Briefwahl beginnt
Wahlschein auch online beantragen

Im Pfaffenhofener Rathaus laufen die Vorbereitungen für die Kommunalwahl am 15. März: Wahlleiter Florian Erdle (re.) und stellvertretender Wahlleiter Hans-Dieter Kappelmeier
  • Im Pfaffenhofener Rathaus laufen die Vorbereitungen für die Kommunalwahl am 15. März: Wahlleiter Florian Erdle (re.) und stellvertretender Wahlleiter Hans-Dieter Kappelmeier
  • hochgeladen von Thomas Tomaschek

Der Wahlschein mit Briefwahlunterlagen kann im Pfaffenhofener Rathaus ab Mittwoch, sobald alle Stimmzettel vorliegen, ausgestellt werden. Wer bei den Kommunalwahlen am 15. März nicht in seinem Wahllokal wählen möchte, der kann seine Stimmen per Briefwahl abgeben. 20.451 Wahlberechtigte gibt es in Pfaffenhofen und sie alle erhalten im Laufe der nächsten Tage ihre Wahlbenachrichtigung mit dem Antrag auf Erteilung des Wahlscheines auf der Rückseite. Sollte jemand bis zum 23. Februar keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, sollte er oder sie sich unbedingt bei der Stadtverwaltung melden.

Online beantragen
Die Briefwahl kann man entweder direkt im Wahlbüro im Pfaffenhofener Rathaus erledigen (Kleiner Sitzungssaal im 2. Stock) oder man nimmt die Unterlagen mit heim. Per „Wahlschein online“ kann die Zusendung der Briefwahlunterlagen auch bequem über die städtische Homepage im Internet beantragt werden. www.pfaffenhofen.de/kommunalwahl2020

Probestimmzettel
Auf der städtischen Internetseite findet man auch einen Probestimmzettel für die Stadtratswahl und die Wahl des Kreistags. Da können Wählerinnen und Wähler ganz bequem am heimischen Computer Kandidaten aus den gesamten Bewerbern um ein Stadtrats- oder Kreistagsmandat auswählen und testweise kumulieren, panaschieren usw. In diesem Probestimmzettel sind alle wahlrechtlichen Prüfungen direkt enthalten, sodass man darauf aufmerksam gemacht wird, wenn der Stimmzettel ungültig wird, etwa weil man zu viele Stimmen vergeben hat.

Erklärvideo des Bayerischen Innenministeriums

Sitze = Stimmenzahl
Bei der Stadtratswahl kandidieren insgesamt 185 Bewerberinnen und Bewerber auf sieben Listen. Jeder Wähler kann maximal 30 Stimmen vergeben (entsprechend der Zahl der Stadtratssitze). Pro Kandidat kann man bis zu drei Stimmen vergeben. Dieses Häufeln von Stimmen nennt man Kumulieren, während mit Panaschieren („Mischen“) die Verteilung mehrerer Stimmen auf Kandidaten unterschiedlicher Listen gemeint ist.

Wahlbüro
Das Wahlbüro im Pfaffenhofener Rathaus ist montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr sowie montags bis donnerstags von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Am Faschingsdienstag ist das Wahlbüro nur bis 12 Uhr geöffnet; jedoch am 13. März, dem letzten Freitag vor den Kommunalwahlen, bleibt das Wahlbüro auch nachmittags zwischen 13 und 15 Uhr offen.

Autor:

Bürgerbüro Pfaffenhofen a.d.Ilm aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen