Damit die Kinder sicher zur Schule kommen: Schulweghelfer im Einsatz

Der Verkehr in der Pfaffenhofener Innenstadt ist zu Stoßzeiten sehr dicht. Da leben vor allem Fußgänger und Radfahrer bisweilen gefährlich. Damit die Jüngsten, die allein in der Stadt unterwegs sind, sicher zur Schule kommen, sind seit Montag mehrere Schulweghelfer im Bereich der Joseph-Maria-Lutz-Grundschule im Einsatz.

Am vielbefahrenen Kreisverkehr an der Scheyerer-/Schulstraße stehen jetzt morgens vor Schulbeginn jeweils zwei Schulweghelfer, gut sichtbar ausgerüstet mit gelben Warnwesten und roter Kelle, die den Verkehr anhalten, wenn Kinder am Zebrastreifen die Straße überqueren.

Constanze Reger, Polizistin in Pfaffenhofen und Mitarbeiterin der Jugendverkehrsschule, hat die Schulweghelfer in einer kurzen Schulung auf ihren Einsatz hingewiesen. Ihr ist das Thema ebenso wichtig wie der Elternbeirats-Vorsitzenden Nicole Deckert, die jetzt auf der Suche nach weiteren Schulweghelfern ist, um auch an anderen neuralgischen Punkten zu mehr Sicherheit beizutragen. Mütter und Väter, Großeltern oder auch andere Erwachsene, die öfter mal morgens ab 7.30 Uhr gut 20 Minuten Zeit haben, sind herzlich willkommen. Interessierte können sich in der Lutz-Schule melden (Tel. 08441 40320 oder Mail an elternbeirat@lutzschule-pfaffenhofen.de). Versichert sind die Schulweghelfer übrigens über die Kommunale Unfallversicherung der Stadt Pfaffenhofen.

Auch Bürgermeister Thomas Herker liegt das Thema sehr am Herzen, und so bedankte er sich am ersten Einsatztag bei den ersten sechs Schulweghelfern, dem Elternbeirat und der Jugendverkehrsschule für ihren Einsatz für die Verkehrssicherheit der Kinder. Er wies außerdem darauf hin, dass die Stadt in nächster Zeit ein Tempolimit in der Scheyerer Straße einführen will. Wenn der Bauausschuss in der kommenden Woche zustimmt, gilt demnächst im Bereich der Schulen zwischen der Niederscheyerer Straße und der Adolf-Rebl-Straße Tempo 30.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.