Muttertag steht vor der Tür!

Der Muttertag wird nicht nur in Deutschland zelebriert, sondern ist weltweit ein Feiertag. Pandemie hin oder her, dieser Tag wird am zweiten Sonntag im Mai in Deutschland gefeiert. So viel steht fest. Auch wenn wir in diesem wie auch im vergangenen Jahr mit Einschränkungen leben müssen, werden wir alle das Beste daraus machen.
Der erste Muttertag wurde von der Amerikanerin Anna Jarvis, die ihre eigene Mutter ehren wollte, 1907 initiiert. Schon fünf Jahre später wurde der Muttertag in den USA offiziell eingeführt und verbreitete sich von da aus in die ganze Welt. Corona dominiert in vielen Familien derzeit den Alltag, aber vielleicht ist es deshalb besonders wichtig, den Mamas an diesem Tag eine kleine Freude zu machen. Möglichkeiten gibt es genug.

Muttertag online
Wer nicht gemeinsam wohnt, aber bereits Erfahrung mit Videotelefonie per Zoom, Skype oder Facetime und WhatsApp gemacht hat, der kann sich für den Muttertag natürlich auch einfach virtuell zusammensetzen. Stilecht wird es dann, wenn die Blumen in diesem Jahr aus dem lokalen Blumenladen direkt geliefert werden.

Die gute alte Karte
Mittlerweile aus der Mode gekommen, kann die gute alte Postkarte oder der Brief in diesen Zeiten zu einem echten Highlight werden. Jeder, der sich noch an die letzten handgeschriebenen Zeilen von Freunden oder der Familie erinnern kann, weiß wie viel Wertschätzung darin liegt. Persönliche Worte von den Kindern und Enkelkindern auf Papier gebracht, ein selbstgemaltes Bild oder eine kleine Bastelarbeit lässt oft mehr Freude bei den Müttern und Omas aufkommen als man denkt.

Vorfreude verschenken
Weil ohnehin jeder Tag im Jahr Muttertag ist (oder sein sollte), kann Mamas Würdigung und das gemeinsame Zusammenkommen in diesem Jahr vielleicht noch einmal bewusst verschoben werden, damit wir der Pandemie ein (hoffentlich) letztes Mal trotzen und alle mithelfen, die Inzidenzwerte zu senken. Gerade jetzt dürfen wir zuversichtlich sein, dass wir uns sukzessive einem „normalen“ Leben wieder nähern – die Impfungen gehen voran, und in ein paar Wochen ist die Welt vielleicht wieder etwas freundlicher und unkomplizierter. In Pfaffenhofen gibt es zahlreiche Gastronomen die Gutscheine für kulinarische Vorfreude verkaufen. Für den Sommer, draußen in der Außengastronomie. Damit kann man dann nicht nur sich selbst oder die Mama beschenken, sondern auch durch die aktuelle Situation ins Strudeln geratene Gaststätten unterstützen. Unzählige Gastrobetriebe freuen sich über Bestellungen für ein Festessen inklusive Lieferung.

Autor:

PAF und DU Redaktion aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen