu bieten. Daran hat sich in den letzten 15 Jahren nichts geändert. Denn illegal gesprühte Graffitis können hohe Bußgelder, Sozialstunden oder gar Gefängnisstrafen nach sich ziehen. Die legalen Wände an den Fußgängerunterführungen am Krankenhaus und in Niederscheyern und die Mauer in der Hohenwarter Straße bieten daher ebenso wie die jährlichen Workshops den notwendigen künstlerischen Freiraum zur Ausübung der Graffiti-Kunst in Pfaffenhofen, ohne dass man mit dem Gesetz in Konflikt geraten würde. Informationen zum Projekt finden sich unter http://beinspired.stadtjugendpflege.de/.
Wie sehr sich die Arbeit, der Pfaffenhofener Graffiti-Kultur legale Betätigungsmöglichkeiten zu bieten, lohnt, sieht man am Jubiläumsplakat auf einen Blick. Dennoch lohnt sich auch der zweite Blick, um all die Details und Codes der kunstfertigen Arbeiten zu entdecken und zu dechiffrieren.

Autor:

Stadtjugendpflege Pfaffenhofen a.d.Ilm aus Pfaffenhofen

Bistumerweg 5, 85276 Pfaffenhofen
+49 8441 1206
utopia@stadt-pfaffenhofen.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

34 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen