Kandidatenvorstellung läuft – Jugendparlamentswahlen stehen kurz bevor

2Bilder

23 junge Pfaffenhofenerinnen und Pfaffenhofener stellen sich in der ersten Dezemberwoche zur Wahl. Sie alle wollen für die nächsten zwei Jahre ins Jugendparlament.

Alle zwischen 14 und 21 Jahren, die in Pfaffenhofen wohnen, hier ihre Ausbildung absolvieren oder zur Schule gehen, können ihre Stimme abgeben und so ihre künftigen Vertreter in der Stadt bestimmen.

Die Wahllokale sind hier zu finden:
• Montag, 1. Dezember, von 7.45 bis 13 Uhr in der Mittelschule
• Dienstag, 2. Dezember, von 7.15 bis 13 Uhr in der Realschule
• Mittwoch, 3. Dezember, und Donnerstag 4. Dezember, von 7.15 bis 13 Uhr im Gymnasium.
Zusätzlich besteht am Donnerstag und Freitag,, 4./5. Dezember, jeweils von 16 bis 19 Uhr die Möglichkeit im Jugendzentrum Frontstage (Untere Stadtmauer 2) wählen zu gehen.

„Eine bunte Mischung an Kandidatinnen und Kandidaten verspricht ein interessantes Ergebnis. Ich freue mich schon auf das nächste Jugendparlament und bin gespannt auf die Konstellation, die es dann wird“, erklärt Stadtjugendpfleger Christoph Höchtl.
Die Altersspanne der Kandidaten reicht von 14 bis 19, wobei die Jüngeren in der Überzahl sind, ebenso wie die Mädchen. Vier Realschüler, sechs Mittelschüler, neun Gymnasiasten und vier in Ausbildung oder im Beruf, ergeben auch hier eine vielfältige Mischung.
Alle Kandidatinnen und Kandidaten treten mit ihren eigenen Vorstellungen und Zielen an. Welche das sind, kann man sich im Internet unter www.jugendparlament-paf.deanschauen. Dort stellen sich alle, die sich zur Wahl aufstellen lassen, genauer vor.

Die jungen Wähler entscheiden nun, welche 15 Mitglieder das mittlerweile neunte Pfaffenhofener Jugendparlament haben wird. Sie sind, wenn sie schließlich erfolgreich genügend Stimmen auf sich vereinen konnten, Sprachrohr der Jugend und vertreten die Interessen und Wünsche der Jugendlichen gegenüber der Stadt und dem Stadtrat.

Das Wahlergebnis wird im Rahmen einer Wahlbekanntgabe-Party feierlich der Öffentlichkeit präsentiert. Im Jugendzentrum Frontstage findet am 20. Dezember um 18 Uhr zuerst die Vergabe der Projektzuschüsse im Rahmen der „Nachhaltigkeitspreis:Projektzuschuss“-Aktion des diesjährigen Jugendparlaments statt. Drei Mikroprojekte aus Pfaffenhofen erhalten je fast 1.000 Euro für die Umsetzung ihrer nachhaltigen Idee. Direkt im Anschluss veröffentlicht die Stadtjugendpflege dann die Ergebnisse der Wahlauszählung, die dann mit DJs und der Live-Band Zwoa Bier gefeiert werden.

Autor:

Jugendparlament Pfaffenhofen a.d.Ilm aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen