So paradox es klingt: Manche Bäume müssen weichen

Die Planungen der regionalen Gartenschau „Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm 2017 GmbH“ sind nicht wie bei einer Vielzahl der vorangegangen Gartenschauen (z.B. Tirschenreuth 2013) auf ein großes zusammenhängendes Areal bezogen, sondern durchdringen vorhandene städtebauliche und sonstige genutzte Bereiche (z.B. Sportareal).
Dies führt zwangsläufig dazu, dass vorhandene Nutzungen verändert (z.B. Sportplätze) oder verlagert (z.B. Bauhof) werden müssen. Neben den erheblichen Kosten, die durch diese Maßnahmen ausgelöst werden, ist auch schmerzlich, dass vorhandene Baum- und Strauchbestände der Bauausführung in Teilen zum Opfer fallen werden.
Dies mutet zunächst ungewöhnlich an, wenn für eine Gartenschau Bäume gefällt werden müssen. Dies ist aber mit Blick auf das mittel- und langfristige Ziel einer Aufwertung des Stadtbildes in Teilbereichen unvermeidbar.
Die Planer der Landesgartenschau sind bemüht, den Eingriff so gering wie möglich zu halten. So wurden im Vorfeld sämtliche Bäume nach Lage und Größe detailliert eingemessen. Anhand dieser Pläne wird derzeit intensiv geprüft, wie der Verlust an Bäumen minimiert und durch entsprechende Ausgleichspflanzung kompensiert werden kann.

Autor:

PAF und DU Redaktion aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

31 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen