Picknick im Interkulturellen Paradies-Garten

Picknick im InterKulturGarten 2013
Wer möchte im Paradies picknicken? Wie bereits zu den ersten Paradiesspielen im Jahr 2013 findet wieder im InterKulturGarten am Heimgartenweg (Bunkergelände) ein Picknick statt. Am Samstag, 14. Juli von 14 bis 19 Uhr öffnen die Gestaltungsgesellschaft InterKulturGarten und der Arbeitskreis Inklusion allen Picknickfreunden jeglichen Alters die Türen und Wiesen ihres „Paradies-Gartens“.

Auf dem Programm stehen neben dem Picknicken auch Ruhe und Entspannung, gegenseitiges Kennenlernen und Gespräche. Es darf auch gegrillt und Lagerfeuer gemacht werden. Darüber hinaus heizen die Veranstalter den Lehmbackofen ein, so dass die Besucher ihre vorbereitete Pizza mitbringen können, die dann vor Ort gebacken wird.
Beim Picknick gilt das Prinzip der Selbstversorgung: Essen und kulinarische Köstlichkeiten (gerne auch zum Austausch), Getränke, Geschirr, Decke, Sitzgelegenheiten, gute Laune und Sonnenschein sowie viele Freundinnen und Freunde aller Nationalitäten sind selbst mitzubringen!

Der InterKulturGarten wurde 2013 von Manfred „Mensch“ Mayer von der Gruppe Soziale Skulptur Hallertauer ins Leben gerufen und steht allen Besuchern offen. Er soll das Verstehen fördern und dem interkulturellen Austausch dienen.

Das Fest findet bei jeder Witterung statt. Für Regenschutz wird gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Wer mit dem Auto kommt, kann unterhalb des Bunkergeländes auf dem Parkplatz Hirschberger Wiese vor dem Schwimmbad parken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.