Neuer Pfaffenhofener Kunstverein feiert fünfjähriges Jubiläum mit Ausstellung ZWEITE / 6 Pfaffenhofener Künstler stellen aus

Christoph Ruckhäberle, Frau im Mond (1), 2012, 150x100cm, Buntstift auf Papier
6Bilder

Fünf Jahre nach der ersten Ausstellung des Neuen Pfaffenhofener Kunstvereins, nach der damals mit ERSTE betitelten Schau Pfaffenhofener Künstler im Singer-Haus, zeigt der Verein, der inzwischen nicht nur ordentlich gewachsen ist, sondern seitdem auch jedes Jahr neben bedeutenden nationalen und regionalen auch interessante internationale Künstler in die Kreisstadt geholt hat, im Jubiläumsjahr die Ausstellung ZWEITE.
Am 10. Mai um 19.30 Uhr wird die Gruppenausstellung ZWEITE mit sechs Pfaffenhofener Künstlern in deren Anwesenheit eröffnet und bis zum 26. Mai 2013 in der Kulturhalle zu sehen sein.
Erneut mit dabei sind Christoph Ruckhäberle und Benedikt Hipp. Beide haben seit 2008 einen beachtlichen Weg hingelegt: Ruckhäberle, Jahrgang 1972 und ehemals Meisterschüler bei Arno Rink in Leipzig hat ebendort einen eigenen Verlag für Buchkunst - das Label Lubok - gegründet und seine eigenen Arbeiten in zahlreichen internationalen Ausstellungen gezeigt. Hipp, Jahrgang 1977 und einst Meisterschüler bei Sean Scully in München sorgte zuletzt bei der Art Basel und im Kunstpalais Erlangen für Furore. ZWEITE zeigt außerdem Werke der „Starter“ Raik Gupin und Sebastian Klein, beide Jahrgang 1982 und Studenten der Münchner Akademie der Bildenden Künste. Klein erhielt 2011 den Pfaffenhofener Kulturförderpreis. Neben diesen jungen Malern werden dann auch zwei erfahrene Künstler ihre Arbeiten hängen: Herbert Klee und Reiner Schlamp. Klee, 1946 in Pfaffenhofen geboren, lebt heute als Maler, Karikaturist und Bildhauer im Landkreis Miesbach, hat den Kontakt in die Hallertau aber nie abbrechen lassen. Reiner Schlamp, Kunsterzieher a.D und in allen Kunstformen zuhause, ist den Pfaffenhofenern durch seine zahlreichen Ausstellungen in der Städtischen Galerie ein Begriff.
In ZWEITE präsentieren sich alle sechs auf der Höhe ihres Schaffens in Malerei, Lithografie und Bildhauerei. Als Gruppenausstellung konzipiert wird es aufgrund der einzigartigen Architektur der Kulturhalle für jeden Künstler dennoch möglich sein, seine eigenen spezifischen Positionen aufzubauen, die eine Tiefe der Darstellung erlauben. So entsteht aufgrund der so unterschiedlichen Kunstformen, Stile, Lebensalter und Werdegänge einerseits und der gemeinsamen Beziehung zu Pfaffenhofen andererseits eine spannende, kontrastreiche und inspirierende Ausstellung.

ZWEITE
Gupin/Hipp/Klee/Klein/Ruckhäberle/Schlamp

Gruppenausstellung Pfaffenhofener Künstler
Dauer: 10. – 26. Mai 2013
Ausstellungseröffnung: 10. Mai , 19.30 Uhr
Ort: Kulturhalle, Ambergerweg, 85276 Pfaffenhofen an der Ilm (www.kunstverein-pfaffenhofen.de)
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag 16 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag 15 bis 18 Uhr
Eintritt 3 Euro Mi-Sa, 1 Euro am Sonntag

Autor:

Neuer Pfaffenhofener Kunstverein aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.