In der Reihe „Pfaffenhofen präsentiert“: Matthias Wurm zeigt Keramik in der Städtischen Galerie

Matthias Wurm: "Die Krone der Welt" (2018), 78x50x80 cm, Keramik, Glasur
In der Reihe „Pfaffenhofen präsentiert“ stellt im Oktober Matthias Wurm in der Städtischen Galerie im Haus der Begegnung aus. Auf Einladung der Stadt Pfaffenhofen zeigt der Pfaffenhofener Künstler großformatige, komplexe Keramikarbeiten, denen er sich im jüngsten Schaffen vertieft widmet und die nun erstmals schwerpunktartig präsentiert werden.

Die Vernissage seiner Ausstellung „Die ornamentalen Himmel der Berge oder Das Farbrauschen der Meere“ findet am Freitag, 5. Oktober um 19.30 Uhr in der Städtischen Galerie im Haus der Begegnung statt. Musikalisch umrahmt wird die Vernissage von der Band „Young and Tight“. Anschließend ist die Ausstellung vom 6. Oktober bis zum 4. November zu sehen. Der Künstler wird sowohl bei der Vernissage als auch an zwei Sonntagen, 14. Oktober und 4. November, persönlich in der Ausstellung anwesend sein.

Neben Keramikarbeiten umfasst Matthias Wurms Werk Skulpturen, Installationen sowie Fotografien: Das Spektrum reicht von der klassischen Keramik über Installationen aus Luftballons bis hin zu Arbeiten aus Tannennadeln oder Zuckerguss. Materialität, Farbigkeit und Ornamentik stellen häufig einen Schwerpunkt in Wurms Werken dar. Das bedeutet, dass sowohl die jeweils verwendeten Materialien als auch die Farben und die im Arbeitsprozess entstandenen Ornamente im Vordergrund seiner Arbeiten stehen.

Oft spielen Wurms Arbeiten dabei mit der Wahrnehmung des Betrachters, sind hintersinnig und zugleich poetisch. Zuletzt erregten seine großen, bunten Pinguin-Skulpturen während des Kultursommers 2017 vor der Stadtpfarrkirche St. Johannes Baptist Aufsehen. Diese waren eine von insgesamt 30 Stationen auf dem Pfaffenhofener Kulturweg, der vom Gartenschaugelände quer durch die Innenstadt und zurück zur Gartenschau führte.

Matthias Wurm studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München und Krakau. Neben vielen Ausstellungen in Deutschland, z. B. in München und Hamburg, waren seine Arbeiten auch in Japan, Polen, Ungarn, im Libanon und in New York zu sehen. Seit 2017 ist er als Kunstlehrer am Pfaffenhofener Schyren-Gymnasium tätig.

Die Öffnungszeiten der Städtischen Galerie sind: Montag bis Freitag von 9 bis 12 und 13.30 bis 16.30 Uhr sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.