Das große Mitmischen 2012!

2Bilder

Bürger sollen im Rahmen von PAFundDU ihre eigene Stadt-Vision entwickeln

Wie stellen die Pfaffenhofener sich ihre Stadt in fünf oder zehn Jahren vor? Was wünschen sie sich und was möchten sie ändern? Beim „großen Mitmischen 2012“ im Rahmen des Bürgerdialogs „PAFundDU“ lädt die Stadt Pfaffenhofen alle Bürgerinnen und Bürger ein, ihre eigene Stadt-Vision zu entwickeln und sich mit ihren Ideen in anstehende Projekte einzubringen.

„Wichtige Planungen und Entscheidungen, die uns bewegen, wollen wir nicht ohne unsere Bürgerinnen und Bürger treffen“, erklärt dazu Bürgermeister Thomas Herker. „Jeder soll Gelegenheit bekommen, sich mit seinem Wissen, seinen Erfahrungen und seinen Ideen einzubringen.“ Der Bürgermeister ruft daher alle Interessierten auf, an den anstehenden PAFundDU- Veranstaltungen und Workshops teilzunehmen, denn „eine lebendige und zukunftsfähige Stadt Pfaffenhofen geht uns alle an!“

Drei Schwerpunktthemen stehen in den nächsten Wochen und Monaten auf dem PAFundDU-Kalender: Klimaschutz, Stadtentwicklung und Natur in Pfaffenhofen 2017. Zu jedem dieser ebenso umfangreichen wie zukunftsweisenden Themenfelder wird es Workshops, Planungswerkstätten oder kongressähnliche Veranstaltungen geben, zu denen alle Bürger eingeladen sind. Gemeinsam mit Vertretern der Stadt und des Stadtrats sowie Experten aus dem jeweiligen Fachbereich sollen die Bürger sich einbringen und ihre Visionen vorbringen, um Pfaffenhofen weiterhin lebenswert, nachhaltig und zukunftsfähig mitzugestalten.

Den Einstieg ins „große Mitmischen 2012“ bildet eine Auftaktveranstaltung „Klimaschutz geht alle an!“, bei der es um die Entwicklung eines integrierten Klimaschutzkonzepts geht. Schon am kommenden Montag, 14. Mai, um 19 Uhr sind alle Interessierten zu dieser Auftaktveranstaltung im Festsaal des Rathauses eingeladen.

Zum gleichen Themenkomplex gibt es dann zwei ganztägige Klimakonferenzen am 16. Juni und am 21. Juli, jeweils samstags, von 9 bis 18 Uhr. An mehreren Thementischen sollen Fachleute und kompetente Bürger dort unterschiedliche Schwerpunkte behandeln. Die Auswahl der Teilnehmer trifft eine städtische Steuerungsgruppe. Wer an einer fachlichen Mitarbeit interessiert ist, kann sich bei Walter Gebhart, dem Leiter der städtischen Hochbauverwaltung, melden, und zwar entweder direkt bei der Klimaschutz-Auftaktveranstaltung am 14. Mai oder anschließend per Telefon oder E-Mail (Tel. 08441/78-183, walter.gebhart@stadt-pfaffenhofen.de).

Das Thema Stadtentwicklung steht im Mittelpunkt von drei Veranstaltungen im Juni. Nach einer Auftaktveranstaltung am 12. Juni schließen sich zwei Planungswerkstätten am 29. und 30. Juni an. Hier sollen die Bürgerinnen und Bürger ihr Wissen und ihre Ideen für eine lebendige, soziale und nachhaltige Stadtentwicklung einbringen und sich an der Planung ihrer Stadt ganz aktiv beteiligen.

Thema Nummer drei ist schließlich die Natur in Pfaffenhofen 2017, also die Planung der Kleinen Landesgartenschau, in deren Vorfeld große Umstrukturierungen und Überplanungen vor allem entlang der Ilm erfolgen werden.

Der Planungswettbewerb für die Natur in Pfaffenhofen 2017 läuft in der kommenden Woche aus und dann wird sich eine Fach- und Sachjury mit den vorgelegten Planentwürfen verschiedener Landschaftsplaner auseinandersetzen.

Gleich nach der Bekanntgabe der Entscheidung des Preisgerichts werden die vorgelegten Planungen ab Mitte Juli öffentlich ausgestellt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sollen bei dieser Ausstellung Gelegenheit bekommen, die Pläne und Konzepte zu begutachten.

Im Herbst wird dann die 2. Dialogphase zur Natur in Pfaffenhofen 2017 gestartet und hier sind die Bürger aufgerufen, im Gespräch mit dem Planer ihre Ideen und Anregungen für die Kleine Landesgartenschau vorzubringen.

Ähnlich wie bei diesem PAFundDU-Workshop des Jahres 2009 sind die Pfaffenhofener beim „Großen Mitmischen 2012“ zu reger Beteiligung aufgerufen.
Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen