Planungen für „Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm 2017“ gehen voran

Walter Karl erläutert die Planungsunterlagen für die regionale Gartenschau „Natur in Pfaffenhofen 2017“, die im Flur des städtischen Verwaltungsgebäudes aushängen.
  • Walter Karl erläutert die Planungsunterlagen für die regionale Gartenschau „Natur in Pfaffenhofen 2017“, die im Flur des städtischen Verwaltungsgebäudes aushängen.
  • hochgeladen von Natur in Pfaffenhofen a.d.Ilm 2017 GmbH

Die Planungen für die Durchführung der regionalen Gartenschau „Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm 2017 GmbH“ sind weiter fortgeschritten. Bei einer Informations- und Dialogveranstaltung am Samstag, 23. November, bekommen alle Interessierten Gelegenheit, sich über den aktuellen Stand der Planungen zu informieren und zugleich ihre Ideen und Anregungen einzubringen. Darüber hinaus werden die Verantwortlichen in den nächsten Wochen auf die Pfaffenhofener Vereine zugehen, um deren Interesse zur Mitwirkung an der regionalen Gartenschau 2017zu erkunden.
Basierend auf dem Wettbewerbsentwurf des Planungsbüros hutterreimann wurde zwischenzeitlich die Vorentwurfsplanung für die „Natur in Pfaffenhofen 2017“ fertig gestellt. Aufgrund der engen Verknüpfung mit städtischen Baumaßnahmen, wie z. B. der Umgestaltung des Sportzentrums an der Ingolstädter Straße, war dabei auch eine Vielzahl von Abstimmungsgesprächen erforderlich.
Die nun vorliegenden Planungen wurden im Sommer dem Aufsichtsrat der Durchführungsgesellschaft sowie auch dem Pfaffenhofener Stadtrat vorgestellt und beide Gremien signalisierten ihre Zustimmung.
Die Ergebnisse des bisherigen Bürgerdialogs wurden teilweise bereits mit in die Planung eingearbeitet, zumindest soweit sie von grundsätzlicher Bedeutung sind, wie etwa ein generationsübergreifender Bewegungspark. Die meisten Anregungen der Bürgerinnen und Bürger können allerdings erst in der weiteren Detailplanung berücksichtigt werden.
Am Samstag, 23. November, wird ein weiterer Bürgerdialog im Festsaal des Rathauses stattfinden. Alle Interessierten können sich den Termin jetzt schon vormerken. Genaue Zeiten und weitere Einzelheiten werden rechtzeitig bekannt gegeben.
In die Gestaltung und das Programm der Gartenschau sollen auch die Pfaffenhofener Vereine einbezogen werden. Der Geschäftsführer der „Natur in
Pfaffenhofen a. d. Ilm 2017 GmbH“, Walter Karl, wird in den nächsten Wochen Kontakte knüpfen und die Vereine zur Mitarbeit und Mitwirkung einladen.
Dass bei vielen Pfaffenhofener Bürgern und Interessengemeinschaften der Funke bereits übergesprungen ist, beweist die Tatsache, dass erste Aktivitäten schon ergriffen wurden (siehe Interkultureller Garten am Bunkergelände) und auch eine Vielzahl weiterer Vorschläge gemeldet wurden (z.B. eine groß dimensionierte „Strickliesel“). Inwieweit eine Umsetzung gestalterisch wie finanziell integriert werden kann, bedarf jedoch der genaueren Betrachtung.
Um seine Ideen und Anregungen einzubringen, braucht man jedoch nicht unbedingt bis zum nächsten Bürgerdialog im November zu warten. Die aktuellen Pläne hängen im Verwaltungsgebäude der Stadt Pfaffenhofen am Sigleck (Eingang Ingolstädter Straße) im II. Stock aus (am Zimmer Nr. 2.23). Für Erklärungen, Anregungen und Bedenken zu den Planungen steht Walter Karl gern zur Verfügung (Terminabstimmung unter Tel. 08441/78-111 oder E-Mail an walter.karl@stadt-pfaffenhofen.de). Die aktuellen Planunterlagen mit verschiedenen Visualisierungen sind außerdem auf der städtischen Internetseite www.pfaffenhofen.de zu sehen.

Autor:

Natur in Pfaffenhofen a.d.Ilm 2017 GmbH aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen