WACHSENDE FUSSGÄNGERZONE“ und „ZUKUNFTSFÄHIGE VERKEHRSPLANUNG“

Hautplatz Pfaffenhofen ohne Autos
Unser Kommentar zum Vorschlag von Grünen-Chefin Eva Schratt "Saisonal autofreier Hauptplatz":

Weniger Autos und Verkehr in der Innenstadt gibt es nur wenn zugleich auch die Parkplatz und allgemeine Mobilitätsfrage mitgedacht wird.

Aktuell wird deshalb ein Parkflächenkonzept mit Schwerpunkt Kernstadt erstellt, welches noch dieses Jahr vorgestellt werden soll. Das Ziel ist eine „wachsende Fussgängerzone“ in Abhängigkeit der Parkflächenplanung, eine Ausweitung der Außengastronomie, die Aufenthaltsqualität (barrierefrei und behindertengerecht) weiter zu verbessern, sowie die Verkehrsberuhigung bzw. Gleichberechtigung der Verkehre (Fußgänger, Fahrrad, PKW).

Das war auch Ergebnis unserer Bürgerumfrage im Frühjahr mit der Frage "Der untere Hauptplatz sollte komplett autofrei gestaltet werden?". Dabei gab es nur eine ganz leichte Mehrheit für weniger oder keine PKWs. Zeitgleich forderten die Bürger aber eben auch mit großer Mehrheit noch mehr für Verkehrsberuhigung und die Radler im allgemeinen zu tun.

Wir sehen die Innenstadt als Lebensraum der Zukunft. Insofern ist die gesamte Verkehrsplanung bei der Stadtentwicklung und der Wohnungsbaupolitik laufend zu berücksichtigen.

Ausdrücklich wollen wir deshalb auch mit einem Fahrrad-Masterplan die Fahrradfreundlichkeit erhöhen (siehe Beispiel Howastraße) und mehr Pendlerparkplätze schaffen. Darüber hinaus ist auch Lärmreduzierung und Raserbekämpfung ebenso eine Aufgabe, wie die Verdrängung des überörtlichen Verkehres aus der Stadt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.