Stadtwerke Pfaffenhofen
Neue Haltestelle auf Bürgerwunsch

Matthias Stocker (Stadtwerke Pfaffenhofen), Anita Hörskens und Alexander Schneider (Stadtwerke Pfaffenhofen) vor der neuen Haltestelle Sandkrippenfeld.
  • Matthias Stocker (Stadtwerke Pfaffenhofen), Anita Hörskens und Alexander Schneider (Stadtwerke Pfaffenhofen) vor der neuen Haltestelle Sandkrippenfeld.
  • hochgeladen von PAF und DU Redaktion

Seit Ende des vergangenen Jahres wird die neue Haltestelle „Sandkrippenfeld“ vom Stadtbus angefahren. Die Errichtung der Haltestelle erfolgte aufgrund einer Bürgeranregung aus dem Gebiet. Denn „Was machbar ist, wird umgesetzt.“

„Ich bin total begeistert, dass das jetzt schon funktioniert!“, so Anita Hörskens über die neue Haltestelle. „Die länger ortsansässigen Gewerbetreibenden, vor allem die Tanzschule Scherg und ich als Malschule, haben sehr viele Kinder als Kunden. Außerdem ist es eine große Erleichterung für Personen, die zur physiotherapeutischen Behandlung in das Gebiet müssen. Gleichzeitig kann man auf diese Weise den Anfahrtsbetrieb reduzieren.“

Im vergangenen Sommer trat die Inhaberin des Ateliers Anita Hörskens mit dem Wunsch nach einer zusätzlichen Stadtbus-Haltestelle im Gewerbegebiet Sandkrippenfeld an das Mobilitätsteam der Stadtwerke heran. Die Haltestelle Luitpoldstraße, die bisher am nächsten war, befindet sich an der Ingolstädter Straße und ist nur durch einen strammen Fußmarsch auf steilem Weg zu erreichen. Vor allem für Kinder und gehbehinderte Personen ist das problematisch. Darüber hinaus ist das Gewerbegebiet in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Zwei weitere größere Betriebe kommen in den nächsten Monaten noch dazu. Damit steigt auch die Zahl der Personen, die als Beschäftigte oder Gäste und Kunden das Gebiet besuchen.

Das Mobilitätsteam der Stadtwerke hat daraufhin den Wunsch geprüft und erste Schritte eingeleitet. „Im laufenden Betrieb ist eine Erweiterung der Fahrtrouten um eine zusätzliche Haltestelle schwer umzusetzen“, so Matthias Stocker, zuständig für den Betrieb des Stadtbusses bei den Stadtwerken. „Doch nach sorgfältiger Prüfung, Testfahrt und Abgleich des Fahrplans sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir dem Wunsch nachgehen können und eine neue Haltestelle errichten können.“ Möglich war die kurzfristige Einführung schon im Jahr 2020 jedoch nur, weil der Fahrplan des Stadtbusses aufgrund von Änderungen im Bahnverkehr angepasst wurde und so im gleichen Zuge die Haltestelle „Sandkrippenfeld“ integriert werden konnte.

Die Stadtwerke erhoffen sich darüber hinaus, dass einige Beschäftigte aus dem Gewerbegebiet vom Auto auf den Bus umsteigen. Man sei immer offen für Anregungen oder Wünsche sagt Stocker. „Jeder Anruf und jede Nachricht wird ernst genommen und überprüft. Es ist uns wichtig das Konzept kontinuierlich den Bürgerbedürfnissen anzupassen.“

Autor:

Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm aus Pfaffenhofen

Münchner Straße 15, 85276 Pfaffenhofen a. d. Ilm
+49 8441 40524000
mail@stadtwerke-pfaffenhofen.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen