Fünf Stadtmedaillen verliehen - Höchste Auszeichnung für Hans Prechter und Theo Abenstein

Die Stadtmedaillenträger (vorne von links) Georg Hammerschmid, Theo Abenstein, Hans Prechter und Johann Buska mit Bürgermeister Thomas Herker (hinten rechts), 2. Bürgermeister Albert Gürtner (hinten links) sowie die Empfänger der Kommunalen Dankurkunde (hinten, weiter von links) Roland Dörfler, Reinhard Haiplik, Brigitte Axthammer, Michael Kaindl und Max Knorr. Es fehlt Monika Schratt.
5Bilder
  • Die Stadtmedaillenträger (vorne von links) Georg Hammerschmid, Theo Abenstein, Hans Prechter und Johann Buska mit Bürgermeister Thomas Herker (hinten rechts), 2. Bürgermeister Albert Gürtner (hinten links) sowie die Empfänger der Kommunalen Dankurkunde (hinten, weiter von links) Roland Dörfler, Reinhard Haiplik, Brigitte Axthammer, Michael Kaindl und Max Knorr. Es fehlt Monika Schratt.
  • hochgeladen von Bürgerservice Pfaffenhofen

Fünf Stadträte, die dem Gremium seit vielen Jahren oder sogar Jahrzehnten angehören, bekamen jetzt Stadtmedaillen verliehen. In Anerkennung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit im Stadtrat der Stadt Pfaffenhofen wurden Hans Prechter und Theo Abenstein mit der Goldenen Stadtmedaille ausgezeichnet; Monika Schratt erhielt (in Abwesenheit) die Silberne Stadtmedaille verliehen und Georg Hammerschmid sowie Johann Buska bekamen die Stadtmedaille überreicht.

Bürgermeister Thomas Herker ging auf die Tätigkeit und die Verdienste der fünf langjährigen Kommunalpolitiker ein und überreichte jedem die Stadtmedaille und die dazu gehörige Anstecknadel sowie die Ehrenurkunde. Anschließend trugen sich die Geehrten in das Goldene Buch der Stadt ein.

Goldene Stadtmedaille:

Altbürgermeister Hans Prechter ist Stadtratsmitglied seit 1978, also bereits seit 36 Jahren, und er war zuvor schon sechs Jahre Mitglied des Kreistags. Von 1990 bis 2008 war Hans Prechter 18 Jahre lang Erster Bürgermeister von Pfaffenhofen. Er gehört dem Pfaffenhofener Stadtrat auch weiterhin an und fungiert in der laufenden Amtsperiode als Feuerwehr-Referent.

Theo Abenstein war Stadtratsmitglied von 1984 bis 2014, also genau 30 Jahre. Nachdem er in seiner ersten Amtsperiode für den Schlachthof zuständig war, übernahm er 1990 das Referat für Stadtentwicklung. Von 2002 bis 2008 war er Wirtschaftsreferent und anschließend Referent für Haushalt und Finanzen. Auch dem Rechnungsprüfungsausschuss gehörte Theo Abenstein an bzw. er leitete ihn. Bei den Kommunalwahlen 2014 kandidierte Theo Abenstein nicht mehr.

Silberne Stadtmedaille:

Monika Schratt konnte an der Ehrung nicht teilnehmen. Die Übergabe der Silbernen Stadtmedaille wird demnächst nachgeholt. Monika Schratt gehörte dem Stadtrat 18 Jahre lang an, von 1996 bis 2014. In ihrer dritten Amtsperiode war sie von 2008 bis 2014 Dritte Bürgermeisterin von Pfaffenhofen. Im März 2014 stellte sie sich nicht mehr zur Wahl.

Stadtmedaille:

Georg Hammerschmid war ebenfalls 18 Jahre lang, von 1996 bis 2014, Stadtratsmitglied. Zuvor war er bereits sechs Jahre lang Ortssprecher von Ehrenberg gewesen.

Johann Buska gehörte dem Stadtrat insgesamt zwölf Jahre lang an, zunächst neun Jahre lang von 1999 bis 2008 und dann noch einmal drei Jahre von 2011 bis 2014. Bei den Kommunalwahlen 2014 kandidierte er nicht mehr. Aktuell engagiert sich Johann Buska als Stadtführer.

Kommunale Dankurkunden

Neben diesen städtischen Auszeichnungen konnte Bürgermeister Thomas Herker auch staatliche Ehrungen vornehmen, denn sieben (ehemalige) Stadträte erhielten Kommunale Dankurkunden überreicht. Dies waren Brigitte Axthammer, Roland Dörfler, Reinhard Haiplik, Georg Hammerschmid, Michael Kaindl, Max Knorr und Monika Schratt.

Im Namen aller Geehrten bedankte sich Theo Abenstein für die Auszeichnung und er dankte den politischen Freunden, über alle Parteigrenzen hinweg. Abenstein richtete auch einen Dank an die Familien der Stadträte, denn das Mandat ist mit einem hohen Zeitaufwand und manchmal auch mit unliebsamen Anfeindungen verbunden, die die ganze Familie betreffen können.

Mehrere gute Wünsche gab Theo Abenstein den amtierenden Stadträten mit auf den Weg: engagiert sein, aber nicht verbissen; Meinungsaustausch suchen; nicht besserwisserisch werden, denn niemand ist bei allem kompetent; und gelassen bleiben, aber nicht gleichmütig werden.

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

40 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen