Guter Vorsatz für 2019 – Endlich ein Chip fürs Haustier!

12 aus gut 50 Bewerbern: Soraya ist ein Kaninchen-Fan und kommt immer wieder vorbei, um ihre Lieblingstiere zu streicheln. Hier zieht sie die 12 Gewinner der Kennzeichnungs-Chips für Haustiere (Foto: Manuela Braunmüller)
Pfaffenhofen: Tierherberge | Von Jahr zu Jahr das gleiche Ritual: Gegen Jahresende stapeln sich die guten Vorsätze fürs neue Jahr. Wie Christbaumkugeln, die kurz nach Weihnachten in ihren Kartons (und gleichzeitg aus dem Sinn verschwinden), werden die edlen Vorsätze fürs neue Jahr wenige Tage nach Silvester eingemottet. Um anschließend für zwölf Monate, nicht selten für immer vergessen zu werden.

Mit Rat, Tat und gutem Beispiel für einen realisierbaren Vorsatz ging der Tierschutzverein Anfang Dezember voran: Er spendierte in einem Gewinnspiel zwölf Gratis-Chips für Haustiere, fachmännische Injektion inklusive. Die zwölf Gewinnerlose wurden kürzlich von Soraya, einer jungen Kaninchen-Streichlerin aus der Herberge, aus gut 50 Teilnehmern gezogen. Derzeit werden die Gewinner benachrichtigt.

Man habe mit dieser Aktion unterstreichen wollen, wie nützlich ein Chip sei, wenn ein Haustier einmal verloren geht, heißt es aus der Herberge. Darüber hinaus sei er ein äußerst nützliches Beweismittel, wenn es gilt, den Eigentürmer des Tieres zweifelsfrei festzustellen – zum Beispiel, wenn es gestohlen worden ist. Auch der Deutsche Tierschutzbund unterstützt den Tierchip ausdrücklich mit der Aktion „Registrier Dein Tier“.


Diesmal nicht gewonnen? Bitte denken Sie dennoch an einen Chip für Ihr Haustier!

Wer dieses Mal nicht unter den Gewinnern ist, solle unbedingt nachdenken, seinem Vierbeiner trotzdem eine solche Erkennungsmarke zu gönnen, so der Verein weiter. Er tue nicht nur seinem Tier etwas Gutes, sondern ebenso sich selbst. Jedes Mal sei es rührend zu sehen, wenn Herr und Gescherr einander wiederhaben. Und zwar schnellstmöglich! In aller Regel sei ein Mikrochip der kürzeste Weg zur tierisch-menschlichen Wiedervereinigung.

Tierheimleiterin Sandra Lob zwinkert mit den Augen, in einer rhetorischen Frage nimmt sie die Antwort bereits vorweg: „Mal ehrlich, gibt es einen besseren Vorsatz fürs neue Jahr, als sich vorzunehmen, dem tierischen Freund endlich einen Chip zu spendieren? Man tut sich und dem eigenen Tier einen Gefallen. Darüber hinaus ist es ein Vorhaben, das sich einfach, bezahlbar, nicht zuletzt: sehr kurzfristig umsetzen lässt. Termin beim Tierarzt des Vertrauens vereinbaren, Nach einem kleinen Pieks unter die Haut ist die Sache erledigt – für den Rest eines langen Tierlebens.“


Tierherberge Pfaffenhofen und Umgebung e.V., An der Weiberrast 2, 85276 Pfaffenhofen a.d. Ilm
www.tierherberge-paf.de 



Spendenkonten der Tierherberge Pfaffenhofen

•Sparkasse Pfaffenhofen                          IBAN DE12 7215 1650 0000 0090 92  
•Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte  IBAN DE21 7216 0818 0003 0749 78
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.