Das Gartensymposium in Ingolstadt - Nachhaltige, bienenfreundliche und klimatolerante Pflanzungen in Stadt und Garten

Beim Gartensymposium - Ingolstadt in der Volkshochschule ging es um pestizidfreie Kommunen zum Wohle der Schmetterlinge ...
Beim Gartensymposium - Ingolstadt diskutieren Bürger mit Experten aus Naturschutz, Gartenbau und Ingolstadts Gartenamt, wie man mit der zunehmenden Versiegelung in den Städten umgehen kann und wie Privatgärten wieder nachhaltiger und bienenfreundlicher angelegt werden können.
Dabei sind nicht nur die Stadtgärtner gefragt. Jeder Pfaffenhofener kann in seinem Privatgarten Nahrung und Lebensraum für Insekten schaffen und gleichzeitig durch geeignete Pflanzen die Auswirkungen des Klimawandels in der Stadt ausgleichen.
Das geht auch ohne viel Arbeit, wie Pfaffenhofens pflegearme Beete am Straßenrand zeigen.

Kostenlose Gartenberatung gibt's übrigens bei den Stadtwerken Pfaffenhofen bei Mario Dietrich - mario.dietrich@stadtwerke-pfaffenhofen.de

Weitere Informationen: 
www.pfaffenhofen.deutschland-summt.de
www.pfaffenhofen.de/pfaffenhofensollbluehen/
www.umweltpakt.bayern.de/natur/praxisbeispiele/342/stadtwerke-pfaffenhofen-begruenungsoffensive-pfaffenhofen-an-ilm
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.