Ausstellung „Neuland" in der Städtischen Galerie

Günter Merkl:  „Doppelmoral“, Öl auf Leinwand

Eine Künstlergemeinschaft aus Pfaffenhofen, Ingolstadt und Umgebung unter Leitung von Günter Merkl beschäftigt sich mit den vielfältigen Umbrüchen und dem Wandel unserer heutigen Zeit. Unter dem Thema „Neuland" zeigen Ortwin Friedrich, Maria Pagal, Bettina Mass, Renate Heller, Ines Appel, Stephan Korisansky, Dina Forster, Christine Czerner sowie Günter Merkl jetzt eine Ausstellung in der Städtischen Galerie im Pfaffenhofener Haus der Begegnung.

Zur Vernissage am Freitag, 19. September, um 19.30 Uhr sind alle Interessierten eingeladen. Vom 20. Bis 28. September ist die Ausstellung dann täglich bei freiem Eintritt geöffnet: Samstag/Sonntag von 10 bis 18 Uhr und Montag bis Freitag von 9 bis 12 und 13.30 bis 16.30 Uhr.

Der islamische Frühling, die demokratischen Bewegungen in der muslimischen Welt, der Ukrainekonflikt oder auch die Eurokrise, die Energiewende, die Probleme des demographischen Wandels in der Rentenpolitik – all das sind Zeichen einer Zeit bzw. einer Welt, die auf neue, veränderte Verhältnisse zugeht.

Gesellschaftliche, politische und soziale Veränderungen, aber auch persönliche Wendungen im eigenen Leben greifen die Künstler in ihren Arbeiten auf. Ihre Interpretationen sind ganz individuell und höchst unterschiedlich – ebenso wie die Techniken und Materialien, die sie verwenden.

Autor:

Kulturamt Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen