Fotogehgrafie-Jury bewertet 384 Kunstwerke - Ausstellungseröffnung am 19. Juli

Mit offenen Augen durch Pfaffenhofen gehen, Fotos machen, die jeweiligen Themen möglichst kreativ und innovativ umsetzen. Das alles wurde von den Teilnehmern des diesjährigen Fotowettbewerbs „Fotogehgrafie“ der Stadtjugendpflege gefordert. Entstanden sind insgesamt 384 einzelne Fotos, die nun von einer Jury bewertet wurden.

Die Mischung macht‘s: Es geht sowohl um die fotografischen Künste der Teilnehmer, als auch um die Umsetzung der jeweiligen Themen. Zum Motto „Paradies“ wurden dieses Jahr beim Wettbewerb am 22. Juni diese zwölf Themen zur Bearbeitung vorgelegt:
„Anfang“, „Höllenschlund“, „Freudentanz“, „Verführung“, „Erinnerungen“, „Schattenreich“, „Paradiesvogel“, „maßlos übertrieben“, „Gleichgewicht“, „Perfektion“, „himmelhoch“ und „...und es war gut“.
Die Teilnehmer mussten sich im Laufe des Tages möglichst kluge, einfallsreiche, witzige oder interessante Umsetzungen genau dieser Themen überlegen und die entsprechenden Motive dafür suchen oder zurechtrücken.

So ging jeder mit offenen Augen durch Pfaffenhofen und grübelte zum Teil intensivst über der möglichst ideenreichen und kreativen Lösung.
Die bunt zusammengewürfelte Jury aus Foto-Experten genauso wie aus fototechnischen Laien bewerte jetzt sämtliche Fotos und Gesamtwerke. Neben fotografisch guten Leistungen zählt auch die inhaltliche Umsetzung der Ideen. Fotogehgrafie-Initiatorin Tatjana Bruzinski, Mediengestalterin Julia Stowasser, die Fotografen Rolf Raucheis, Alexandra Gerrard mit Tochter, Frank Stolle und Florian Arndt vergaben für alle Fotos Einzelwertungen und diskutierten im Anschluss daran noch einige Zeit über den Gesamteindruck der dabei gefundenen besten Teilnehmern.

Die Fotos der insgesamt 32 Teilnehmergruppen beweisen eine große Vielfalt. Auch die Jurymitglieder waren von den vielfältigen Ideen und zum Teil ziemlich um die Ecke gedachten Themenumsetzungen fasziniert. „Jeder geht so ein bisschen anders an die Themen und an die grundlegende Motivwahl heran.” Die Altersspanne der Teilnehmer reicht von jungen zwölf Jahren bis 56 Jahren.
Wer nun letztendlich in den beiden Kategorien “Unter 18” und “Über 18” das Rennen gemacht hat, wird bei der Ausstellungseröffnung am Freitag, 19. Juli, um 19.00 Uhr in der Städtischen Galerie im Haus der Begegnung bekanntgegeben. Die jeweils besten fünf werden mit Top-Preisen prämiert: professionelle Spiegelreflexkameras, Objektive, eine Knips-Trip-Reise nach Hamburg und vieles mehr warten auf die Sieger.

Die Ausstellung ist aber so oder so einen Besuch wert, da dort sämtliche Fotos ausgestellt sein werden. Zu sehen sind die Werke nach der Eröffnung am 19. Juli noch vom 20. bis 28. Juli: werktags von 9 bis 12 und 13.30 bis 16.30 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr

Autor:

Stadtjugendpflege Pfaffenhofen a.d.Ilm aus Pfaffenhofen

Bistumerweg 5, 85276 Pfaffenhofen
+49 8441 1206
utopia@stadt-pfaffenhofen.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

34 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen