Ausgezeichnetes Grün
Naturpark nimmt Gestalt an

20Bilder

Der neue „Naturpark Pfaffenhofen: Lebensräume leben“ am Gerolsbach nimmt Gestalt an. Am Dienstag haben im Rahmen eines Projekttages mit Schulkindern die Arbeiten an einem Sandarium begonnen, in dem Wildbienen und Wespen nisten können. Außerdem wurden Hinweisschilder aufgestellt. Bereits im Frühjahr haben die Gärtner entlang des Weges Streifen mit Blühwiesen und Wildstauden als Bienenweiden angesät und eine Nisthilfe für Wildbienen aufgestellt. Zur Pflanzzeit im Herbst werden weitere Bäume und Hecken gepflanzt. Der Naturpark wurde bei einem bundesweiten Wettbewerb als Zukunftsprojekt ausgezeichnet und wird im Bundesprogramm biologische Vielfalt gefördert.

An dem Projekttag nahmen neben Bürgermeister Thomas Herker und Vertretern der Stadtverwaltung und des Stadtrats die Klasse 2a der Grundschule Niederscheyern, Julia Andreas vom Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt e.V.“ sowie weitere Projektbeteiligte teil. Andreas übergab im Namen von Robert Spreter, dem Geschäftsführer des Bündnisses „Kommunen für biologische Vielfalt e.V.“ die Auszeichnung an Bürgermeister Thomas Herker. Spreter lobte in einem Grußwort das Projekt: „Das im Bundeswettbewerb Naturstadt ausgezeichnete Zukunftsprojekt „Naturpark Pfaffenhofen: Lebensräume leben“ ist ein großer Gewinn für die biologische Vielfalt in Pfaffenhofen. Die Größe der neu gestalteten Flächen sowie die Verbindung mit den angrenzenden Grünflächen entlang des Gerolsbachs ist vorbildlich und zeigt eindrucksvoll, wie viel Kommunen für die Förderung von Stadtnatur und Insekten leisten können.“

Bürgermeister Herker bedankte sich beim Bündnis für die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung sowie bei Manfred „Mensch“ Mayer, dem Stadtratsreferenten für Umwelt-, Naturschutz und Biodiversität und bei den Beteiligten für deren Engagement. Er sagte, „Wir freuen uns sehr, dass hier am Gerolsbach mit dem Geld eine weitere Fläche geschaffen werden kann, auf der wir in der Innenstadt Tieren und Pflanzen Lebensraum bieten. Nach dem Bürgerpark und dem Sport- und Freizeitpark wird dieser neue Park die dritte grüne Lunge in unserer Stadt, die die Bürgerinnen und Bürger einlädt in der Natur zu entspannen. Und die Auszeichnung ist ein Ansporn für künftige weitere Vorhaben.“

Im Rahmen des Projekts wird der Bereich entlang des Gerolsbachs zwischen der Schrobenhausener Straße und der Adolf-Rebl-Straße naturnah weiterentwickelt. Ziel ist es, Insekten zu schützen und die biologische Vielfalt zu fördern. Daneben stehen Umweltbildung und Naturerfahrung für die kleinen und großen Bürgerinnen und Bürger Pfaffenhofens im Fokus des Projekts. In den kommenden Monaten sind Aktionen wie z. B. Schulprojekte, Aufstellen von Bildungstafeln sowie Führungen durch den Landesbund für Vogelschutz (LBV) und den Bund Naturschutz in Bayern e.V. geplant.

Der Naturpark soll im Sommer 2022 offiziell eröffnet werden. Bei der Planung arbeitet die Stadt mit zahlreichen Kooperationspartnern zusammen. Dazu zählen der Bund Naturschutz, der Landesbund für Vogelschutz, das Aktionsbündnis „Pfaffenhofen summt – Wir tun was für die Bienen!“, die Stadtwerke, die Gerolsbachpaten, sowie Schulen und Kindergärten aus Pfaffenhofen.

Bereits jetzt zeigt sich am Gerolsbach eine außergewöhnliche Artenvielfalt an Pflanzen, Insekten, Fischen, Amphibien und Vögeln mit zum Teil geschützten Arten. Pfaffenhofen wurde als eine von 40 Kommunen im Bundeswettbewerb „Naturstadt – Kommunen schaffen Vielfalt“ für die Projektidee „Naturpark Pfaffenhofen: Lebensräume leben“ ausgezeichnet. Durchgeführt wird der Wettbewerb vom Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt e. V.“ und im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert.

Mehr Infos unter www.pfaffenhofen.de/naturpark. Informationen zu den 40 ausgezeichneten Projektideen finden Sie unter www.wettbewerb-naturstadt.de

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

43 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen