Erfolgsgeschichte
Bodenallianz wird fortgeführt

Regelmäßig werden die Böden der Mitgliedsbetriebe untersucht.
  • Regelmäßig werden die Böden der Mitgliedsbetriebe untersucht.
  • hochgeladen von Thomas Tomaschek

Die Pfaffenhofener Bodenallianz wird auch in den kommenden Jahren weitergeführt. Das hat der Stadtrat einstimmig beschlossen und das dafür nötige Geld bis 2025 bewilligt. In der Bodenallianz sind rund 140 landwirtschaftliche Betriebe zusammengeschlossen.

Seit der Gründung im Jahr 2018 konnte die Bodenallianz eine wachsende Zahl von Landwirten erreichen. Mit der Ausweitung der Bodenallianz über die Öko-Modellregion konnten auch Betriebe in den Nachbargemeinden Scheyern, Hettenshausen und Ilmmünster erreicht werden. Allein im Stadtgebiet wird seitdem auf rund 400 ha anders gewirtschaftet: die Ackerflächen werden nun ökologisch bewirtschaftet oder gerade auf eine solche Bewirtschaftung umgestellt. Der Anteil dieser Flächen hat sich seit dem Start etwa verdoppelt und macht derzeit schon 17 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche im Stadtgebiet aus.

Ziel der Bodenallianz ist es, lebendige Böden zu erhalten oder zu schaffen, um die Artenvielfalt zu erhalten und den Klimawandelfolgen besser begegnen zu können. Der Aufbau einer bio-regionale Lebensmittelversorgung wird unterstützt. An der Bodenallianz beteiligen sich auch Landwirte, die keine Umstellung auf ökologische Bewirtschaftung planen. Dadurch ist davon auszugehen, dass auch auf einem Großteil der konventionell bestellten Flächen schonender mit der Ressource Boden umgegangen wird. Parallel dazu weckt die Bodenallianz bei den Bürgerinnen und Bürgern das Verständnis für die Bedeutung guter Böden und einer nachhaltigen Landwirtschaft mit bio-regional erzeugten Produkten.

Vertreter aller Fraktionen hoben die „Erfolgsgeschichte“ der Pfaffenhofener Initiative hervor, die mindestens bayernweit ihresgleichen suche. Besonders betonten die Stadträte die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit, die zwischen der Verwaltung und den Landwirten herrsche.

Diese und weitere erfolgreiche Entwicklungen sollen in den kommenden Jahren intensiviert und ausgebaut werden. Der Stadtrat hat dafür bis 2025 ein jährliches Budget von 200.000 Euro bewilligt.

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

43 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen