Veranstaltungen zu "Nachhaltigkeit in Pfaffenhofen": Einführung in die Agenda 2030 und Bunter Markt am 20./21. April

 
Die städtische Klimaschutzmanagerin Saskia Kothe und Mike Weber, Moderator bei Radio Ilmwelle
Unter dem Thema „Nachhaltigkeit in Pfaffenhofen“ lädt die Stadt Pfaffenhofen am Freitag und Samstag, 20./21. April zu einer Veranstaltung mit vier Programmpunkten ein, an denen sich auch eine Reihe örtlicher Vereine und Einrichtungen beteiligen. Den Schwerpunkt bilden eine Auftaktveranstaltung am Freitag ab 18.45 Uhr im Rathaus und ein „Bunter Marktplatz der 17 Agenda-2030-Ziele für nachhaltige Entwicklung“ am Samstagvormittag auf dem Hauptplatz. Alle Interessierten sind dazu eingeladen.

Der Stadtrat hat im Juli vergangenen Jahres einstimmig die „Pfaffenhofener Nachhaltigkeitserklärung“ verabschiedet, die die Nachhaltigkeitsziele aus der Agenda 2030 der Vereinten Nationen anerkennt. Als eines von vielen städtischen Nachhaltigkeitsprojekten haben beispielsweise bereits Anfang 2017 die Stadt Pfaffenhofen und die serbische Stadt Valjevo eine projektbezogene Partnerschaft ins Leben gerufen, um kommunale (Grün-)Flächen in urbane Lebensräume im Sinne der Artenvielfalt umzugestalten. Gefördert und unterstützt wird das Projekt von der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Der internationale Austausch soll den beiden Kommunen dazu dienen, urbane Areale langfristig mit für den Klimawandel geeigneten Pflanzen zu bebauen.

Öffentliches Anlegen einer Grünfläche

Als erste Pilotmaßnahme wird am Freitagvormittag, 20. April, ab 10 Uhr eine städtische Fläche – die Verkehrsinsel an der Dr.-Bergmeister-/Karl-Schwaiger-Straße – zu einer nachhaltigen Grünfläche im Sinne der Biodiversität und Artenvielfalt öffentlich angelegt. Alle Interessierten können dabei zuschauen und auf Wunsch auch selbst mit Hand anlegen und Pflanzen setzen.

Auftaktveranstaltung "Nachhaltigkeit in Pfaffenhofen"
Eine „theatralische“ Einführung in die Agenda 2030 findet am Freitagabend, 20. April im Festsaal des Rathauses statt. Kommunale Akteure, Vereine und Organisationen, die die Agenda 2030 unterstützen, nehmen daran teil, und auch eine Delegation aus Valjevo ist vertreten. Nach einem Sektempfang gibt ab 19.30 Uhr Theobald Abenstein, der Vorsitzende der Bayerischen Arbeitsgemeinschaft Demokratischer Kreise, eine Einführung in die 17 Agenda-Ziele. Mario Dietrich, der Leiter Stadtgrün bei den Stadtwerken, spricht über die Bedeutung von nachhaltigem Stadtgrün. Die Akteure und Vereine, die am „Bunten Markt“ teilnehmen, werden von Stadtrat Manfred „Mensch“ Mayer vorgestellt. Und nicht zuletzt bringt eine Schauspielerin von „Fräulein Brehms Tierleben“ das Stück „Die wilden Bienen“ auf die Bühne. Der Eintritt ist frei.

Bunter Marktplatz der 17 Agenda 2030-Ziele für nachhaltige Entwicklung
Am Samstag, 21. April, von 9 bis 13 Uhr verwandelt sich dann parallel zum Wochenmarkt der Platz vor dem Rathaus in den „Bunten Marktplatz der 17 Agenda-2030-Ziele für nachhaltige Entwicklung“ mit über 25 Aktionsbereichen und Marktständen sowie Bühnenprogramm. An einem Klimaschutzstand der Stadt Pfaffenhofen steht die städtische Klimaschutzmanagerin Saskia Kothe mit Informationen zur Verfügung. Außerdem präsentieren sich die Pfaffenhofener Vereine und Organisationen, die bereits an der Umsetzung konkreter Agenda-2030-Ziele auf lokaler Ebene arbeiten.

Das Programm auf der Bühne wird von 9.30 bis 12.15 Uhr von Mike Weber von Radio Ilmwelle moderiert. In vier Gesprächsrunden werden die teilnehmenden Akteure und Vereine kurz vorgestellt, die dann die Pfaffenhofener Nachhaltigkeitserklärung unterzeichnen und Urkunden erhalten. Interessierte Bürger haben am städtischen Klimaschutzstand ebenfalls die Möglichkeit, die Nachhaltigkeitserklärung zu unterschreiben und eine entsprechende Urkunde mit heim zu nehmen.

Ausstellung zur Nachhaltigkeit in Pfaffenhofen
Die beteiligten Vereine sind auch Bestandteil einer Ausstellung zur Nachhaltigkeit in Pfaffenhofen, die ab Freitagabend im Rathaus läuft. Die Informationstafeln können bis zum 18. Mai zu den üblichen Öffnungszeiten des Bürgerbüros besichtigt werden: Montag 8 bis 16 Uhr, Dienstag, Mittwoch und Freitag 8 bis 12 Uhr, Donnerstag 7 bis 18 Uhr und am 1. und 3. Samstag im Monat 9 bis 12 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.